System 3400 eco

Nach dem zweischalig aufgebauten System 2000 eco hat das mit Einfachverglasung ausgestattete System 3400 eco den Zertifizierungsprozess nach Cradle-to-Cradle-Kriterien erfolgreich abgeschlossen.

Die relevanten Informationen zu den Hauptbestandteilen – Aluminiumprofile und Glas – sowie zu Energieeinsatz, Wassermenge und -qualität sowie die Einhaltung sozialer Grundsätze lagen durch das System 2000 eco bereits vor. Es wurde im August letzten Jahres rezertifiziert. Kleine im System 3400 eingesetzte Komponenten mussten neu bewertet werden.

Das Ganzglassystem 3400 eco verbindet maximale Transparenz mit einfacher Montage. Die Einfachverglasung wird in einem eleganten Boden- und Deckenprofil aus Aluminium geführt, das bauseitige Toleranzen aufnehmen kann. Es ist wahlweise aluminiumfarbig (E6 EV1) oder schwarz eloxiert. Als C2C-zertifizierte Türlösungen bietet Strähle die 40 mm starke Alurahmentür AR40 und die 10-mm-Ganzglastür GG10.


Das System 3400 wird von Architekten und Bauherren wegen seiner Transparenz und Ästhetik sowie der guten Schallschutzwerte bis Rwp 40 dB bevorzugt als Flurwand ein-gesetzt. Durch die Kompatibilität von System 3400 eco und dem als Voll- und Glaswand verfügbaren System 2000 eco ermöglicht Strähle, komplexe Innenausbauprojekte nach den Vorgaben von Cradle to Cradle zu realisieren.

Cradle to Cradle in Kürze:

Cradle to Cradle (C2C) – Von der Wiege zur Wiege – ist ein Konzept für eine durchgängige Kreislaufwirtschaft ohne Abfall. Es wurde Ende der 1990er-Jahre von dem deutschen Chemiker Michael Braungart und dem US-amerikanischen Architekten William McDonough entworfen.

In der idealen C2C-Welt werden alle Güter so produziert, dass die eingesetzten Rohstoffe nach Gebrauch biologisch abgebaut und als „Nährstoffe“ wieder in den natürlichen Stoffkreislauf zurückgeführt werden oder ohne Verluste zu neuen Gütern verarbeitet werden können. Der Einsatz von giftigen oder umweltgefährdenden Stoffen sowie von Verbundstoffen, die sich nicht sortenrein recyceln lassen, ist ausgeschlossen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

STRÄHLE Raum-Systeme GmbH
Gewerbestraße 6
71332 Waiblingen
Telefon: +49 (7151) 1714326
Telefax: +49 (7151) 1714526
http://www.straehle.de

Ansprechpartner:
Florian Strähle
Leitung Marketing
Telefon: +49 (33845) 66-129
E-Mail: F.Straehle@Straehle.de
Dr. Stefanie Haug-Grimm
haug communications
Telefon: +49 (711) 48064-16
Fax: +49 (711) 48064-10
E-Mail: haug@haug-communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel