Füchse nächstes Jahr in der Europa-Liga

Die Füchse Berlin werden auch nächstes Jahr auf der internationalen Handballbühne zu sehen sein. Das verkündete am heutigen Donnerstag die EHF auf ihrer Website. Sie vergab den freien Platz, der aufgrund des ausgefallenen Finalturniers im Fuchsbau nicht vergeben werden konnte, an die LIQUI MOLY HBL. Dieser Platz geht an den Sechsten der diesjährigen Abschlusstabelle und dort rangieren die Füchse Berlin.

In den vergangenen Jahren war der Hauptstadtclub auf der internationalen Bühne immer wieder erfolgreich. Zweimal konnten die Füchse bereits den EHF-Cup für sich entscheiden und auch bei der Vereinsweltmeisterschaft waren sie doppelt erfolgreich. Diese Titel zeigen die Beständigkeit der sportlichen Qualität der Berliner im internationalen Handball.

Aufgrund der Leistungen deutscher Vereine in den letzten Jahren im EHF-Cup, vergab die EHF nun den letzten Startplatz für die neu geschaffene Europa-Liga an den Sechstplatzierten der LIQUI MOLY HBL. Das waren nach Abbruch der Spielzeit die Füchse Berlin. Bob Hanning freut sich über die Neuigkeiten: „Für uns kam die Nachricht wirklich überraschend. Ich bin der EHF sehr dankbar für diese Entscheidung. Sie ist sportlich sehr fair und bietet die Chance uns erneut für das EHF Final Four zu bewerben.“ Dieses sollte in dieser Spielzeit bekanntlich im Fuchsbau steigen, doch aufgrund der Wettbewerbsabsage musste auch dieses große Event entfallen.  


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Füchse Berlin Handball GmbH
Markgrafenstr. 34
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 20916876
Telefax: +49 (30) 20916878
http://www.fuechse.berlin/o.red.r/home.html

Ansprechpartner:
Kevin Walter
Presse
Telefon: +49 (30) 2091-6870
E-Mail: presse@fuechse.berlin
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel