Medienprojekte mit Mut, Haltung und Perspektive

Knapp zwei Monate sind noch Zeit bis am 24. Juli die Preisträger des Augsburger Medienpreises prämiert werden.  Mit mehr als 80 Einreichungen unterstreicht der Augsburger Medienpreis seit über 10 Jahren seinen Anspruch als anerkannter Qualitätsmesser für die Medienmacher und Medienbranche. Ausgezeichnet werden Macher, die in ihrem medialen Wirken Mut, Haltung und Perspektive bewiesen haben.

Eine hochkarätige Jury hat die letzten Wochen in Online-Konferenzen getagt und die Preisträger ausgewählt. „Es waren sehr interessante und spannende Einreichungen dabei, die die regionale Bandbreite zu diesem sehr anspruchsvollem Thema darstellen.“ sagt Eiko Trausch, Vorstand des Medienforum Augsburg und Jurymitglied.

Ausgezeichnet werden Projekte, die durch den optimalen Einsatz medialer Möglichkeiten begeistern und damit über die Grenzen unserer Region hinausstrahlen.


Preisverleihung am 24. Juli 2020 – Jeder kann sich live zuschalten

Auf eine Preisverleihung mit anschließender Sommernachtsgala im Kongress am Park muss diesmal aufgrund der Corona-Pandemie leider verzichtet werden. Spannend wird es trotzdem für die Nominierten am 24. Juli 2020, wenn das Medienforum Augsburg  die MedienPreisträger*innen prämieren wird. Alle Details zur Online Preisverleihung finden Sie ab Juli unter www.Augsburger-Medienpreis.de und in den regionalen Medien.

Wer sich die Nominierten schon einmal ansehen möchte, findet sie auf der Facebookseite @AugsburgerMedienpreis und online unter www.augsburger-medienpreis.de

Ein großer Dank gilt den zahlreichen Sponsoren, die trotz Corona soweit wie möglich  den Augsburger Medienpreis unterstützen. „Zum größten Teil sind die Sponsoren an Bord geblieben und wir freuen uns, die Medienpreise online zu verleihen, was uns vor ganz neue bisher unbekannte Herausforderungen stellt“, sagt Gerhard Ruff, der Vorstand des Medienforums Augsburg mit Blick auf die Projekt-Teams die für die Preisverleihung des Augsburger Medienpreises stehen.

Hochkarätige Jury

Die Jury des sechsten Augsburger Medienpreises setzt sich diesmal aus hochkarätigen Journalisten, Medienmacher, Medienunternehmer, Speaker, Musikmacher und Marketingexperten zusammen, die von Andreas Renner in Abstimmung mit dem Vorstand ausgewählt und berufen wurden. Jürgen Marks, Jochen Köstler, Prof. Dr. Gerti Papesch, Marcus Tandler, Christoph Zirngibl, sowie Andreas Renner und Eiko Trausch hatten die anspruchsvolle Aufgabe die Preisträger auszuloben.

Besetzung der Jury:

Jürgen Marks ist Pressereferent des Bay. Wirtschaftsministeriums bei Hubert Aiwanger und hat die Agentur „Marks Kommunikation“. Der Medienprofi schöpft aus 35 Jahren Medienerfahrung. Er hat für die Welt und das Fokus-Magazin geschrieben, war Chefredakteur bei Fokus Online und Mitglied der Chefredaktion der Augsburger Allgemeinen. Der Experte berät Medien und Unternehmen und moderiert Diskussions-Veranstaltungen.

Jochen Köstler ist Geschäftsführer und Produzent bei Constantin Entertainment und durch Produktionen wie Shopping Queen und Frauentausch bekannt geworden. Seit 2012 ist er Produzent im Geschäftsbereich Show und Primetime-Unterhaltung sowie stellvertretender Geschäftsführer.

Prof. Dr. Gerti Papesch lehrt seit 2009 im Fachbereich Medien- und Kommunikationsmanagement, Modemanagement und Media Design Marketing, Corporate Identity und Werbung sowie Farbe und Malerei. Seit einigen Jahren begleitet sie als Visual Facilitator Unternehmen, visualisiert Prozesse und steuert interdisziplinäre Projekte in unterschiedlichen Branchen – eine Tätigkeit, die es ihr erlaubt, Managementthemen mit Kreativität zu verbinden.

Marcus Tandler ist Geschäftsführer bei Ryte (ehemals OnPage.org GmbH). Der Mediadonis ist ein gern gesehener Sprecher auf Konferenzen rund um den Globus. Er doziert an mehreren Hochschulen u.a. in Salzburg und Würzburg und veranstaltet das international bekannte SEOktoberfest. Er war Finalist @ EY Entrepreneur Of The Year und gewann die Auszeichnung European Search Personality of the Year

Christoph Zirngibl ist der Musikmacher im deutschen Film und Fernsehgeschäft. Von „Die Kanzlei“ bis „Inga Lindström“, von „Vorstadtkrokodile“ bis zum „Feind in meinem Haus“ oder sein letztes Meisterwerk „Finis Terrae“. Mit seiner Musik zaubert er in Filmen und Serien mit seiner Musik die Emotion, die uns alle am Ende so berühren. Ausgezeichnet von der Deutschen Akademie für Fernsehen und bei uns in der Jury, weil gute Medienmacher das Emotionalste immer auf dem Schirm haben: einen guten Sound.

Andreas Renner leitet das renommierte Steinbeis Institute for Effective Management (IFEM). Er ist Speaker, Buchautor und lehrt an sechs Hochschulen in Deutschland strategisches Marketing und digitale Unternehmensführung. Er ist zudem Founder und Beirat zahlreicher Unternehmen im Bereich digitales Lernen. Er studierte in Augsburg, Valladolid und St. Gallen.

Eiko Trausch ist ehrenamtlicher Vorstand des Augsburger Medienforum e.V. Seine Medien Erfahrung sammelte er als Morning Man bei RT1. Heute ist er kaufmännischer Vorstand der SEWOBE AG, einem Cloud-Anbieter für Online-Software zur Mitgliederverwaltung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MEDIENFORUM AUGSBURG e.V. c/o SEWOBE GmbH
Otto-Lindenmeyer-Str. 28
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 455564-555
Telefax: +49 (821) 455564-556
http://www.augsburgermedienpreis.de

Ansprechpartner:
Eiko Trausch
Vorstand
E-Mail: info@medienforumaugsburg.de
Sabine Roth
Telefon: +49 (821) 589799-78
E-Mail: roth@medienforumaugsburg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel