Kooperationsvereinbarung unterzeichnet: Stadt Mannheim und Handwerk wollen Betriebe bei der Fachkräftegewinnung unterstützen

Mit ihrer Unterschrift unter einer Kooperationsvereinbarung haben Christiane Ram, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim, und Jens Brandt, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer in Mannheim, eine engere Zusammenarbeit des Handwerks mit dem Welcome Center Rhein-Neckar vereinbart. Beide Vertragsparteien bekräftigen darin das Bemühen, die Fachkräftegewinnung und -sicherung der Unternehmen zu unterstützen, bestmögliche Arbeitsmarktchancen für internationale Fachkräfte zu erschließen und zu einer gelingenden gesellschaftlichen Integration beizutragen.

Das Welcome Center Rhein-Neckar ist Anlauf- und Erstberatungsstelle für Unternehmen in der Region und bietet Unterstützung und Beratung bei Fragen zur Beschäftigung internationaler Fachkräfte. Wichtig ist dabei die Lotsenfunktion im Themenfeld Fachkräftesicherung für Unternehmen sowie internationale Fachkräfte. Die Vernetzung der verschiedenen Akteure sowie die erfolgreiche Integration in den betrieblichen und sozialen Alltag als festen Baustein einer gelebten Willkommenskultur wollen die beiden Kooperationspartner voranbringen. Das Welcome Center Rhein-Neckar ist ein Gemeinschaftsprojekt der Städte Mannheim und Heidelberg sowie des Landkreises Rhein-Neckar und wird unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

„Mit der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald gibt es auf vielen Ebenen schon eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit. Mit der heute unterzeichneten Kooperationsvereinbarung wollen wir diese Zusammenarbeit im Bereich internationale Fachkräfte noch verstärken, um gemeinsam die Fachkräftegewinnung von Unternehmen im Handwerk zu intensivieren“, unterstreicht Christiane Ram.


Jens Brandt von der Handwerkskammer ist wichtig: „Die Handwerksbetriebe sollen über die Möglichkeiten informiert werden, die z.B. das Fachkräfteeinwanderungsgesetz bieten soll, auch internationale Fachkräfte zu finden. Hierbei kann gerade die duale handwerkliche Ausbildung ein wichtiger Schritt zur nachhaltigen Integration in den Handwerksbetrieben sein.

Die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald unterstützt das Netzwerk des Welcome Centers und arbeitet eng und kooperativ mit den Institutionen und Partnern wie Ausländerbehörden, Agenturen für Arbeit, Integrationsmanagern und Sprachkursträgern zusammen, um wiederum die Fachkräftegewinnung und -sicherung der handwerklichen Betriebe in der Region zu unterstützen und so zu einer nachhaltigen und breiten Fachkräftestrategie beizutragen. Dies alles, in enger Kooperation mit dem Welcome Center“, so Brandt abschließend.

Servicestellen des Welcome Centers Rhein-Neckar:

Standortleitung Heidelberg:
Dr. Christian Krohne
Heidelberger Dienste gGmbH
krohne@hddienste.de
Mobil: +49 176 32506019

Standortleitung Mannheim:
Bogdan Dumitru Militaru
Bürgerdienste Stadt Mannheim
Bogdan.Militaru@mannheim.de
Telefon: +49 621 293 – 4020

Standortleitung Rhein-Neckar-Kreis:
Lisa Sieckmeyer
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
lisa.sieckmeyer@rhein-neckar-kreis.de
Telefon: +49 6221 522 – 2467

Über Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
B 1 1-2
68159 Mannheim
Telefon: +49 (621) 18002-0
Telefax: +49 (621) 18002-199
http://www.hwk-mannheim.de

Ansprechpartner:
Detlev Michalke
Pressesprecher
Telefon: +49 (621) 18002-104
Fax: +49 (621) 18002-152
E-Mail: michalke@hwk-mannheim.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel