Trübungssensor verbessert

Dank konstruktiver sowie fertigungstechnischer Optimierungen kann der Trübungssensor EXspect 271 nun bis zu einem Prozessdruck von 16 bar eingesetzt werden.

Bei dem EXspect 271 der Firma EXNER handelt es sich um einen NIR-Rückstreusensor für die Trübungsmessung. Der Sensor zeichnet sich nicht nur durch seine Wirtschaftlichkeit, sondern auch durch seine kompakte und zugleich robuste Bauweise aus. Er eignet sich zur Bestimmung mittlerer bis hoher Trübungswerte in einer Vielzahl von Anwendungen vor allem im Bereich der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Die Reinigung sowie Sterilisierung mittels CIP- und SIP-Verfahren sind selbstverständlich möglich. Ein weiterer Vorteil des Sensors liegt in der kugelförmigen Ausführung der Messoptik. Hierdurch wird die Anhaftung von Luftblasen sowie die Bildung von Ablagerungen minimiert.

Der Kompaktsensor EXspect 271 ist seit Februar dieses Jahres erhältlich und hat sich bereits in verschiedensten Anwendungen in Molkereien und Brauereien bestens bewährt. Trotzdem wurde er jetzt weiter verbessert. Dank konstruktiver sowie fertigungstechnischer Optimierungen ist es nun möglich den Sensor bis zu einem Prozessdruck von 16 bar einzusetzen.


Über die Exner Process Equipment GmbH

Die EXNER Process Equipment GmbH liegt mit ihrem Sitz in Ettlingen inmitten der Technologieregion Karlsruhe. Das mittelständisch geprägte Unternehmen ist seit 15 Jahren international agierender Anbieter hochwertiger Armaturen zur pH-Wert-Messung und optischer Sensoren zur Bestimmung von Zellwachstum und Trübung. Das inhabergeführte Unternehmen zeichnet sich insbesondere durch präzise und langlebige Produkte, seine agile und flexible Handlungsweise sowie kundenspezifische Lösungen aus. Die von dem ISO 9000 zertifizierten Betrieb entwickelten und produzierten Produkte bieten ein Höchstmaß an Varianz und lassen sich daher für nahezu jede Anforderung konfigurieren. Kunden aus der chemischen Industrie, Bio- und Lebensmitteltechnologie sowie der pharmazeutischen Industrie profitieren von den Beratungs- und Servicedienstleitungen sowie der innovativen Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Durch deren langjähriges Know-how in Kombination mit dem Einsatz neuer Technologien werden die Produkte kontinuierlich weiterentwickelt und für den jeweiligen Anwendungsbereich optimiert. So werden Prozesse sicherer, effizienter und präziser. Zudem werden EXNER-Produkte weltweit erfolgreich über Vertriebspartner und OEM-Kunden angeboten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.e-p-e.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Exner Process Equipment GmbH
Carl-Metz-Straße 26
76275 Ettlingen
Telefon: +49 (7243) 945429-0
Telefax: +49 (7243) 945429-99
http://www.e-p-e.com

Ansprechpartner:
Timo Hanselmann
Produktmanagement
Telefon: +49 (7243) 94542925
Fax: +49 (7243) 945429-99
E-Mail: timo.hanselmann@e-p-e.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel