Corona bringt Kanonendonner zum Schweigen

Das historische Volksschauspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“ erinnert jedes Jahr seit 1927 im Spätsommer an die Rettung der Stadt im Dreißigjährigen Krieg. In diesem Jahr werden die Heimatspieler nicht spielen und tanzen. Aufgrund der Corona-Pandemie fallen die Aufführungen am 30. August und 6. September aus. Für den dritten Spieltag am 13. September ist eine Alternativlösung geplant.  

„Wir haben lange hin und her überlegt und uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, berichtet Claudia Kind, 1. Vorsitzende der Heimatspielgemeinde Münnerstadt e. V. Auch wenn es bis zu den Spieltagen im Spätsommer noch eine Weile hin ist: die Unwägbarkeiten und finanziellen Risiken sind für die Laiendarsteller zu groß.

Zudem müsste längst geprobt werden. Angesichts der Infektionsschutzmaßnahmen mit Abstandsregeln und Mundschutz ist das nicht darstellbar. „Die Gesundheit unserer Spieler und Zuschauer hat oberstes Gebot.“, betont Claudia Kind, „Die Auswirkungen der Pandemie machen auch vor einer kleinen Gemeinschaft wie uns nicht halt.“ Denn außer im 2. Weltkrieg wurde das Heimatspiel seit 1927 ununterbrochen jedes Jahr aufgeführt.


Dennoch gibt es vielleicht ein Trostpflaster für alle Freunde des Münnerstädter Heimatspiels. „Da ‚Die Schutzfrau von Münnerstadt‘ für uns und viele Münnerstädter mehr als ein kommerzielles Freilichtspiel ist und unbedingt zum Jahresablauf gehört, arbeiten wir gerade an einem Konzept für eine den Umständen angepasste, minimierte Version. Eine „Aufführung auf Abstand“ sozusagen, die über den Verlust des traditionellen Spiels hinweghelfen soll und so ganz besonders in Erinnerung bleiben könnte.“ führt Claudia Kind aus. „Gerade jetzt in dieser herausfordernden Zeit ist die Schlüsselaussage ‚Glaube, Liebe, Hoffnung‘ bedeutungsvoller denn je.“

Wenn möglich, soll das reduzierte Stück am Sonntag, 13. September, zur Aufführung kommen. Dies hängt jedoch von der weiteren Entwicklung der Situation ab. „Sobald wir eine konkrete Aussage treffen können, geben wir das bekannt.“, verspricht Claudia Kind.

Wer möchte, kann sich schon jetzt die Termine für das Heimatspiel 2021 notieren: 29. August, 5. und 12. September 2021.

INFO www.heimatspiel-muennerstadt.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heimatspielgemeinde Münnerstadt e. V
Nikolaus-Molitor-Str. 21
97702 Münnerstadt
Telefon: +49 (9733) 3330
Telefax: +49 (9733) 780382
http://www.heimatspiel-muennerstadt.de

Ansprechpartner:
Ute Ritzmann
Inhaberin
Telefon: +49 (9777) 3235
Fax: +49 (9777) 3236
E-Mail: ute.ritzmann@text-design.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel