In der Weihnachtsbäckerei

Der vorweihnachtliche Waffelverkauf am Nikolaustag ist im Neckarsulmer Werk der Rheinmetall Automotive AG schon Tradition geworden.

Ein elfköpfiges Team der Konzerntochter KS Kolbenschmidt hat auch in diesem Jahr wieder frische Waffeln gebacken und sie Kollegen gegen eine Spende angeboten. Der Erlös betrug mehr als 1.900 Euro und wurde vom Vorstand des Unternehmens auf 2.500 Euro aufgestockt. Der Betrag wird in diesen Tagen an die Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ überwiesen. Organisatorin Ruzica Kraljevic freut sich: „Ich wurde in diesem Jahr bereits im Vorfeld gefragt, ob denn der Waffelverkauf wieder stattfindet und finde es toll, dass so viele Kollegen Teig spenden und zum Essen vorbeikommen.“

„Große Hilfe für kleine Helden“ ist eine Stiftung sowie ein Verein und richtet sich an kranke Kinder und deren Angehörige an der Heilbronner Kinderklinik. Ein vielfältiges Angebot ermöglicht den jungen Patienten eine ganzheitliche Betreuung, für die die Krankenkassen nicht aufkommen.


Statt gedruckte Weihnachtskarten zu verwenden spendet Rheinmetall Automotive außerdem 5.000 Euro an den Heilbronner Verein Pfiffigunde. Der Verein ist Träger der Fachberatungsstelle für sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt in Heilbronn.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall Automotive AG
Karl-Schmidt-Straße 2-8
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 (7132) 33-3140
Telefax: +49 (7132) 33-3150
http://www.rheinmetall-automotive.com

Ansprechpartner:
Manuela Schall
Pressereferentin
Telefon: +49 (7132) 33-3142
Fax: +49 (7132) 3352140
E-Mail: Manuela.Schall@de.kspg.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.