„Ich brauch Bewegung …“ Wanderideen vor der Haustür

Homeoffice, Kontaktsperre, Streamen ohne Ende, stundenlanges Sitzen. Das persönliche Bewegungspensum läuft in Corona-Zeiten auf Low Level. Immerhin: Wandern – allein oder zu zweit – geht. Inspirationen für Entdeckungstouren vor der Haustür liefert das Deutschland-Programm auf der Website von Wikinger Reisen. Dort gibt es von der Ostseeküste bis zu den Alpen jede Menge Wanderideen. Für alle, die in ihrer Freizeit dringend mal Bewegung an der frischen Luft brauchen.

Routen deutschlandweit
„Normalerweise entdecken Urlauber auf diesen Strecken Neuland. Aber die ein oder andere Route ist sicher auch für Einheimische neu. Manche entdecken ja gerade jetzt das Wandern für sich“, so Christine Sperling aus dem Produktmanagement.


Anregungen aus über 200 Programmen – von locker bis anspruchsvoll
Der Aktivspezialist hat auf seiner Website für jeden seiner über 200 bundesweiten Deutschland-Trips einen Reiseverlauf mit den täglichen Touren. Naturfans finden hier jetzt viele Anregungen für Wanderungen in ihrer Nähe. Von locker bis anspruchsvoll.

Harz: rund um Blankenburg
Wenn der Harz erreichbar ist, bietet sich eine Tour ab Blankenburg an. Wanderer durchstreifen in gut dreieinhalb Stunden weite Wälder bis zur Felsformation „Hamburger Wappen“. Anschließend geht es über den Rücken des „Drachens“ zum Großvaterfelsen.

Rheinland: Rolandseck und Wachtberger Ländchen
Rheinländer starten vom Bahnhof Rolandseck nach Bad Godesberg. In rund vier Stunden wandern sie über das Biotop Rodderberg – einen alten Vulkan – nach Muffendorf, ein Stadtteil von Bonn mit malerischem Ortskern und Winzertradition.

Wer Lust auf Rheinromantik hat, testet die rund viereinhalbstündige Streckenwanderung zwischen „Wachtberger Ländchen“ und Rolandsbogen. Jede Menge Panoramablicke inklusive. Tipp: Diese Tour lässt sich zu zweit auch mit zwei Autos machen: einfach einen Pkw vorher am Zielort, dem Rheincampingplatz, abstellen. Corona macht erfinderisch.

Rheinland-Pfalz: Kräutergarten und Barfußpfad
In Rheinland-Pfalz wandern Entdecker auf einem Pilgerpfad vom Kräutergarten in Monzingen aus über Wiesen und Weinberge nach Bad Sobernheim. Die dreieinhalbstündige Tour entlang der Nahe und über den Disibodenberg ist leicht und abwechslungsreich. Ein Highlight: der „Barfußpfad“ in Bad Sobernheim. Er haut Wanderer im wahrsten Sinne des Wortes aus den Socken …

Hessische Schweiz: unterwegs auf dem Werraburgensteig
In Hessen wartet eine Rundtour über den Werraburgensteig: Ab dem Waldhotel Soodener Hof in Bad Sooden-Allendorf tauchen Wanderer in die Traumlandschaft der Hessischen Schweiz ein. Erstes Ziel ist Schloss Rothenstein. Anschließend geht es an der Werra entlang zurück zum Startpunkt. Das Ganze dauert rund fünf Stunden.

Schwäbische Alb
Wer im Umfeld der Schwäbischen Alb wohnt, findet wochentags rund um die Wirmser Höhle ruhige Traumpfade: durch Wiesen und Felder, Schlehen und Wacholderheiden. Die Strecke ab Landhotel Wittstaig in Münsingen-Gundelfingen ist bestens ausgezeichnet. Entlang eines Bachlaufs führt der Weg zu Deutschlands größter Wasserhöhle und von dort aus weiter nach Zwiefalten.

Bayern: unterwegs auf dem LechErlebnisWeg
Für Fans des LechErlebnisWegs empfehlen die Aktivspezialisten die Etappe von Füssen nach Roßhaupten zur Tiefentalbrücke. Über den Kalvarienweg, vorbei am Lechfall und durch Füssen. Ein weiteres „Must“ ist die Tour von Lechbruch nach Schongau. Ebenfalls lohnend: eine 5-stündige Rundtour lechaufwärts von und nach Landsberg, Stationen sind u. a. der Nonnenturm, die Teufelsschlucht, Teufelsküche sowie die Pössninger Au.

Allgäu: auf zum Spieser-Gipfel
Sobald der Süden der Nation keine Ausgangssperre mehr hat, lohnt sich ein Ausflug zum 1.651 Meter hohen Spieser-Gipfel. Die Wanderung beginnt und endet im Skiort Oberjoch. Stationen sind der Ifenblick und die Hirschalpe.

Hier die Links zu Wanderzielen:

Harz

Rheinland/Rolandseck

Rheinland-Pfalz/Rolandsbogen

Rheinland-Pfalz

Hessische Schweiz/Werraburgensteig

Bayern/LechErlebnisWeg

Schwäbische Alb

Allgäu

Über die Wikinger Reisen GmbH

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub in kleinen Gruppen oder individuell. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen in Europa, aktive Fernreisen, Aktivurlaub für Singles und Alleinreisende, weltweiten Radurlaub, Trekkings und Bergwandern, Winterurlaub und Silvesterreisen. Mit mehr als 68.700 Gästen und einem Jahresumsatz von über 121,9 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wikinger Reisen GmbH
Kölner Str. 20
58135 Hagen
Telefon: +49 (2331) 90-46
Telefax: +49 (2331) 9047-95
http://www.wikinger-reisen.de

Ansprechpartner:
Eva Machill-Linnenberg
Pressesprecherin
Telefon: +49 (2331) 463078
Fax: +49 (2331) 4735835
E-Mail: wikinger@mali-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel