Geschichten sind Nahrung für den Geist

Am 2. April, dem Geburtstag von Hans Christian Andersen, wird jährlich der Internationale Kinderbuchtag gefeiert. Dieser Aktionstag wurde 1967 vom International Board on Books for Young People (IBBY) ins Leben gerufen, um Freude am Lesen zu wecken und die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Kinder- und Jugendliteratur zu lenken. Jedes Jahr übernimmt eine andere IBBY-Sektion die Patenschaft und entwirft eine Botschaft an die Leserinnen und Leser weltweit. 2020 stellt Slowenien das Fest unter den Leitgedanken "Hunger nach Worten".

"Die Wörter in Gedichten und Geschichten sind Nahrung […] für den Geist und für die Seele", erklärt Peter Svetina. Als der slowenische Kinderbuchautor seine Botschaft zum Kinderbuchtag verfasste, wusste er noch nicht, wie sehr wir diese "Nahrung" in diesen Tagen brauchen. Die aktuelle Situation zwingt viele Menschen dazu, zu Hause zu bleiben. Doch wo reale Erfahrungen und Erlebnisse fehlen, öffnet die Literatur neue Horizonte und erlaubt das Abtauchen in andere Welten. Auch wenn das Fest dieses Jahr vor besonderen Herausforderungen steht, zielt es darauf ab, Leserinnen und Leser weltweit miteinander zu verbinden.


Auf der Webseite von IBBY-Slowenien stehen die Botschaft zum Internationalen Kinderbuchtag sowie ein Plakat, gestaltet von dem Illustrator Damijan Stepancic, zum Download zur Verfügung. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur ist die deutsche IBBY-Sektion; er setzt sich in dieser Funktion nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit für die Stärkung der Kinder- und Jugendliteratur ein.

   Wer für den 2. April sowie für alle anderen Tage noch die passende Lektüre sucht, findet konkrete Leseempfehlungen bei den Nominierungen zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2020. Diese Bücher eignen sich für Kinder ab zwei Jahren bis hin zu jungen Erwachsenen. Sie führen in entlegene Regionen, zeigen aber auch die Welt vor der eigenen Haustür und überraschen mit neuen Blickwinkeln.
Weitere Infos: www.jugendliteratur.org/nominierungen
 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Steinerstraße 15 Haus B
81369 München
Telefon: +49 (89) 458080-6
Telefax: +49 (89) 458080-88
http://www.jugendliteratur.org

Ansprechpartner:
Bettina Neu
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (89) 458080-87
E-Mail: presse@jugendliteratur.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel