Heimat Krankenkasse führt digitales Postfach ein

Seit Anfang des Jahres können Kunden der Heimat Krankenkasse einen weiteren Online-Service nutzen. Mit dem neu gestalteten Angebot „OnlinePlus“ erhalten die Versicherten ihre Briefe von der Heimat Krankenkasse schnell und bequem in ein digitales Postfach. „Die Kunden können ihren gesamten Schriftverkehr mit uns auf einem Blick sehen und haben auch die Möglichkeit, ihre Dokumente, wie zum Beispiel Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen oder Rechnungen einzureichen“, erklärt Carsten Kleineheinrich, stellvertretender Vorstand der Heimat Krankenkasse. „Unsere Zielsetzung bestand darin, die Kommunikation mit dem Kunden zu vereinfachen und gleichzeitig interne Abläufe zu verschlanken. Denn der digitale Postkorb ist komplett in unsere bestehende Systemlandschaft integriert.“

Die Versicherten werden automatisch per E-Mail informiert, sobald sie Post bei OnlinePlus haben. Falls der Empfänger seine Dokumente nicht liest, erhält er die Unterlagen automatisiert auf dem Postweg. Dass das digitale Postfach – im Gegensatz zu der Kommunikation per E-Mail – die geforderten Datenschutzbestimmungen erfüllt, war ebenfalls einer der Gründe, weshalb sich die Heimat Krankenkasse für die neue Online-Lösung entschieden hat. 

„Bei der einfachen E-Mail Kommunikation sind sensible Daten wie beispielsweise Krankheitsdiagnosen nicht ausreichend geschützt. Daher mussten wir unsere Versicherten aus Datenschutzgründen oft noch auf dem Postweg anschreiben. Mit dem digitalen Postfach bieten wir nun einen sicheren und komfortablen Weg, um mit uns über das Internet zu kommunizieren“, so der stellvertretende Vorstand weiter.


Zwei weitere Online-Services ergänzen das neue Angebot: Die Versicherten können die jährliche Abfrage zur Familienversicherung und den Unfallfragebogen anstatt auf Papier nun ebenfalls online ausfüllen und direkt an die Kasse übermitteln.

„Unsere Versicherten haben die neue Online-Lösung gut angenommen und wir arbeiten weiter daran, unsere Digitalstrategie kontinuierlich umzusetzen und unseren Service weiter auszubauen“, resümiert Kleineheinrich.

Trotz der vielfältigen Möglichkeiten im digitalen Zeitalter steht für die Heimat Krankenkasse die persönliche Beratung ihrer Versicherten an oberster Stelle. Deshalb haben die rund 270 Mitarbeiter in insgesamt fünf Geschäftsstellen auch in Zukunft immer gerne ein offenes Ohr für die Anliegen ihrer Kunden.

Über Heimat Krankenkasse

Die Heimat Krankenkasse wurde am 01. Oktober 1952 von Rudolf August Oetker als gesetzliche Betriebskrankenkasse gegründet. Bis Ende 2011 war sie unter dem Namen BKK Dr. Oetker bekannt. Sie ist seit dem Jahr 2002 bundesweit geöffnet und erhielt 2012 ihren heutigen Namen Heimat Krankenkasse. Mit Hauptsitz in Bielefeld und weiteren Standorten in Budenheim, Hamburg, Wittlich und Wittenburg betreuen inzwischen rund 270 Beschäftigte über 150.000 Versicherte und Arbeitgeberkunden. Engagiert, leistungsstark und zuverlässig ist die Heimat Krankenkasse für jeden ihrer Versicherten da, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Dank attraktiver Leistungen und individuellem Service bietet die Heimat Krankenkasse vor allem eins: eine rundum gute und zuverlässige Versorgung. Und das alles bei einem fairen Beitragssatz von 15,7 Prozent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heimat Krankenkasse
Herforder Straße 23
33602 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 92395-0
Telefax: +49 (521) 92395-4150
http://www.heimat-krankenkasse.de

Ansprechpartner:
Philipp Ward
Telefon: +49 (521) 92395-4006
E-Mail: p.ward@heimat-krankenkasse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.