Great Place to Work: it-economics erneut als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

it-economics zählt erneut zu den Siegern des Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber Deutschlands“ von Great Place to Work©. In der Kategorie Unternehmen von 101-250 Mitarbeiter erreichte das IT-Beratungshaus Platz 11. Im Rahmen des Wettbewerbs werden Unternehmen ausgezeichnet, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besonders attraktive Perspektiven und eine positive Unternehmenskultur bieten.

Große Freude bei it-economics auf der gestrigen Preisverleihung von Great Place to Work© in Berlin. it-economics schaffte es erneut unter die Besten und erreichte einen hervorragenden 11. Platz unter 700 teilnehmenden Unternehmen.

„Ein Beratungsunternehmen hat genau ein Asset: motivierte und engagierte Mitarbeiter. Seit der letzten Teilnahme haben wir nochmals viele Ideen und viel Zeit in eine noch bessere Gestaltung unserer Arbeitsplatzkultur investiert. Es freut uns außerordentlich zu sehen, dass sich das Engagement auszahlt und wir wieder zu den besten Arbeitgebern Deutschlands gehören“, erklärt Torsten Klein, CEO von it-economics.


Transparenz und Mitwirkung ermöglichen

it-economics legt großen Wert darauf, dass sich die Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen einbringen können. Dazu setzt man auf das OKR-Managementmodell, das Transparenz und Mitwirkung ermöglicht. So können alle Unternehmensziele transparent dargestellt und jederzeit von jedem Mitarbeiter eingesehen werden. Die Teams legen selbst fest, an welchen Unternehmenszielen sie mitwirken und setzen sich dabei konkrete Schwerpunkte und Ziele.

Persönliche Entwicklung und das Miteinander fördern

Die zweite wichtige Säule besteht darin, zwischen den Mitarbeitenden für kontinuierlichen Austausch zu sorgen und jedem Einzelnen Freiräume für die Entfaltung seiner Talente zu geben. So wurde z.B. der variable Bonusanteil abgeschafft und dadurch die Entkopplung von Feedback und monetärer Belohnung sichergestellt. Statt einer nachträglichen Bewertung geht es nun in den Mitarbeitergesprächen um konstruktives Feedback und Verbesserungen.

Damit sich ein reger Austausch und neue Impulse entwickeln und trotz täglicher Präsenz beim Kunden ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl entsteht, bekommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig die Möglichkeit, sich auch abseits der Projekte zu treffen, fachlich auszutauschen und Themen voranzutreiben. Dazu stellen wir pro Monat einen „One Team Day“ zur Verfügung, wobei jeder selbst entscheiden kann, welche Themen und Aufgaben an diesem Tag im Fokus stehen: Weitere Formate wie die  IT³-Con, der it-economics Jahreskonferenz, dem „All-Hands Meeting“, einem Offsite-Event mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und viele weitere Parties und Feste ergänzen unser Angebot.  .

Umfangreiche Analyse als Basis der Auszeichnung

Bewertungsgrundlage des Wettbewerbs von Great Place to Work© war eine anonyme Befragung der Mitarbeitenden zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Darüber hinaus wurde das Management zu Maßnahmen und Angeboten der Personalarbeit im Unternehmen befragt und ein Kulturaudit durchgeführt. Die Entscheidung in den Wettbewerben „Beste Arbeitgeber ITK“ und „Beste Arbeitgeber Bayern“, an denen it-economics ebenfalls teilgenommen hat, steht noch aus.

Bereits  Ende 2018 wurde it-economics von Focus Business als „Top Arbeitgeber Mittelstand“ ausgezeichnet.

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein internationales Forschungs- und Beratungsinstitut, das in rund 60 Ländern Unternehmen dabei unterstützt, ihre Unternehmens- und Arbeitsplatzkultur zu entwickeln. Eine vertrauensorientierte und leistungsstarke Kultur sorgt nicht nur für Motivation und Bindung auf Seiten der Mitarbeitenden, sondern stärkt die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Unternehmens. Sie trägt wesentlich dazu bei, Veränderungsprozesse wie die Digitale Transformation oder den Demographischen Wandel erfolgreich zu bewältigen. Jedes Jahr zeichnet Great Place to Work® auf Grundlage anonymer Mitarbeiterbefragungen und der Analyse der Unternehmenskultur sehr gute Arbeitgeber international, national, regional und branchenspezifisch für ihre Leistung aus. Das deutsche Institut mit Firmensitz in Köln wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 90 Mitarbeitende: www.greatplacetowork.de

Über die it-economics GmbH

it-economics entwickelt Digitalisierungskonzepte und begleitet Unternehmen auf dem Weg zur Agilität. Das Leistungsportfolio umfasst Lösungen und Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette des klassischen und agilen IT-Managements: von Trainings und Coachings, IT-Strategie- und Architekturberatung bis hin zu Implementierung, Rollout und Wartung. Das eigens entwickelte IT³-Konzept garantiert den Einsatz passender Managementmethoden, aktueller Technologien und spezifischen Fachwissens. Ein besonderer Schwerpunkt von it-economics liegt auf Unternehmen aus der Finanz – und Energiebranche.

Das 2003 gegründete IT-Beratungshaus beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeiter am Hauptsitz München, den Standorten Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Karlsruhe und Münster sowie in den Niederlassungen Sofia, Bulgarien und Zürich, Schweiz. Seit Juli 2018 gehört it-economics als 100-%ige Tochtergesellschaft zur Sopra Steria Gruppe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

it-economics GmbH
Bothestr. 11
81675 München
Telefon: +49 (89) 2154880-0
Telefax: +49 (89) 552741-16
http://www.it-economics.de/

Ansprechpartner:
Matthias Frei
Marketing Specialist
Telefon: +49 (89) 2154880-21
Fax: +49 (89) 552741-16
E-Mail: mfrei@it-economics.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.