Auf Wachstum ausgerichtet: Onlinehändler Baur setzt auf inconsoWMS

Im März 2020 verließ nach planmäßigem Abschluss weitreichender Um- und Ausbaumaßnahmen das erste Paket den modernisierten Logistikstandort Sonnefeld. Rund 20 Millionen Euro hatte die BAUR-Gruppe für eine weitere Logistikabwicklung der Otto Group in Oberfranken investiert. Seitdem gehen von Sonnefeld aus Pakete an Kunden von OTTO, der BAUR-Gruppe inklusive der UNITO-Handelsmarken nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Bis Ende des Jahres werden mehr als 500 Mitarbeiter rund 25 Millionen Artikel versenden ­– vorwiegend Textilien, Schuhe, Schmuck. Das entspricht etwa 10 Millionen versendeten Paketen oder Versandtüten.   

Die Dienstleistungssparte der BAUR-Gruppe hat mit Sonnefeld ihre Logistikaktivitäten für die Otto Group weiter ausgebaut, um den steigenden Abwicklungsmengen innerhalb des Konzerns entsprechen zu können. Der Traditionsstandort Altenkunstadt kam an seine Kapazitätsgrenzen, nachdem von dort erfolgreich das gesamte Sortiment des stark expandierenden Fashion-Händlers ABOUT YOU europaweit ausgeliefert wird. Ein weiterer Vorteil der Inbetriebnahme von Sonnefeld ist: Altenkunstadt eröffnet dies nun Reserven für das weitere geplante Mengenwachstum innerhalb der Dienstleistungssparte.

In Sonnefeld setzt Baur auf ein hochleistungsfähiges und zugleich flexibles Warehouse Management System des Logistiksoftwarespezialisten inconso, Teil des Geschäftsfelds Körber Supply Chain. Die Lösung baut auf das bereits in Altenkunstadt bewährte und für die Baur-Prozessabläufe optimierte inconsoWMS. Teilweise mussten Prozessabläufe angepasst und verändert werden. Im Einzelnen: Mit 260.000 Plätzen im Kommissionier- und 305.000 Plätzen im Reservelager lehnt die Systemarchitektur in weiten Teilen an die hochoptimierten Abläufe in Altenkunstadt an. Auftragsdaten werden kontinuierlich an das WMS übertragen; die Planung der Aufträge erfolgt über eine hochflexible Auftragssteuerung in Wellen. Teil der Systemarchitektur ist ein Sorter, der bei der automatisierten Auftragsabwicklung unterstützt. Auch per Put-to-Light wurde der neue Standort im Versandbereich auf effiziente und nutzerfreundliche Abläufe ausgerichtet.


Über die BAUR-Gruppe

Die BAUR-Gruppe steht für einen wirtschaftlich soliden Unternehmensverbund, der sich mit nachhaltigem Erfolg auf Online-Handel und Dienstleistungen konzentriert. Kernunternehmen der Gruppe ist BAUR mit dem Online-Shop baur.de. Ergänzt wird das Geschäftsfeld Online-Handel durch den Schuhspezialisten I‘m walking. Zudem verantwortet die österreichische Tochter UNITO Marken wie Universal, OTTO Österreich, Quelle in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Ackermann. Zum Geschäftsfeld Dienstleistungen zählen BFS Baur Fulfillment Solutions, der Logistikdienstleister 2. HTS sowie der E-Commerce-Dienstleister empiriecom. Seit 1997 ist BAUR ein Mitglied der weltweit aktiven Otto Group. Zweiter Gesellschafter ist die Friedrich-Baur-Stiftung. Unternehmenssitz ist Burgkunstadt in Oberfranken. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beträgt 4.320 (Stand: 29. Februar 2020).

Weitere Informationen unter www.inconso.de.

Über das Körber Geschäftsfeld Supply Chain

Entlang der Supply Chain wachsen die Herausforderungen täglich. Körber bietet auf einzigartige Weise eine breite Palette bewährter End-to-End-Technologien für die Logistik – für jede Unternehmensgröße, Geschäfts- oder Wachstumsstrategie. Das Leistungsangebot umfasst nicht nur Software, sondern auch Automatisierungslösungen, Voice, Robotik sowie Materialtransportsysteme – und vereint unter einem Dach das Know-how für die umfassende Systemintegration. Als globaler Partner begegnen wir den Herausforderungen von heute wie auch den sich stetig wandelnden Anforderungen in der Logistik. „Conquer supply chain complexity“ – mit Körber. Das Geschäftsfeld Supply Chain ist Teil des internationalen Technologiekonzerns Körber. Mehr unter www.koerber-supplychain.com

Über Körber

Wir sind Körber – ein internationaler Technologiekonzern mit rund 10.000 Mitarbeitern, mehr als 100 Standorten weltweit und einem gemeinsamen Ziel: Wir setzen unternehmerisches Denken in Kundenerfolge um und gestalten den technologischen Wandel. In den Geschäftsfeldern Digital, Pharma, Supply Chain, Tissue und Tabak bieten wir Produkte, Lösungen und Services, die begeistern. Auf Kundenbedürfnisse reagieren wir schnell, Ideen setzen wir nahtlos um, und mit unseren Innovationen schaffen wir Mehrwert für unsere Kunden. Dabei bauen wir verstärkt auf Ökosysteme, die die Herausforderungen von heute und morgen lösen. Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft des Körber-Konzerns: www.koerber.com

Über die inconso GmbH

inconso ist das führende Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen in Europa. Über 650 Mitarbeiter an elf Standorten in Deutschland, zwei in Spanien und einem in Frankreich bieten mit fundierter Beratung, innovativen, praxisgerechten Softwareprodukten und professioneller Systemintegration Lösungen zur Optimierung kundenspezifischer Logistikprozesse. Schwerpunkte bilden Warehouse Management, das Transport Management und Distributed Order Management Lösungen der inconso Logistics Suite. Weiterführend bietet inconso als zertifizierter SAP-Partner Lösungen auf Basis von SAP EWM, SAP TM und SAP YL. Im zertifizierten Rechenzentrum stehen die Lösungen der inconso Logistics Suite auch als inconso Cloud Solutions zur Verfügung. inconso ist Teil des zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörenden Geschäftsfelds Körber Supply Chain. Innerhalb des Geschäftsfeldes bilden die Softwareunternehmen inconso, Aberle Software, Cirrus Logistics, Cohesio, DMLogic, HighJump und Voiteq den Geschäftsbereich Software mit über 1.250 Mitarbeitern an 37 Standorten weltweit und über 5.000 Kunden in mehr als 70 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inconso GmbH
In der Hub 2 – 8
61231 Bad Nauheim
Telefon: +49 (6032) 348-0
Telefax: +49 (6032) 348-100
https://www.inconso.de

Ansprechpartner:
Sarah Eberle
Director Field Marketing EME
Telefon: +49 (6032) 348-0
E-Mail: seberle@inconso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel