Die Wirkungsweise und Funktion der Nozag Kegelradgetriebe

Grundsätzlich ist bei diesen Kegelradetrieben die Eingangswelle um 90 Grad zur Abtriebswelle versetzt. Der Begriff Winkelgetriebe ist allerdings nicht ganz eindeutig, da auch Schneckengetriebe mit diesem Winkelversatz arbeiten. Das Kegelradgetriebe ist hingegen in seiner Funktionsweise klar definiert.

Kegelradgetriebe von Nozag sind für eine Vielzahl von Anwendungen konzipiert und werden daher in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Die leichte Baureihe LMA mit geradeverzahnten Kegelrädern und Gehäusen aus Aluminium sind insbesondere für Anwendungen mit niedrigen Drehzahlen vorgesehen. Im einfachsten Fall erfolgt bei einem solchen Getriebe der eigentliche Antrieb mit einer Handkurbel, die es ebenfalls im umfangreichen Nozag-Sortiment gibt. Natürlich lassen sich die LMA Kegelradgetriebe auch mit Motorkraft betreiben, solange diese mit einer Eingangsdrehzahl kleiner 1000 min-1 arbeiten. Zu beachten ist bei dieser Baureihe, dass eine eine Einschaltdauer ED von 20 Prozent nicht überschritten wird.

Zum besseren Verständnis: Unter der Einschaltdauer versteht man den maximal zulässigen Betriebsintervall. Dieser wird für einen Zeitraum von zehn Minuten berechnet. Die Einschaltdauer von ED 20 Prozent entspricht dann einer Zeit von zwei Minuten. Das bedeutet wiederum eine Betriebszeit von zwei Minuten und eine Stillstandszeit von acht Minuten.


Nozag Kegelradgetriebe der Baureihe LMA werden in fünf verschiedenen Baugrößen angeboten. Sie umfassen einen Drehmomentbereich von 1 Nm bis hin zu 45 Nm. Der Durchmesser der Welle kann dabei von sechs bis 17 Millimeter variieren.

Werden die Anforderungen größer, kommen die Nozag Kegelradgetriebe der Baureihe RM zum Einsatz. Das Besondere dieser Baureihe ist ein Kegelradsatz, der über eine Gleason-Spiralverzahnung verfügt. Die Räder sind in dieser Baureihe gehärtet und geläppt.

Diese besondere Konstruktion ermöglicht eine außerordentlich hohe Laufruhe.

Da das Winkelspiel dieser Getriebe rund fünf Minuten beträgt, sind die Getriebe besonders gut für den Einsatz an Servomotoren geeignet. Die hochwertige Verzahnung sorgt dafür, dass diese Kegelradgetriebe auch im Dauereinsatz, also mit ED 100 Prozent gefahren werden können. Bezogen auf die kleine Baugröße der Kegelradgetriebe der RM Reihe lassen sich überdurchschnittlich hohe Drehmomente übertragen.

Flexibel einsetzbar wird die RM Baureihe unter anderem durch die verschiedenen möglichen Wellenanordnungen. Die L-Bauform beispielsweise verfügt über eine entgegengesetzte Ausgansdrehrichtung im Verhältnis zur Eingangsdrehrichtung. Weiterhin ermöglicht diese Bauform die gleiche Drehrichtung am Antrieb wie auch am Abtrieb. Verfügbar ist das Kegelradgetriebe mit beidseitiger Abtriebswelle, mit einer Hohnwelle am Abtrieb und verschiedenen anderen Anordnungen der Wellen. Nochmals besonders flexibel werden diese Getriebe durch unterschiedliche Übersetzungen von i=1:1 bis zu i=5:1. Sieben verschiedene Baugrößen der Kegelradgetriebe der RM Baureihe ermöglichen ein Drehmomentspektrum vom 10 Nm bis hin zu 1000 Nm.

Um problemlos Motoren der unterschiedlichsten Kategorien an die Kegelradgetriebe anbauen zu können, sind unterschiedliche Motorflansche im IEC-Standard lieferbar. Außerdem ist generell der direkte Anbau von Servo- und Schrittmotoren möglich. Nozag bietet dazu auch spezielle Motorflansche nach individuellen Sondermaßen.

Neben den Kegelradgetrieben liefert Nozag als kompetenter Partner außerdem Schneckengetriebe, Spindelhubgetriebe und Sonderanfertigungen von Getrieben für spezielle Anforderungen.

Über die NOZAG GmbH

Seit über 50 Jahren überzeugt die Nozag GmbH als industrielles mittelständisches Unternehmen bei der Herstellung von qualitativ hochwertigen Hubgetrieben und Verzahnungskomponenten. Ursprünglich als NOrmZahnräder AG gegründet, entwickelte sich die Kernkompetenz aus Verzahnungsteilen aller Art, bis hin zum Anbieter für vielfältige Anwendungen und Lösungen in der Antriebstechnik.

Nozag verfügt über fünf ineinandergreifende Sparten; und zwar Normteile, Normteile weiter bearbeitet, Verzahnungsteile nach Zeichnung, Spindelhubgetriebe und Winkelgetriebe wie Kegelradgetriebe und Schneckengetriebe.

Mit den jeweils dazugehörenden Komponenten wie Motoren, Verbindungswellen und sonstigen Anbauteilen. wird das Produktspektrum abgerundet.

Ein Hauptaugenmerk gilt der Fertigung von Sondergetrieben, die komplett nach Kundenanforderungen entwickelt werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOZAG GmbH
Eschelbronner Str. 2/1
74939 Zuzenhausen
Telefon: +49 (6226) 7857340
Telefax: +49 (6226) 7857341
https://nozag-hubgetriebe.de

Ansprechpartner:
Andreas Merz
Telefon: +49 (6226) 78573-40
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.