Ventile für chinesisch-amerikanischen Hersteller

Mit einem Lifetime-Volumen von mehr als 71 MioEUR hat die Rheinmetall Automotive AG über ihre Konzerntochter Pierburg einen Auftrag eines chinesisch-amerikanischen Motorenherstellers erhalten.

Der Hersteller mit Sitz in Peking hat elektronisch geregelte Abgasklappen (Back Pressure Valves) für Motoren von Trucks mit einem Hubraum von 12 und 13 Litern geordert. Bei dem bestellten Produkt handelt es sich um ein Ventil, das in der Kette der mechatronischen Abgasregelkomponenten und speziell bei Applikationen für moderne, strenge Schadstoffnormen eine Rolle spielt.

Die von der Konzerntochter Pierburg entwickelten Ventile werden ab 2019 in Produktion gehen. Produktionsort ist nach dem Prinzip „local for local“ das chinesische Werk der Pierburg GmbH in Kunshan, durch das gezielt der chinesische Markt beliefert wird.


Abgasklappen können gleich mehrere Aufgaben bei der Schadstoffreduzierung moderner Motoren erfüllen. Sie erhöhen das notwendige Druckgefälle zur Verbesserung der Abgasrückführrate, übernehmen das Thermomanagement für das SCR-System oder unterstützen bei der Regenerierung des Dieselpartikelfilters. Außerdem finden sie nach Bedarf Einsatz bei der Geräuschoptimierung im Abgasstrang sowie zur Unterstützung der Motorbremsfunktion.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall Automotive AG
Karl-Schmidt-Straße 2-8
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 (7132) 33-3140
Telefax: +49 (7132) 33-3150
http://www.rheinmetall-automotive.com

Ansprechpartner:
Manuela Schall
Pressereferentin
Telefon: +49 (7132) 33-3142
Fax: +49 (7132) 3352140
E-Mail: Manuela.Schall@de.kspg.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.