Auf Achse für optimales Handling

Auf der automatica 2018 in München stellt Rollon modulare Automationssysteme für Handhabungsprozesse in Fertigung und Intralogistik in den Mittelpunkt. Dazu gehört auch das Konzept der siebten Achse, mit dem sich der Aktionsradius von Industrierobotern einfach und wirtschaftlich erweitern lässt.

Aus seinem umfassenden Automationsportfolio konzipiert Rollon maßgeschneiderte modulare Automationssysteme für alle Branchen. So können auf Basis der modularen Actuator System Line Roboteranwendungen um eine siebte Achse erweitert werden. Dabei bewegt sich der komplette Roboter auf einer bodennahen Linearachse. Verfahren werden können kleine bis mittlere Roboter mit maximal zwei Tonnen Eigengewicht. Zum Aufbau der 7. Achse kommen vorwiegend Tecline-Profile von Rollon zum Einsatz. Prismatische Laufrollenführungen oder Profilschienenführungen in Kombination mit einem Zahnstangenantrieb garantieren hohe Dynamiken und realisieren eine hohe Belastbarkeit. Ihre Hauptanwendungsgebiete sind Robotik, Palettierung, Produktionsstraßen und Logistik. So kann der Knickarm-Roboter zum Beispiel auf der Linearachse parallel zu einer Produktionsstraße mitlaufen und dabei Manipulationen vornehmen. Auch zum mobilen Feeder-Roboter, der mehrere Aufgabepunkte für Werkstücke bedient, lässt er sich erweitern.

Kundenspezifische Intralogistik-Systeme von Rollon


Das Sammeln, Kommissionieren und Palettieren ist ein wichtiger innerbetrieblicher Prozess, der oft im Zusammenspiel mit Verpackungsmaschinen aber auch in industriellen Schwerlastanwendungen realisiert werden muss. Hier kann Rollon auf Basis der Actuator System Line, der Linear Line und der Actuator Line Turnkey-Anlagen mit hoher Dynamik und geringer Durchbiegung der Lineareinheiten auch bei großer Spannweite bauen. Portal- und Gantry-Systeme, sowie kartesische Pick-and-Place Systeme, die hohe Kräfte und Momente aufnehmen und dabei exakt positionieren, sind für Rollon selbstverständlich. Auch in Produktionsumgebungen mit abrasiven Stäuben und Dauereinsatz erreichen die Rollon-Linearsysteme eine hohe Lebensdauer.

Besuchen Sie Rollon vom 19. bis 22. Juni 2018 in München auf der automatica in Halle A5, Stand 328.

Über die ROLLON GmbH

Lineartechnikanbieter gibt es viele, aber keinen wie die Rollon Gruppe. Sie vereint ein Sortiment an Standardkomponenten von Linearführungen und Teleskopschienen bis hin zu Linearachsen und Linearachssysteme in einer variantenreichen Bandbreite für jeden Einsatzbereich in ihrem Produktportfolio. Dazu kommt das umfassende Entwicklungs-, Fertigungs-, System- und Anwendungs-Know-how der Rollon-Ingenieure. Wir verkaufen nicht einfach nur Lineartechnik, wir schaffen Systemlösungen bis hin zur kompletten Neuentwicklung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROLLON GmbH
Bonner Straße 317-319
40589 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 95747-0
Telefax: +49 (211) 95747-100
http://www.rollon.de

Ansprechpartner:
Esther Pereira da Silva
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-12
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: eds@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.