UDI: „Gold“ für Bauprojekt Hansapark

Das nachhaltige Baukonzept des Büro- und Verwaltungsgebäudes am Hansapark Nürnberg hat das Vorzertifikat „Gold“ der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten.

Beim neu entstehenden Büro- und Verwaltungsgebäude am Hansapark im Nürnberger Südwesten setzt die te management-/UDI-Gruppe wieder auf Nachhaltigkeit. „Wir haben uns bei der Planung streng an die Nachhaltigkeitsstandards für das Gold-Gütesiegel der DGNB gehalten. Daher freuen wir uns über die Auszeichnung. Es ist ein weiterer positiver Schritt in Richtung nachhaltiges Bauen für gewerbliche Immobilien“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Stefan Keller. Beim Konzept im Stadtteil Schweinau kommt unter anderem ein Eisspeicher zum Einsatz, der sowohl im Winter zum umweltfreundlichen Heizen als auch im Sommer zur Kühlung verwendet wird.

Das Engagement der UDI-Gruppe im Bereich nachhaltiger Immobilien hat Tradition: Ein Referenzprojekt ist der eigene Firmensitz, ebenfalls ein „Green Building“, auf dem Frankencampus in Nürnberg. Bereits 2014 erhielt das Bürogebäude die höchste Auszeichnung für Green Buildings, das DGNB-Zertifikat in Platin.


Die DGNB hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) ein einzigartiges Gütesiegel für nachhaltiges Bauen entwickelt. Das international anerkannte DGNB System dient der objektiven Beschreibung und Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden und Quartieren. Dabei werden sechs Hauptkriterien-Gruppen überprüft: Ökonomie, Technik, Prozess, Standort, Soziales und Ökologie.

„Sofern der Standort und die Rahmenplanung es zulassen, wollen wir bei all unseren Immobilienprojekten nachhaltige Energiekonzepte umsetzen. Bei der Zertifizierung unserer Gebäude über die DGNB haben wir uns den Goldstandard als Maßstab gesetzt. Schließlich ist der Immobiliensektor für mehr als ein Drittel des weltweiten Energieverbrauchs und des globalen CO2-Ausstoßes verantwortlich“, schließt Keller.

Über die UDI Beratungsgesellschaft mbH

Die UDI-Gruppe wurde 1998 gegründet und gehört zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Die 50 Mitarbeiter sind nicht nur im Bereich der Vermittlung ökologischer Geldanlagen tätig. Das Emissionshaus ist auch Eigentümer und Betreiber eines breiten Portfolios an "Erneuerbaren-Energie-Anlagen" und arbeitet verstärkt in der Projektentwicklung energieeffizienter Immobilienprojekte und Green Buildings.

Die UDI Beratungsgesellschaft mbH ist ein Vermittler nachhaltiger, ökologischer und sozialer Geldanlagen. Rund 17.500 Anleger vertrauen den Konzepten und Produkten von UDI und leisten so einen Beitrag, die Energieversorgung nachhaltiger zu gestalten. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über einer halben Milliarde Euro ermöglichte zusammen mit weiteren Finanzierungsmitteln die Realisierung und den Betrieb von 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 90 Solarprojekten. Das von der UDI-Unternehmensgruppe in Nürnberg realisierte Green Building ist zugleich der größte Bürostandort der UDI-Gruppe. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können über 1,8 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr gut 1,7 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit 2018 ist die UDI-Gruppe Teil der Münchner te management-Gruppe, einem Unternehmen mit umfangreichen Erfahrungen im Management im Bereich Erneuerbarer Energien und Immobilien. Die Kernkompetenzen liegen im Bereich der Initiierung, Planung, Realisierung, dem Betrieb und Verkauf von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien, dezentralen Energieversorgung und Immobilien. Mit der Übernahme der UDI-Gruppe erweitert die te management-Gruppe das Tätigkeitsspektrum und bündelt Erfahrung und Know-how beider Unternehmen unter einem Dach.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

UDI Beratungsgesellschaft mbH
Frankenstr. 148
90329 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 9290-550
Telefax: +49 (911) 9290-555
http://www.udi.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Klaus Kocks
CATO Sozietät für Kommunikationsberatung GmbH
Telefon: +49 (6439) 92990
E-Mail: ceterum.censeo@mailtrack.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.