eRezept, eAkte und Digital Services: HMM Deutschland zeigt innovative Lösungen auf der DMEA 2019

Digitale Services wie eRezept, Patienten-App und eAkte sorgen für Automatisierung und durchgehend papierlose Prozesse im Versorgungsgeschehen. Die HMM Deutschland GmbH zeigt gemeinsam mit der Telekom Healthcare Solutions auf der diesjährigen DMEA in Berlin, wie sich digitale Services im Healthcare-Bereich auf die Integration des Patienten in die Versorgung im Sinne von „Patient Empowerment“ auswirken können und welche wirtschaftlichen Vorteile damit für Krankenkassen und Leistungserbringer verbunden sind.

Die Lösungen der HMM Deutschland sind die Grundlage für die moderne patientenzentrierte Versorgung. Wesentlicher Bestandteil ist die digitale Verordnung („eRezept“), die auf elektronischem Wege nicht nur dem Patienten, sondern auch dem Leistungserbringer und dem Kostenträger in Sekundenbruchteilen vorliegt. Der Patient ist jederzeit Herr der Prozesse – und damit auch seiner eigenen Gesundheit.

Istok Kespret, Geschäftsführer der HMM Deutschland GmbH, erläutert: „Die Digitalisierung der Gesundheitsbranche muss dort starten, wo die Versorgung beginnt: In der Arztpraxis und im Rahmen der Krankenhausentlassung. Durch das eRezept wird der gesamte Versorgungsprozess rasant beschleunigt und findet papierlos und in Echtzeit statt.“


Mit der Patienten-App hat der Versicherte 24/7 die Möglichkeit zur Interaktion mit der Krankenkasse und den Leistungserbringern. Er wird in Echtzeit über den Status seiner Versorgung informiert und erhält Entscheidungen, wie etwa Genehmigungen, direkt auf sein mobiles Gerät – inklusive Bewertungs- und Feedbackmöglichkeiten. In der eAkte hat er somit jederzeit Zugriff auf Versorgungsentscheidungen, Befunde, Verordnungen und mehr.

„Das Prinzip funktioniert bei allen Versorgungsformen – egal ob physiotherapeutische Behandlung, Hilfsmittelversorgung, Pflege oder Krankenfahrten“, so Kespret.

Die Entscheider der Health-IT-Branche treffen sich jährlich in Berlin und in diesem Jahr erstmalig unter dem neuen Namen DMEA – Connecting Digital Health (vormals conhIT). Die Messe ist Europas größtes Event der Gesundheits-IT-Branche. Vom 9. bis 11. April 2019 präsentieren über 550 Aussteller auf dem Berliner Messegelände, wie moderne IT die medizinische Versorgung nachhaltig verbessert und so einen wichtigen Beitrag zur digitalen Entwicklung im Gesundheitswesen leistet.

Sie finden die HMM Deutschland GmbH auf der DMEA in Halle 3.2 an Stand 106 – dem Stand der Telekom Healthcare Solutions. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr Informationen unter www.dmea.de

Über die HMM Deutschland GmbH

Die HMM Deutschland GmbH ist Anbieterin innovativer Versorgungs- und Abrechnungslösungen im Gesundheitswesen. Über die von der HMM Deutschland betriebene Zentrale Healthcare-Plattform „ZHP.X3" sowie über die Leistungserbringer Online-Suite „LEOS" können über 40 Krankenkassen elektronische Versorgungen mit über 15.000 Leistungserbringern vornehmen: Vom Antrag über die Genehmigung und die Fallbearbeitung bis hin zur integrierten elektronischen Zahlung über das Abrechnungsverfahren „De-Pay".

Unter dem Motto „Best in eHealth“ hebt die HMM Deutschland Themen wie Standardisierung, Automatisierung und Vernetzung sowie die Integration in nachgelagerte IT-Systeme bei Krankenkassen und Leistungserbringern auf ein ganz neues Niveau. Versorgungen für über 25 Millionen Versicherte im Gesundheitswesen können schneller, qualitativer und kostengünstiger durchgeführt werden. Die Belange des Patienten stehen wieder verstärkt im Mittelpunkt.

Für die Versichertenversorgung sind „ZHP.X3", „LEOS" und „De-Pay" Deutschlands größte Plattform für das elektronische Versorgungsmanagement auf Basis des X3-Standards. Der von der HMM Deutschland GmbH entwickelte X3-Standard bildet die technische Grundlage für digitalen Datenaustausch im Gesundheitswesen.

Die Basis der Geschäftstätigkeit sind langjährige Erfahrungen und ein tiefes Verständnis der Fachanforderungen im Gesundheitswesen. Entsprechend bilden bei der HMM Deutschland Spezialisten aus den Bereichen der Krankenversicherung, der Leistungserbringer, aus IT und Beratung das fachliche Rückgrat unseres Unternehmens.

HMM Deutschland unterhält umfangreiche Partnerschaften zu Healthcare-IT-Anbietern sowie zu Fachverbänden. Dies stellt die reibungslose Zusammenarbeit und vollumfängliche Integration der Vernetzungslösungen bei den Marktpartnern sicher.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HMM Deutschland GmbH
Eurotec-Ring 10
47445 Moers
Telefon: +49 (2841) 88825-1000
Telefax: +49 (2841) 88825-1100
http://www.hmmdeutschland.de/

Ansprechpartner:
Ingo Hendricks
Leiter Marketing
Telefon: +49 (2841) 888250222
Fax: +49 (2841) 88825-1100
E-Mail: hendricks@hmmdeutschland.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.