Erste Corona-Bewertungen: So gut setzen Hotels die Hygiene-Vorschriften um

Unter normalen Umständen werden täglich circa 3.600 Hotelbewertungen auf HolidayCheck abgegeben. Während der Ausgangsbeschränkungen und den umfangreichen Reisewarnungen in der ersten Jahreshälfte kamen nur wenige neue Bewertungen hinzu. Seit Mitte Juli sind touristische Reisen zumindest in vielen europäischen Zielen wieder erlaubt. Doch wie fühlt sich ein Urlaub in Zeiten von Corona wirklich an? Wie ist es, im Hotel kein Frühstücksbuffet vorzufinden und wie sicher fühlen sich Gäste in der fremden Umgebung? HolidayCheck hat die Bewertungen seit Anfang Juni auf Kommentare mit Bezug auf das Coronavirus durchsucht und so über 6.000 Bewertungen genauer unter die Lupe genommen.

Die positive Nachricht vorab: Bei gut 3.300 von über 6.100 Bewertungen (55 Prozent), die auf die aktuelle Corona-Situation Bezug nahmen, wurden sechs von sechs möglichen HolidayCheck-Sonnen vergeben – also die bestmögliche Bewertung. Natürlich stehen bei einigen Bewertungen weniger die Corona-Maßnahmen als der schöne Pool oder die tolle Aussicht im Vordergrund. Dennoch lässt sich sagen, dass mehr als die Hälfte der HolidayCheck-Urlauber mit ihrem Corona-Urlaub maximal zufrieden waren.

Positive Urlaubserfahrungen in Zeiten von Corona


Neben der Höchstanzahl an Sonnen vergaben über 1.300 weitere Bewerter (21 Prozent) für ihren Urlaub in Corona-Zeiten fünf Sonnen, also die zweitbeste Bewertungskategorie. Nur noch etwa 550 Gäste (9 Prozent) vergaben vier Sonnen, drei Sonnen wählten etwa 440 Reisende (7 Prozent), zwei Sonnen vergaben etwa 240 Urlauber (4 Prozent) und die schlechteste Bewertung, eine Sonne, wählten nur etwa 180 Urlauber (3 Prozent). „Dass die Hotels aktuell so gut bewertet werden, hätten wir nicht erwartet. Es freut uns aber natürlich sehr und zeigt, dass die Hoteliers auf dem richtigen Weg sind und ein toller Urlaub auch zu Corona-Zeiten möglich ist“, so Georg Ziegler, Director Brand, Content & Community bei HolidayCheck.

Viele Hotels nehmen Hygiene und Desinfektion ernst

Vor allem der Fokus die Gesundheit der Gäste zu schützen und das Bemühen der Hotels, auch in diesen Zeiten für ein gutes Gefühl zu sorgen, schätzen die Urlauber. Zahlreiche Gäste berichten in ihren Bewertungen von gut umgesetzten Hygienekonzepten, von regelmäßig desinfizierten Oberflächen und Liegen, sowie Spendern für Desinfektionsmittel, die für alle Gäste zur Verfügung standen. „Sauberkeit und Desinfektion gaben uns zu Coronazeiten ein gutes Reisegefühl.“, berichtet Urlauberin Karin. Teilweise ist zu lesen, dass die Zimmer derzeit sogar zweimal täglich gereinigt werden um einen höheren Hygienestandard einzuhalten. In vielen Hotels wurde Corona-bedingt nur ein Teil der Zimmer belegt, um ausreichend Abstand einzuhalten und guten Service zu gewährleisten.

Frühstück: Auch ohne Buffet vielfältig und gut 

Auch die Verpflegung spielt im Urlaub eine wichtige Rolle. Da die Selbstbedienung an Buffets aufgrund verstärkter Hygienemaßnahmen nicht möglich ist, sorgen sich einige Gäste wegen Einschränkungen des kulinarischen Angebots. Viele Urlauber beschreiben jedoch sehr positive Erlebnisse: Abstände und Hygienemaßnahmen wurden häufig gut umgesetzt, statt einem Frühstücksbuffet wurde am Tisch serviert. Trotz des höheren Aufwands kam es kaum zu Wartezeiten und die Auswahl und Qualität der Speisen war gut. So berichtet Urlauberin Daniela: „Das servierte Frühstück ist genauso vielfältig und gut wie als Buffet.“ Und Urlauber Wolfgang schreibt: „Alle Speisen werden von freundlichen Mitarbeitern unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen angereicht."

Paradox: Corona als Ausrede für schlechte Reinigung

Anlass für negative Bewertungen ist vor allem liebloses oder wenig bemühtes Verhalten des Personals. Auch schien es manchen Gästen so, als würden fehlende Reinigung und andere Mängel pauschal auf die Corona-Pandemie geschoben. In einigen Hotels erhielten die Reisenden sogar die Auskunft, dass gerade wegen Corona die Zimmer nicht gereinigt werden könnten, angeblich sei dies verboten. Urlauber Dieter schreibt: „Sauberkeit lässt zu wünschen übrig. Wenig Freundlichkeit und Unkenntnis. Längere Wartezeit beim Service. Man kann nicht alles auf Corona schieben.“ Andere Bewerter berichten auch von Personal ohne Mundschutz und einem scheinbar unveränderten „Normalbetrieb“.

Einschränkungen ja – schlechter Service nein

Wer aktuell in den Urlaub fährt, muss mit Einschränkungen rechnen. Und die meisten Reisenden sind durchaus bereit, dies in Kauf zu nehmen. So fanden es einige Gäste beispielsweise absolut in Ordnung, dass aufgrund der verschärften Hygienemaßnahmen Angebote wie Wellness oder Animation gestrichen oder umgeplant werden mussten. Voraussetzung für das Verständnis war aber, dass sie alle Infos vorab auf der Website finden konnten und so genau wussten, was sie vor Ort erwartet.

Anders verhält es sich jedoch mit schlechtem Service: So ärgern sich einige Reisende über skurrile Begebenheiten wie in einem Hotel, das derzeit angeblich nur von Azubis geleitet wird, da sich das übrige Personal aus Kostengründen in Kurzarbeit befindet.

Auch die Umstellung von Selbstbedienung am Buffet zum Service am Platz ist für die absolute Mehrheit der Urlauber kein Grund für eine schlechte Bewertung. Anders sieht es aus, wenn die Wartezeiten sehr lange sind oder teilweise eingeschweißtes Fertigessen serviert wird. Urlauber Hubert fasst zusammen: „Service im Restaurant unqualifiziert und mit den COVID-19 Maßnahmen völlig überfordert.“

Fazit: Vielerorts sehr gut, vereinzelt deutlich Luft nach oben

Insgesamt zeigt die Auswertung der Covid-Bewertungen von HolidayCheck, dass viele Hoteliers sich Mühe geben. Sie tun ihr Bestes, das Reiseerlebnis für ihre Gäste hygienisch sicher zu gestalten und ihnen gleichzeitig einen möglichst „normalen“ Urlaub zu ermöglichen. Auch die meisten Gäste scheinen ein gewisses Maß an Verständnis für die Hoteliers mitzubringen und können mit ein paar nachvollziehbaren Einschränkungen gut umgehen. Das zeigt sich auch in der Tatsache, dass insgesamt 76 Prozent der Urlauber 5 oder 6 Sonnen für ihren Corona-Urlaub vergeben haben – die beiden höchsten Auswahlmöglichkeiten.

Trotzdem gibt es natürlich auch schlechte Bewertungen: Bei einigen Hotels besteht großer Nachbesserungsbedarf, mancherorts wurden kaum Sicherheits- und Hygienevorkehrungen getroffen und vereinzelt wurde die Pandemie als Ausrede für massive Mängel benutzt. Besonders in diesen unsicheren Reisezeiten ist es wichtig, sich die Bewertungen der Hotels auf Portalen wie HolidayCheck genau anzusehen, denn wo es normalerweise „nur“ um eine schöne oder weniger schöne Reise geht, steht beim Corona-Urlaub die Gesundheit auf dem Spiel. Für eine ideale Übersicht werden auf HolidayCheck alle Bewertungen, die Aussagen zum Umgang des Hotels mit dem Coronavirus enthalten, gekennzeichnet. So können die Portal-Besucher direkt sehen, mit welchen Einschränkungen sie rechnen müssen und abschätzen, ob sie sich im gewählten Hotel während Corona wohl fühlen können.

Über die HolidayCheck AG

HolidayCheck ermöglicht es jedem Urlauber, dank authentischer Bewertungen, der Expertise des eigenen Reisebüros und dem Wissen der Community, den individuell passenden Urlaub zu finden und zu buchen. Grundlage sind über 9,9 Millionen Hotelbewertungen, ein eigenes TÜV-zertifiziertes Online-Reisebüro mit rund 220 Reiseexperten sowie die Angebote von mehr als 100 Reiseveranstaltern und weiteren touristischen Anbietern. Viele hilfreiche Informationen und Inspiration finden Urlauber auch im Reiseforum mit bis zu 2,9 Mio. Besuchern pro Monat, im HolidayCheck Online-Magazin Away und auf der neuen HolidayCheck Kreuzfahrtplattform. Die HolidayCheck AG ist eine Tochter der HolidayCheck Group, wurde im Jahr 2003 gegründet und hat ihren Sitz im schweizerischen Bottighofen nahe der deutschen Grenzstadt Konstanz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HolidayCheck AG
Bahnweg 8
CH8598 Bottighofen
Telefon: +41 (71) 6869000
Telefax: +41 (71) 6869009
http://www.holidaycheck.de

Ansprechpartner:
Nina Hammer
Leiterin Public Relations
Telefon: +41 (71) 686-9808
E-Mail: nina.hammer@holidaycheck.com
Ulrike Mittereder
PR Manager
Telefon: +41 (71) 686-9538
E-Mail: Ulrike.Mittereder@holidaycheck.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel