Der schnelle Weg zur sicheren Maschine

LTI Motion unterstützt Maschinenbauer seit nunmehr zehn Jahren, ihre Maschinen sicher zu machen. Auf Basis einer Risikoanalyse berät LTI Motion mit ausgebildeten Spezialisten bei der Erstellung eines Safety-Konzepts. Hier liegt der Schwerpunkt darauf, den Werker vor möglichen Gefahren der Maschine zu schützen. Dazu steht das sichere Automatisierungssystem SystemOne CM zur Verfügung, das den Feldbus EtherCAT mit dem Safety-Protokoll FSoE verwendet. Durch diese offene Schnittstelle ist das Automatisierungssystem sehr modular einsetzbar. Somit bekommen Sie als Maschinenbauer genau die Safety-Lösung, die Sie tatsächlich brauchen – und das so schlank wie möglich.

In einfachen Anwendungen genügt die drive based Safety PLC im Servoregler, um bis zu drei Achsen sicher und kostengünstig zu überwachen – auch ohne FSoE. In diesem Fall befindet sich sogar die Safety-Steuerung im Achsregler. Bei etwas komplexeren Anwendungen kommt die externe Safety-Steuerung FSM zum Einsatz und nur die sichere Bewegungsüberwachung findet im Servoregler statt.

Damit auch hier die Sicherheitslösung schnell und übersichtlich programmiert und parametriert werden kann, steht das Bedientool SafetyManager zur Verfügung. Durch die einfache graphische Programmierung ist es marktüblichen Tools überlegen. Ein automatisch erstellter Validierungsreport unterstützt den Validierungsprozess und spart Zeit. Im SystemOne CM kommt Sicherheitstechnik der 2. Generation zum Einsatz, die die jahrelange Erfahrung aus vielen gut gelösten Sicherheitsprojekten enthält.
Durch die Bündelung des Know-hows zwischen KEBA und LTI Motion bieten wir Gesamtlösungen aus einer Hand sowie abgestimmte Einzelkomponenten für Ihre Maschinensicherheit.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LTI Motion GmbH
Gewerbestr. 5-9
35633 Lahnau
Telefon: +49 (6441) 966-0
Telefax: +49 (6441) 966-137
http://www.lti-motion.com

Ansprechpartner:
Anni Tonigold
Marketing Communications
Telefon: +49 (6441) 966-0
E-Mail: anni.tonigold@lti-motion.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.