Prozessmesstechnik auf Kläranlagen

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) hat die Merkblattreihe DWA-M 256 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen“ überarbeitet und veröffentlicht.

Die Merkblattreihe soll den mit der Planung befassten Fachleuten und Betreibern von Kläranlagen eine Hilfe bei der Auswahl von Messeinrichtungen geben und beschreibt den derzeitigen Stand der Technik.

Die Anforderungen an Betriebsmesseinrichtungen hängen maßgeblich von den verfahrenstechnischen Bedingungen und den örtlichen Gegebenheiten einer Kläranlage ab. Bereits im Planungsstadium ist das geeignete Messverfahren auszuwählen. Die mit der Planung befassten Fachleute haben die Aufgabe, die


Geräteanforderungen entsprechend dem jeweiligen Einsatzfall nach Messstoff, Messort und Umgebungsbedingungen festzulegen. Darüber hinaus müssen die automatisierungs-, verfahrenstechnischen und betrieblichen Anforderungen genau spezifiziert werden. Die Digitalisierung der Signalverarbeitung und Informationsübertragung ermöglicht eine Vielzahl neuer Funktionen, die in Bezug auf die gestellten Anforderungen zu bewerten sind.

Neben den in Teil 1 dargestellten allgemeinen Anforderungen werden in der Merkblattreihe DWA-M 256 folgende Messeinrichtungen behandelt:

  • Teil 1: Allgemeine Anforderungen
  • Teil 2: Messeinrichtungen zur Bestimmung des Sauerstoffgehalts
  • Teil 3: Messeinrichtungen zur Bestimmung der Leitfähigkeit
  • Teil 4: Messeinrichtungen zur Bestimmung des pH-Werts und des Redoxpotenzials
  • Teil 5: Messeinrichtungen zur Bestimmung des Trockensubstanzgehalts
  • (Teil 6: Messeinrichtungen zur Bestimmung des Füll- und Grenzstands – Entwurf voraussichtlich zweite Jahreshälfte 2020)
  • Teil 7: Messeinrichtungen zur Bestimmung der Trübung
  • Teil 8: Messeinrichtungen zur Bestimmung des Schlammspiegels
  • (Teil 9: Messeinrichtungen zur Bestimmung des Drucks – in Bearbeitung)

In der Merkblattreihe DWA-M 256 werden neben einer ausführlichen Darstellung der möglichen Einsatzorte der behandelten Messeinrichtungen auch die Messprinzipien, die daraus resultierenden spezifischen Gerätemerkmale und die technischen Anforderungen an die Geräte sowie die betrieblichen Aspekte behandelt.

Im Zuge der Überarbeitung von Teil 1 wurden die übrigen Teile 2019 einer umfänglichen Aktualitätsprüfung unterzogen. Diese Überprüfung ergab, dass die Merkblattteile 2 bis 5, 7 und 8 nach wie vor aktuell sind und nur wenige inhaltliche Änderungen und Ergänzungen redaktioneller und gemäß Arbeitsblatt DWA-A 400 (Mai 2018) „Grundsätze für die Erarbeitung des DWA-Regelwerks“ von „nicht wesentlicher Art“ erforderlich sind. Daher konnte mit Ausnahme von Teil 1 auf ein Beteiligungsverfahren verzichtet werden. Teil 6 wird zurzeit überarbeitet und voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2020 als Entwurf der Fachöffentlichkeit zur Stellungnahme vorgelegt werden.

Änderungen

Gegenüber den Vorgängerdokumenten wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Vereinheitlichung der Merkblattstruktur durch Ergänzung des Abschnitts 3 „Messgröße“ in den Teilen 2 und 8
  • Aktualisierung und Vereinheitlichung des Abschnitts 2 „Begriffe“, vor allem in Bezug auf das neue Merkblatt DWA-M 256-1
  • einheitliche und konsistente Verwendung der Begriffe im Text
  • Formulierung der technischen Merkmallisten in Abschnitt 6 „Anforderungen an die Messtechnik“ als Tabelle anstelle von Unterabschnitten
  • inhaltliche Harmonisierung der Merkmallisten der Merkblattreihe
  • Aktualisierung des Abschnitts „Quellen und Literaturhinweise“

Die Teile 2 bis 5, 7 und 8 sind nur in Verbindung mit Teil 1 der Merkblattreihe DWA-M 256 anzuwenden, in dem die allgemeinen Anforderungen an die Prozessmesstechnik auf Kläranlagen formuliert sind.

Die Überarbeitung wurde im Auftrag des DWA-Hauptausschusses „Kommunale Abwasserbehandlung“ (HA KA) im DWA-Fachausschuss KA-13 „Automatisierung von Kläranlagen“ von der DWA-Arbeitsgruppe KA-13.3 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen“ (Sprecher: Dr. rer. nat. Achim Gahr) vorgenommen. Die Merkblattreihe DWA-M 256 richtet sich an alle mit der Planung befassten Fachleute und Betreiber von Kläranlagen.

Merkblatt DWA-M 256-1 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen – Teil 1: Allgemeine Anforderungen“, Mai 2020, 35 Seiten, ISBN 978-3-88721-975-8, Ladenpreis: 49 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 39,20 Euro

Mit dem Erscheinen des Merkblatts DWA-M 256-1 (5/2020) wird das Merkblatt
DWA-M 256-1 (6/2011) zurückgezogen.

Merkblatt DWA-M 256-2 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen – Teil 2: Messeinrichtungen zur Bestimmung des Sauerstoffgehalts“, Mai 2020, 28 Seiten, ISBN 978-3-88721-936-9, Ladenpreis: 44 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 35,20 Euro

Mit dem Erscheinen des Merkblatts DWA-M 256-2 (5/2020) wird das Merkblatt
DWA-M 256-2 (6/2011) zurückgezogen.

Merkblatt DWA-M 256-3 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen – Teil 3: Messeinrichtungen zur Bestimmung der Leitfähigkeit“, Mai 2020, 22 Seiten, ISBN 978-3-88721-938-3, Ladenpreis: 37 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 29,60 Euro

Mit dem Erscheinen des Merkblatts DWA-M 256-3 (05/2020) wird das Merkblatt
DWA-M 256-3 (11/2013) zurückgezogen.

Merkblatt DWA-M 256-4 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen – Teil 4: Messeinrichtungen zur Bestimmung des pH-Werts und des Redoxpotenzials", Mai 2020, 23 Seiten, ISBN 978-3-88721-940-6, Ladenpreis: 37 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 29,60 Euro

Mit dem Erscheinen des Merkblatts DWA-M 256-4 (5/2020) wird das Merkblatt
DWA-M 256-4 (11/2013) zurückgezogen.

Merkblatt DWA-M 256-5 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen – Teil 5: Messeinrichtungen zur Bestimmung des Trockensubstanzgehalts, Mai 2020, 39 Seiten, ISBN 978-3-88721-942-0, Ladenpreis: 56,50 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 45,20 Euro

Mit dem Erscheinen des Merkblatts DWA-M 256-5 (5/2020) wird das Merkblatt
DWA-M 256-5 (7/2014) zurückgezogen.

Merkblatt DWA-M 256-7 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen – Teil 7: Messeinrichtungen zur Bestimmung des Füll- und Grenzstands", Mai 2020, 24 Seiten, ISBN 978-3-88721-944-4, Ladenpreis: 44 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 35,20 Euro

Mit dem Erscheinen des Merkblatts DWA-M 256-7 (5/2020) wird das Merkblatt
DWA-M 256-5 (7/2014) zurückgezogen.

Merkblatt DWA-M 256-8 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen – Teil 8: Messeinrichtungen zur Bestimmung des Schlammspiegels", Mai 2020, 23 Seiten, ISBN 978-3-88721-946-8, Ladenpreis: 37 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 29,60 Euro

Mit dem Erscheinen des Merkblatts DWA-M 256-8 (5/2020) wird das Merkblatt
DWA-M 256-8 (7/2013) zurückgezogen.

Herausgeber und Vertrieb:DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 HennefTelefon: 02242/872-333, Fax: 02242/872-100E-Mail: info@dwa.de, DWA-Shop: w w w. dwa. de/shop

Über den DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) setzt sich intensiv für die Entwicklung einer sicheren und nachhaltigen Wasserwirtschaft ein. Als politisch und wirtschaftlich unabhängige Organisation arbeitet sie fachlich auf den Gebieten Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall und Bodenschutz.

In Europa ist die DWA die mitgliederstärkste Vereinigung auf diesem Gebiet und nimmt durch ihre fachliche Kompetenz bezüglich Regelsetzung, Bildung und Information der Öffentlichkeit eine besondere Stellung ein. Die rund 14 000 Mitglieder repräsentieren die Fachleute und Führungskräfte aus Kommunen, Hochschulen, Ingenieurbüros, Behörden und Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Theodor-Heuss-Allee 17
53773 Hennef
Telefon: +49 (2242) 872-333
Telefax: +49 (2242) 872-135
https://www.dwa.de

Ansprechpartner:
Stefan Bröker
Pressesprecher
Telefon: +49 (2242) 872-105
E-Mail: broeker@dwa.de
Frank Bringewski
Pressearbeit
Telefon: +49 (2242) 872-190
E-Mail: bringewski@dwa.de
Alexandra Bartschat
Fachpresse
Telefon: +49 (2242) 872-227
E-Mail: bartschat@dwa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel