Uniplan ernennt Geraldine Chew zum CEO Greater China

Geraldine Chew, bisherige Managing Director Greater Bay Area, verantwortet seit März 2020 als CEO Greater China das Asiengeschäft von Uniplan. Damit bündelt die globale Brand Experience-Agentur mit Hauptsitz in Köln ihre dortige Führung und überträgt Geraldine Chew die Gesamtverantwortung für die Region: Chew rückt an die Spitze der Standorte Guangzhou, Hongkong, Peking und Shanghai mit knapp 400 Mitarbeitern. Bereits seit sechs Jahren ist die studierte Juristin Teil des Führungsteams in Asien und blickt auf zahlreiche Erfolge zurück. So betreute sie nicht nur erfolgreich große Marken wie Volvo, Haier, Adidas, Tencent, Google oder Huawei, sondern trieb gleichzeitig die digitale Transformation Uniplans entschieden voran. Sie berichtet an Uniplan CEO Christian Zimmermann.

„Geraldine Chew hat den Ausbau der Standorte Peking, Hongkong und Guangzhou in den vergangenen sechs Jahren maßgeblich vorangetrieben. Sie überzeugt nicht nur durch ihre fundierte Branchenkenntnis und ihr Gespür für außergewöhnliche Kreationen und strategische Lösungen, sondern ist gleichzeitig eine inspirierende Führungskraft. Wir sind überzeugt, dass wir mit Geraldine an der Spitze einen weiteren Meilenstein Richtung Marktführerschaft im Brand Experience-Bereich gesetzt haben“, so CEO Christian Zimmermann. Chew ergänzt: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und fühle mich geehrt, diese neue Rolle zu einem so wichtigen Zeitpunkt in unserer Agenturgeschichte übernehmen zu dürfen. Gemeinsam mit unseren großartigen Teams und Partnern werden wir weiterhin alles für unsere Kunden geben und gleichzeitig die Entwicklung unserer Agentur in China vorantreiben.“.


Geraldine Chew ist außerdem Mitglied des neu geschaffenen Uniplan-Boards und verantwortet gemeinsam mit Christian Zimmermann (CEO und Chairman of the Board), Amanda Chen (Chief Financial Officer), Melanie Mucha (Chief Human Resources Officer) und Todd Nash (Chief Information Officer) die strategische Gesamtausrichtung der Gruppe. Ziel ist es, Uniplan als weltweiten Marktführer und ersten Ansprechpartner im Bereich Brand Experience zu etablieren und das Leistungsportfolio konsequent in Richtung ganzheitliche Markenkommunikation auszubauen – standort- und disziplinübergreifend. Uniplan Asien erzielte mit Büros in Guangzhou, Hongkong, Peking und Shanghai im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von rund 98 Millionen Euro, die Uniplan-Gruppe  mit insgesamt neun Standorten weltweit erwirtschaftete rund 152 Millionen Euro.

Über die Uniplan GmbH & Co. KG

Uniplan. Eine Agentur für Brand Experience.

Uniplan wurde 1960 von Hans Brühe, Vater des heutigen CEO Christian Zimmermann, in Köln gegründet. Seither haben wir uns immer wieder neu erfunden, und mit einem Gespür für zukünftige Trends und Entwicklungen den handwerklichen Ursprung mit der kreativen Vorstellungskraft verbunden. Uniplan vereint heute als ganzheitliche Brand Experience-Agentur alle Disziplinen rund um Markenerlebnisse und Inszenierungen – von Strategie und Konzept über Kreation bis hin zu Realisierung und Kommunikation. Dabei begleiten wir unsere Kunden von der ersten Idee bis zum letzten Handgriff: 600 Uniplaner an neun Standorten in Asien und Europa erwecken visionäre Ideen mit hohem Anspruch an die Machbarkeit zum Leben – alles für den einen Moment, der das Markenerlebnis einzigartig macht.

Mehr über Uniplan:
uniplan.com
facebook.com/Uniplan
instagram.com/uniplan­­_allforthatmoment

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Uniplan GmbH & Co. KG
Schanzenstraße 39 a/b
51063 Köln
Telefon: +49 (221) 84569-0
Telefax: +49 (221) 84569-200
http://www.uniplan.com

Ansprechpartner:
Judith Ebbinghaus
Corporate Communications
Telefon: +49 (221) 84569-108
E-Mail: judith.ebbinghaus@uniplan.com
Hanna Kutzner
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (221) 84569-107
Fax: +49 (221) 84569-4107
E-Mail: h.kutzner@uniplan.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel