Lighting Pad für die Gemeinsame Mitte

Einst wurde in dem Fabrikgebäude in der Stuttgarter Seyfferstraße Kindermode produziert. Hier strickte das Textilunternehmen Bleyle die im Kaiserreich so beliebten Matrosenanzüge und wurde damit zu einer der bekanntesten Wäschefirmen in Deutschland. Heute residieren in einem Teil des Gebäudes, das der Architekt Philipp Jakob Manz im Jahr 1911 als sogenannte Daylight Factory mit großen Fensteröffnungen errichtete, die Architekturbüros weinbrenner.single.arabzadeh und Orange Blu.

Für die aktuelle Verwendung des Baudenkmals wurde die Innenaufteilung behutsam angepasst. So entstanden Besprechungsräume, eine Küche und eine Modellbauwerkstatt, die beide Büros gemeinsam nutzen. Die Arbeitsbereiche sind dagegen getrennt.

Überzeugt hat die Architekten, dass sich mit Nimbus aus einer Hand sowohl eine Verbesserung der Raumakustik als auch eine stimmige Lichtlösung verwirklichen lässt. Auch das Design, die Detailpräzision und die ansprechende Materialität trafen auf große Zustimmung. Neben den Lighting Pads kommen auch die Arbeitsplatzstehleuchten Office Air, die Pendelleuchten Squeeze sowie schallabsorbierende Paneele der Marke Rossoacoustic zum Einsatz.


Im Erdgeschoss befinden sich die Büros der Architekten. Bei der Erweiterung der Mietflächen war es das Ziel beider Büros, einen zentralen kommunikativen Ort als gemeinsame Mitte zu schaffen, an den sich beide Büroflächen anschließen. Besprechungsräume, zwei Druckzentren, eine Küche und Werkstatt werden synergetisch genutzt. Industrieller Charme und hohe Räume prägen die hellen, großzügigen Arbeitsbereiche.

LEBHAFTES LICHTSPIEL UND AUFGELOCKERTES GESAMTBILD

Eine angenehme Akustik schaffen in diesem Bereich die schallabsorbierenden Pads mit integrierter Beleuchtung – die Nimbus Lighting Pads. Zudem werden akustisch wirksame Raumgliederungselemente von Rossoacoustic TP30 Silence eingesetzt. „Aufgrund der Paneele in Verbindung mit den Teppichböden ergibt sich trotz großer, nicht unterteilter Flächen eine sehr gute Raumakustik“, erklärt Architekt Frank Marohn, Büroleiter bei weinbrenner.single.arabzadeh. „Die indirekte Ausleuchtung der Decke erzeugt zudem in Verbindung mit den Pads ein lebhaftes Lichtspiel und ein aufgelockertes Gesamtbild der Deckenuntersicht,“ so der Planer weiter.

OFFICE AIR – DER NIMBUS KLASSIKER AM ARBEITSPLATZ

Zur direkten und indirekten Beleuchtung der Arbeitsplätze kamen neben Nimbus Wandleuchten die schlanken und eleganten Nimbus Stehleuchten Office Air zum Einsatz, die zu den effizientesten Steharbeitsplatzleuchten aus dem breiten Portfolio zählen. „In unseren Augen zeichnen sich die Leuchten von Nimbus durch eine hervorragende Lichtqualität, ein stimmiges Design und überzeugende Funktion aus“, so Marohn zur Entscheidung für die Nimbus Produkte. Auch die Design-affinen Mitarbeiter sind von der neuen Atmosphäre der Büroräume überzeugt.

Über Häfele

Häfele ist eine international aufgestellte Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Nagold, Deutschland. Das Familienunternehmen wurde 1923 gegründet und bedient heute in über 150 Ländern weltweit die Möbelindustrie, Architekten, Planer, das Handwerk und den Handel mit Möbel-und Baubeschlägen, elektronischen Schließsystemen und LED-Licht im Möbel. Häfele entwickelt und produziert in Deutschland und Ungarn. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die Häfele Gruppe bei einem Exportanteil von 80% mit über 8.100 Mitarbeitern, 38 Tochterunternehmen und zahlreichen weiteren Vertretungen weltweit einen Umsatz von 1,4 Mrd. Euro.

www.haefele.de

Über Nimbus Group

Nimbus zählt zur Häfele Unternehmensgruppe und steht unter der Leitung von Sibylle Thierer, Jörg Schmid und Dietrich F. Brennenstuhl. Der Schwerpunkt von Nimbus liegt im Bereich Designinnovationen, Licht im Raum und im Möbel sowie integrierten Licht-Akustik-Lösungen. Nimbus ist am Standort Stuttgart aktiv und zählt 111 Mitarbeiter.

www.nimbus-group.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nimbus Group
Sieglestraße 41
70469 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 633014-20
Telefax: +49 (711) 633014-14
http://www.nimbus-group.com

Ansprechpartner:
Heike Bering
bering*kopal, Büro für Kommunikation
Telefon: +49 (711) 7451759-15
E-Mail: Heike.Bering@context-kommunikation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel