Führungswechsel im Vorstand der Knorr-Bremse AG

  • Klaus Deller verlässt nach zehn Jahren das Unternehmen in gegenseitigem Einvernehmen
  • Aufsichtsrat hat die Suche nach einem Nachfolger eingeleitet
  • In der Übergangszeit nehmen die Vorstandsmitglieder die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden gemeinschaftlich wahr

Klaus Deller, Vorstandsvorsitzender der Knorr-Bremse AG, scheidet aus dem Unternehmen zum 30. April 2019 im gegenseitigen Einvernehmen aus. Der Aufsichtsrat hat die Suche nach einem Nachfolger bereits eingeleitet. In der Übergangszeit werden die Vorstandsmitglieder Ralph Heuwing, Dr. Peter Laier und Dr. Jürgen Wilder die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden gemeinschaftlich wahrnehmen.

Der Aufsichtsrat steht uneingeschränkt hinter der erfolgreichen Unternehmensstrategie der Knorr-Bremse AG. Die Geschäftsentwicklung liegt auch in diesem Jahr voll im Plan. Grund für das Ausscheiden von Herrn Deller sind unterschiedliche Auffassungen von Führung und Zusammenarbeit.


Prof. Dr. Klaus Mangold, Aufsichtsratsvorsitzender der Knorr-Bremse AG: "Ich danke Klaus Deller im Namen des Aufsichtsrats für die außerordentlich erfolgreiche Arbeit sowohl in seiner vormaligen Divisionalverantwortung als auch als Vorstandsvorsitzender der Gruppe seit 2015. Besonders hervorheben möchte ich den erfolgreich durchgeführten Börsengang. Mit dem Kapitalmarktzugang und der nachhaltigen Unternehmensstrategie ist Knorr-Bremse für die Zukunft bestens aufgestellt."

Über die Knorr-Bremse AG

Knorr-Bremse (ISIN: DE000KBX1006, Tickersymbol: KBX) ist Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter sicherheitskritischer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Die Produkte von Knorr-Bremse leisten weltweit einen maßgeblichen Beitrag zu mehr Sicherheit und Energieeffizienz auf Schienen und Straßen. Rund 28.500 Mitarbeiter an über 100 Standorten in mehr als 30 Ländern setzen sich mit Kompetenz und Motivation ein, um Kunden weltweit mit Produkten und Dienstleistungen zufriedenzustellen. Im Jahr 2018 erwirtschaftete Knorr-Bremse in seinen beiden Geschäftsdivisionen weltweit einen Umsatz von 6,6 Mrd. EUR. Seit 114 Jahren treibt das Unternehmen als Innovator in seinen Branchen Entwicklungen in den Mobilitäts- und Transporttechnologien voran und hat einen Vorsprung im Bereich der vernetzten Systemlösungen. Knorr-Bremse ist einer der erfolgreichsten deutschen Industriekonzerne und profitiert von den wichtigen globalen Megatrends: Urbanisierung, Eco-Effizienz, Digitalisierung und automatisiertes Fahren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Telefon: +49 (89) 3547-0
Telefax: +49 (89) 3547-2767
http://www.knorr-bremse.de

Ansprechpartner:
Alexandra Bufe
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 3547-1402
E-Mail: alexandra.bufe@knorr-bremse.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.