Arosa geht Partnerschaften mit schweizer Reisebüros ein

Besondere Situationen erfordern kreative Massnahmen. Die aktuelle Situation stellt alle touristischen Anbieter in der Schweiz vor grosse Herausforderungen. Das Reiseverhalten der Schweizerinnen und Schweizer in diesem Sommer wird sich wohl vermehrt auf das Heimatland fokussieren. Arosa Tourismus nimmt das Ruder gemeinsam mit verschiedenen Schweizer Reisebüros in die Hand und sendet mit gebündelten Kräften positive Signale an die Gäste.

Als Alternative zu den stornierten Badeferien, haben Reisebüros nun schlagfertige Verkaufsargumente für Ferien in der Schweiz. Die drei neu lancierten Pauschalen von Arosa bieten eine ideale Angebotsvielfalt für den Verkauf und schaffen eine Win-Win Situation für alle Parteien. Die Reisebüros können anhand vorgefertigten Arosa Packages ihre Kunden mit passenden Alternativ-Ferien überraschen, Arosa gewinnt neue Gäste, die Kunden werden von einer bärenstarken Destination empfangen und geniessen eine wunderbare neue Ferienerfahrung anstelle der ursprünglich gebuchten Strandferien im Süden.

Mit diesen drei bärenstarken Arosa-Angeboten können die Reisebüros ab sofort ihre Kunden für Ferien in der Schweiz motivieren:


Bären Wochenende Arosa – 2 Übernachtungen
Familienferien mit Bärenkick – 6 Übernachtungen
Bärenstarke Genuss-Bikewoche – 6 Übernachtungen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Arosa Tourismus
Sport- und Kongresszentrum Arosa
CH7050 Arosa
Telefon: +41 (81) 37870-20
Telefax: +41 (81) 37870-21
http://www.arosa.ch

Ansprechpartner:
Marion Schmitz
Telefon: +41 (81) 37870-47
E-Mail: marion.schmitz@arosa.swiss
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel