FIS entwickelt Schnittstellenlösung für Personalstammdaten bei Koenig & Bauer

Die Koenig & Bauer AG, ältester und zugleich zweitgrößter Druckmaschinenhersteller der Welt, bildet ihre Personalentwicklungsprozesse in der Cloud ab. Mit der Entwicklung einer Schnittstellenlösung zwischen SAP ERP HCM und SAP SuccessFactors beauftragte das Unternehmen mit Stammsitz in Würzburg die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH.

Im Zuge der Entwicklung der Schnittstelle für die Personalstammdaten musste auch das Customizing der Lösung angepasst werden. Spezifische Entwicklungen abweichend von der Standardintegration waren erforderlich, um die Schnittstelle kundengerecht zu implementieren. Neben den Grundeinstellungen zur Integration galt es, die Felder in SAP SuccessFactors mit den Feldern aus dem Personaldatenstamm des SAP ERP Systems zu füllen. FIS ging dabei der von SAP vorgegebenen Standardmethode nach und implementierte zusätzlich spezifische Business Add-Ins (BAdIs).

Viele Unternehmen, die ihre SAP-basierten HCM-Prozesse nach und nach in die Cloud verlagern, starten mit dem Talentmanagement der SuccessFactors Suite und benötigen hierfür eine Schnittstelle aus dem On-Premise System, um die erforderlichen Personalstammdaten zu erhalten.


Über die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH

Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH ist ein expandierendes, unabhängiges Unternehmen und bildet das Dach der FIS-Gruppe. Innerhalb dieser sind über 700 Mitarbeiter/innen beschäftigt, um Unternehmen jeden Tag moderner, wirtschaftlicher und wettbewerbsfähiger zu machen. Der Schwerpunkt der FIS liegt in SAP-Projekten und der Entwicklung effizienter Lösungen, welche die Digitalisierung in Unternehmen vorantreiben. Als eines der führenden SAP-Systemhäuser in der Region D-A-CH ist FIS mit der Komplettlösung FIS/wws im Technischen Großhandel Marktführer. Gemeinsam mit dem Tochterunternehmen Medienwerft deckt FIS das komplette SAP-Themenspektrum für den Bereich Customer Experience (CX) ab.

In der Tochtergesellschaft FIS-ASP betreiben und administrieren mehr als 100 Spezialisten die SAP-Systeme von Kunden in eigenen Rechenzentren in Süddeutschland. Das Tochterunternehmen FIS-SST ist kompetenter Ansprechpartner für Projekte rund um das Thema Nearshoring. Kollaborative Lösungen für die komfortable und sichere Prozessabwicklung verschiedener Unternehmen auf gemeinsamen Plattformen werden im Tochterunternehmen FIS-iLog entwickelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
Röthleiner Weg 1
97506 Grafenrheinfeld
Telefon: +49 (9723) 9188-0
Telefax: +49 (9723) 9188-100
http://www.fis-gmbh.de

Ansprechpartner:
Eva Baumeister
Marketing
Telefon: +49 (9723) 9188-0
E-Mail: marketing@fis-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.