Macht das Arbeiten leichter – AERO-LIFT Schlauchheber transportiert zahntechnische Produkte bei der Renfert GmbH

Der Besuch beim Zahnarzt ist für viele ein leidiges Thema. Doch hinter Bohrer, Zange und Co. steckt ein besonderer Industriezweig, der medizinisches als auch technisches Wissen sowie höchste Präzision erfordert. Die Renfert GmbH aus Hilzingen im Süden Baden-Württembergs entwickelt intelligente Lösungen für Zahntechniker und Zahnärzte.

Dabei reicht das Produktportfolio von Geräten wie zum Beispiel dentalen Mikroskopen, Reinigungs-, Anmisch- sowie Strahlgeräten und Absaugungen bis hin zu Instrumenten und Materialien für die Erstellung von Zahnersatz. Getreu dem Leitsatz „making work easy“ möchte Renfert das Arbeiten in Laboren und in der Praxis erleichtern und einen optimalen Workflow ermöglichen. Die Produkte bieten einen sinnvollen Mehrwert für die alltägliche Arbeit, gelten als besonders kompakt und gewährleisten eine einfache Handhabung.

Schwere Kartons wurden von Hand gehoben


Doch dieser Leitspruch ist nicht nur Werbezweck, sondern diese Motivation strahlt auch sehr stark nach Innen. Denn Mitarbeiterzufriedenheit wird bei Renfert groß geschrieben: Mit vielen Projekten wurde das Arbeiten angenehm und einfach gestaltet, beispielsweise durch Klimaanlagen in den Produktionsstätten und Büros oder automatische Verpackungsmaschinen im Versandlager.

Das Unternehmen ist hoch internationalisiert und exportiert in über 120 Länder. Somit werden täglich viele Pakete gepackt und in alle Welt verschickt. Kartons mit teilweise zerbrechlichen Waren bis zu 32 kg Gewicht wurden bisher von Hand auf Kommissionier- und Verpackungstische oder Paletten gehoben. Michael Wilkesmann ist Versandleiter bei Renfert und erkannte, dass diese Arbeitsweise nicht effizient ist: „Unsere Mitarbeiterinnen mussten immer ein oder zwei Männer dazu holen, um die Versandstücke von den Paletten zu heben“. Dieser Zustand sei auf Dauer nicht ergonomisch und auch gesundheitsschädlich für die betroffenen Mitarbeiter.

Intelligente Systemlösung ersetzt körperliche Arbeit

So entschied sich Renfert Maßnahmen gegen die körperlich schwere Arbeit an den Verpackungsstationen zu ergreifen. Wilkesmann, der seit Jahren im Bereich Lager und Logistik tätig ist, weiß, was eine gute Hebehilfe leisten muss: „Das Gerät sollte flexibel sein und eine große Arbeitsfläche abdecken“.

Mit einem durchdachten Handhabungs- und Transportsystem entwickelten wir die passende Lösung. Das 19 Meter lange Schienensystem besitzt zwei fünf Meter breite Brücken, die jeweils einen Schlauchheber tragen. Die zwei Geräte decken einen Arbeitsbereich von etwa 100 Quadratmetern ab und bespielen insgesamt sechs Arbeitsstationen. Das geringe Eigengewicht und die Leichtlaufweise der Aluminiumprofile ermöglichen ein leichtes und schnelles Verfahren, auch mit Transportgut. Das System konnte nicht direkt an den schrägen Decken der Versandhalle befestigt werden, sodass robuste Abhängungen zur Halterung der Schienen an den Gebäudeträgern montiert wurden. “Damit sind wir flexibel und können das System jederzeit umbauen”, so Versandleiter Michael Wilkesmann.

Bei der Frage nach dem passenden Gerät war sich das Renfert-Team dank der “kompetenten Beratung des technischen AERO-LIFT Vertriebs” schnell einig: Der kleinste Schlauchheber in der Produktreihe, der FLEX-LIFT in der Ausführung Ergo, stellte sich als ideales Gerät für diesen Anwendungsfall heraus. Der abgewinkelte Griff ermöglicht eine besonders ergonomische Arbeitsposition beim Aufnehmen und Ablegen von Lasten in allen Höhen, was ideal für den Versand- und Lagerbereich beim Zahntechnik-Hersteller ist. Die Kartons wiegen bis zu 32 kg und werden neben den Verpackungstischen teilweise hoch gestapelt. Wilkesmann betont: "Die Kartons von diesen Höhen herunterzuholen kann durchaus gefährlich werden". Der Vakuumschlauchheber reduziert dieses Risiko immens.

Zusätzliche Entlastung bietet der intelligent designte Einhandbediengriff des FLEX-LIFT, der die natürliche Bewegung der Hand unterstützt. Damit werden kurze Taktzeiten und ein zielgerichtetes Platzieren der Kartons auf ergonomische Weise realisiert. Außerdem bietet die präzise Handhabung den Vorteil, die teilweise empfindlichen und zerbrechlichen Produkte beschädigungsfrei zu transportieren.

„Wir sind sehr zufrieden mit den Schlauchhebern von AERO-LIFT. Die einfache Bedienung erfordertete nur eine kurze Eingewöhnungszeit, bis die Geräte voll in den Kommissionier- und Versandprozess integriert waren“, resümiert Wilkesmann. Zudem hat er bei seinen Mitarbeitern ein erhöhte Motivation festgestellt: “Nun können alle unabhängig arbeiten und sind nicht auf Hilfe angewiesen – diese gut durchdachte Lösung macht einfach Spaß!”

Zum Video geht es hier

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AERO-LIFT Vakuumtechnik GmbH
Turmstraße 1
72351 Geislingen
Telefon: +49 (7428) 94514-0
Telefax: +49 (7428) 514-38
http://www.aero-lift.de

Ansprechpartner:
Pia Mörike
Telefon: +49 (7428) 9451475
E-Mail: pia.moerike@aero-lift.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel