Akkreditierungserweiterung des FGH Prüflabors

Mit Erhalt der Urkunde wurde die Akkreditierungserweiterung des FGH Prüflabors nun offiziell durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) bestätigt. Damit wird die hohe Qualität der von uns angebotenen Prüfdienstleistungen nunmehr auch für die Durchführung von Leistungsmessungen gemäß u.a. FGW-TR3 und VDE 0124-100 sowie nach den neuen VDE-Anwendungsregeln Nieder-, Mittel-, Hoch- und Höchstspannung (VDE-AR-N 4100 bis 4130) und weiterer internationaler Regelwerke von unabhängiger Seite unterstrichen. Mit der Akkreditierungserweiterung können wir unseren Kunden nun das gesamte Leistungsspektrum gemäß den Anforderungen des Network Code Requirements for Generators (RfG) aus einer Hand anbieten.

Zum Angebot für Hersteller gehört damit das Gesamtpaket von akkreditierter Vermessung (Typprüfung) und Netzanschlusszertifizierung (Einheitenzertifikate bzw. Equipment Certificates) auf Einheiten- und Komponentenebene. Hierfür stellen wir am Standort Aachen u.a. für die Vermessung von PV- und Speicherwechselrichtern sowie BHKWs bundesweit einmalige Prüfstandskapazitäten bereit, die auch die Prüfung von LVRT- und HVRT-Eigenschaften einschließen.

Projektierer und Betreiber von Erzeugungsanlagen profitieren von unserer Erfahrung im Bereich der Anlagenzertifizierung, die durch weitere Dienstleistungen wie Konformitätserklärungen, Inbetriebsetzungserklärungen sowie Schutz- und Funktionsprüfungen der neu gegründeten Inspektionsstelle ergänzt werden. In diesem Zusammenhang gehören auch wiederkehrende Prüfungen im Rahmen eines Compliance Monitorings zum Portfolio.


Schließlich bieten Prüflabor und Zertifizierungsstelle auch sämtliche Leistungen im sogenannten Einzelnachweisverfahren für Erzeugungsanlagen an, für die keine Einheitenzertifikate bereitstehen. Auch in der Anwendung dieses verhältnismäßig neuen und anspruchsvollen Verfahrens stehen wir unseren Kunden als erfahrener Partner zur Verfügung und können bereits auf umfangreiche und deutschlandweit einzigartige Projekterfahrung zurückblicken. Unser breit aufgestelltes Portfolio bildet damit alle erforderlichen Dienstleistungen im Zuge der neuen VDE-Anwendungsregeln ab.

Die FGH ist in verschiedenen europäischen Gremien zur Umsetzung der RfG-Anforderungen in den EU-Staaten aktiv und kann ihren Kunden damit stets die aktuellen Informationen aus erster Hand zu Fragen der internationalen Grid Code Compliance bereitstellen. Dieses Wissen fließt dabei auch immer aktuell in die Inhalte unserer Seminarreihen ein (weitere Informationen auf unserer Website www.fgh-ma.de).

Wir freuen uns darauf, Sie bei der Verwirklichung Ihrer Projekte zu unterstützen.

Über die FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH

Die FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH wurde 2015 als eigenständige Tochtergesellschaft des FGH e.V. ausgegründet. Integriert ist zum einen eine akkreditierte Zertifizierungsstelle für dezentrale Erzeugungsanlagen, -einheiten sowie deren Komponenten sowie ein Prüflabor für qualifizierte Konformitäts- und Typprüfungen.

Zum Angebot gehört neben der Einheiten- und Anlagenzertifizierung gemäß BDEW-Mittelspannungsrichtlinie, Systemdienstleistungsverordnung, TAB-Hochspannung (VDE AR N 4120) und weiterer nationaler und internationaler Grid Codes auch die Zertifizierung von Produkten und Komponenten wie beispielsweise Parkreglern, Netzregelungseinheiten oder leistungselektronisch angebundenen Speichersystemen.

Das akkreditierte FGH Prüflabor bietet qualifizierte Konformitäts- und Typprüfungen im Bereich der Schutz- und Leittechnik sowie weitere Messdienstleistungen an. Das Angebot richtet sich dabei sowohl an Hersteller von Erzeugungseinheiten und Geräten der Schutz- und Leittechnik als auch an Betreiber von Erzeugungsanlagen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH
Besselstr. 20-22
68219 Mannheim
Telefon: +49 (621) 976807-50
Telefax: +49 (621) 976807-73
https://www.fgh-zertifizierung.de/de/

Ansprechpartner:
Barbara Schumacher
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (241) 997857258
E-Mail: barbara.schumacher@fgh-ma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.