Brücke zwischen Unternehmens-IT und Industrie 4.0

Mit der neuen Version des NCP Enterprise Management Server verwalten Unternehmen alle Endpunkte mit einem einzigen Software-System.  Unabhängig davon, ob es sich um das NCP IIoT Gateway und die dazugehörigen IIoT-Clients in einer Industrie 4.0 Umgebung handelt oder um das klassische VPN Gateway und die NCP Clients für Remote Access. Der NCP Enterprise Management Server baut zum einen die Brücke zwischen den beiden Welten und gewährleistet zudem maximale Sicherheit bei der Vernetzung aller integrierten NCP Komponenten. Dies ist einzigartig auf dem IT-Security Markt.

Mithilfe von Standardprotokollen und Schnittstellen schließt die NCP Lösung die Lücke zwischen der Industrie 4.0-IT und der operativen Unternehmens-IT. Ursprünglich lassen sich diese beiden Bereiche nicht über eine einzige Management-Plattform verbinden, was den Administrationsaufwand erheblich erhöht. Das zentrale Managementsystem von NCP wurde speziell für die Verwaltung aller Clients und Gateways in den verschiedenen Unternehmensbereichen entwickelt. Es ermöglicht eine vollständige, zentrale Konfiguration aller Kommunikations-Komponenten. Die Gesamtlösung besteht aus dem NCP Secure Enterprise Management Server und entsprechenden Gateways und Clients für die verschiedenen Bereiche.

Authentifizierungsprozesse können mit der Lösung voll automatisiert werden und stellen sicher, dass sowohl klassische Anwender als auch anzubindende Maschinen entsprechend sicher authentifiziert werden. Zudem steuert das Managementsystem von zentraler Stelle aus Updates, Zertifikate, Konfigurationen und verwaltet gleichzeitig auch die Lizenzen. Dies sowohl auf Laptops/PCs und Smartphones als auch auf Komponenten oder Maschinen in der Industrie 4.0-Welt. Durch die Mandantenfähigkeit lassen sich mobile Anwender, Komponenten aus der Produkt- und Produktions-IT oder Standorte getrennt voneinander auf einem einzigen Managementsystem verwalten.


„Diese ganzheitliche Lösung ist die erste ihrer Art, welche Unternehmen im Rahmen der Digitalisierung erlaubt, Komponenten und Maschinen aus der Welt der Industrie 4.0 an die klassische Unternehmens-IT anzubinden und Administratoren die proaktive Verwaltung ihrer Clients und ihrer Gateways innerhalb eines Systems erlaubt. NCP schlägt sozusagen eine Brücke zwischen der Corporate-IT, der Produkt-IT und der Industrial-IT. Ein Whitepaper von Frost & Sullivan bestätigt unsere Neuentwicklung zur Konsolidierung der verschiedenen Unternehmensbereiche“, erläutert NCP Geschäftsführer Patrick Oliver Graf.

Über die NCP engineering GmbH

Die NCP engineering GmbH mit Hauptsitz in Nürnberg vereinfacht den sicheren Zugriff auf zentrale Datennetze via Internet. NCP Produkte und Lösungen erfüllen alle Anforderungen hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit.
Die Kernkompetenzen liegen auf den Gebieten IP-Routing, zentrales Management von remote Systemen sowie Verschlüsselungs-, VPN- und Firewall-Technologien.
Das Unternehmen entwickelt Software in den Bereichen Mobile Computing, Teleworking, Filialvernetzung, M2M sowie Industrie 4.0 (IIoT). Zum Portfolio gehören auch vom deutschen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zugelassene Lösungen. Die Technologie der NCP Produkte garantiert die Integration und Kompatibilität mit den Produkten anderer Hersteller. Für die nationale und internationale Vermarktung der Produkte und Lösungen setzt NCP sowohl auf die Zusammenarbeit mit Technologie- und OEM-Partnern als auch auf den Vertrieb über Distributoren und zertifizierte Systemhäuser. Zu den Kunden zählen Unternehmen, Behörden und Organisationen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NCP engineering GmbH
Dombühler Strasse 2
90449 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 9968-0
Telefax: +49 (911) 9968-299
http://www.ncp-e.com

Ansprechpartner:
Oliver Bezold
Marketing Manager
Telefon: +49 (911) 9968-124
Fax: +49 (911) 9968-299
E-Mail: oliver.bezold@ncp-e.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.