Mit Europa-Hymne Solidarität bekunden: Offene Kanäle in Hessen beteiligen sich an bundesweiter Aktion

Beethovens 9. Sinfonie – die ‚Europa-Hymne‘ läuft am Dienstag, 31. März 2020 um 18 Uhr gleichzeitig in den Programmen der vier Medienprojektzentren Offener Kanal (MOK) in Hessen. Die Bürgermedien präsentieren damit einen Beitrag zum Zusammenhalt und zur Solidarität in Europa. Diese Mitmach-Aktion ist eine von vielen Projektideen und Aktivitäten, die die MOK aktuell anbieten.

„Unsere Medienprojektzentren leisten aktuell einen wichtigen Beitrag zum Nachrichten- und Informationsangebot. Sie senden Informationen der örtlichen Stadtverwaltungen und Gesundheitsbehörden und unterstützen mit ihren kreativen Angeboten und Inhalten auch den kulturellen und sozialen Sektor in ihren Verbreitungsgebieten. Die lokalen Bürgermedien erzeugen so auch Verbundenheit, sorgen für lokale Vielfalt und erweisen sich in dieser besonderen Zeit als wichtige Anlaufstellen“, so Armin Ruda, Leiter des Medienprojektzentrum Offener Kanal in Kassel und Vorsitzender des Bundesverbandes Bürgermedien (bvbm).


Initiiert wurde die bundesweite Aktion aller Bürgermedien vom bvbm, der sie dem Rotterdamer Philharmonischen Orchester vorstellte. Manager und Musiker waren von der Idee begeistert und erteilten die Senderechte.

Die vier hessischen MOK in Fulda, Gießen, Kassel und Rhein-Main sind Einrichtungen der Medienanstalt Hessen. Ihre Programme sind im digitalen Kabelnetz auf dem Programmplatz 391 sowie per Livestream unter www.lpr-hessen.de/… zu empfangen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)
Wilhelmshöher Allee 262
34131 Kassel
Telefon: +49 (561) 93586-0
Telefax: +49 (561) 93586-30
https://www.lpr-hessen.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel