Lesenlernen leicht gemacht: Stiftung Lesen gibt Eltern Tipps zum Schulstart

Das neue Schuljahr steht vor der Tür und markiert für viele Kinder den Zeitpunkt, an dem sie endlich das Lesen lernen. Für die meisten Schulanfängerinnen und -anfänger ist das Entschlüsseln erster Buchstaben und Wörter aufregend und ein wichtiger Schritt in ihre Eigenständigkeit. Doch bis das Lesen problemlos klappt, dauert es meist viele Monate. 

Sabine Uehlein, Geschäftsführerin Programme der Stiftung Lesen, rät Eltern daher zur Gelassenheit: „Lesenlernen ist eine geistige Höchstleistung, die Zeit, Geduld und pädagogischen Sachverstand erfordert. Die Grundschulen sind daher der richtige Ort, um die Leseprofis von morgen zu unterrichten. Es ist nicht nötig, verfrüht und auf eigene Faust mit dem Leseunterricht zu beginnen und den Schulstoff vorwegzunehmen. Allerdings“, ergänzt sie „sind die Eltern wichtige Partner beim Lesenlernen: Nicht nur in Zeiten von Homeschooling sollten sie ihre Kinder beim täglichen Üben unterstützen.“ 

Damit das mit Freude, Abwechslung und Erfolg gelingt, hat die Stiftung Lesen fünf Elterntipps und eine Empfehlungsliste für Erstlesebücher und -Apps zusammengestellt: 


1. Bloß keine Eile

Jedes Kind lernt in seinem eigenen Tempo. Das gilt auch für das Lesen. Manche benötigen etwas länger für die Grundlagen, andere können rasch zu längeren Texten übergehen. Wieviel Zeit ein Kind braucht, ist nicht entscheidend. Viel wichtiger ist, dass es nicht den Mut verliert und Freude beim Lesen entwickelt.

2. Mit Spiel und Spaß 

Lesenlernen ist eine ernste Sache, aber vor allem zu Hause sollte der Spaß dabei nicht zu kurz kommen. Eltern können das Buchstabenverständnis ihrer Kinder ganz einfach und spielerisch fördern: Fragen Sie, an welches Tier oder Gericht ein neu gelernter Buchstabe erinnert; legen Sie Buchstaben gemeinsam aus Zahnstochern, Lebensmitteln oder Bauklötzen nach, suchen Sie auf der Straße, im Park oder im Bus nach Buchstaben oder schreiben Sie sich diese mit den Fingern gegenseitig auf den Rücken, um sie zu erraten. 

3. Lesenlernen mit Elsa, Ninjago und Superman

Alle Kinder haben eine(n) Lieblingshelden oder -heldin, die sie aus Geschichten, Spielwarensets, Computerspielen, dem Fernsehen oder Kino kennen. Zu fast all diesen Figuren gibt es passende Erstlesebücher. Nutzen Sie die Vorlieben Ihres Kindes und zeigen ihm, dass es auch mit Eiskönigin Elsa, den Ninjago-Kämpfern oder Superhelden lesen lernen kann. 

4. Medienvielfalt zulassen

Egal ob Buch, Comic, Zeitschrift, App oder Hörbuch: Kinder wachsen mit einer Vielzahl von Medien auf. Eltern können diese nutzen, um ihre Kinder damit zum Lesen zu motivieren. Ein Buch muss nicht immer die erste Wahl sein.

5. Weiterhin vorlesen

Gemeinsame Vorlesezeit unterstützt den Leselernprozess und stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kindern. Zudem sind die Geschichten, die Schulanfängerinnen und -anfänger verstehen, weitaus komplexer und spannender als jene, die sie selbst lesen können. Um den Übergang vom Vorlesen zum eigenen Lesen zu erleichtern, lohnt es sich im Tandem zu lesen. Viele Verlage bieten Bücher an, die stückweise zu zweit gelesen werden können.

Weitere Informationen: www.stiftunglesen.de/schulstart 

Die Stiftung Lesen empfiehlt u.a. folgende Bücher und Apps:

LEGO ® NINJAGO ®. Das geheimnisvolle Spiel 

Für Leseanfänger

AMEET | ISBN 978-3-96080-425-3 | 48 S. | 6,99 €

Jay ist verschwunden! Nya und Meister Wu machen sich auf die Suche und es wartet ein aufregender Kampf – ganz im Ninjago-Style!

Kurze Kapitel, Steckbriefe zu den einzelnen Ninjas, viele große Bilder und ein Quiz zum Text machen das Leser leichter und spannender. Echter Ninja-Spaß (nicht nur) für Fans!

Schleich ® Horse Club. Eine gelungene Überraschung

Für Leseanfänger

AMEET | ISBN 978-3-96080-414-7 | 48 S. | 7,99 €

Hannah verbringt so viel Zeit mit dem Western-Training, dass sie kaum noch Zeit für ihre kleine Schwester Mia hat… Natürlich haben die Horse Club-Mädchen eine tolle Idee, wie sie die traurige Mia wieder aufheitern können.

Pferde, Freundschaft und ein bisschen Abenteuer! Mit vielen Bildern und großer Schrift kann man ganz leicht in das Horse Club-Universum eintauchen.

Disney Die Eiskönigin: Olafs beste Abenteuer

Für Leseanfänger

Annette Neubauer, THiLO | ISBN 978-3-4734-9163-6 | 96 S. | 5,99 €

Olaf, der fröhliche Schneemann, erlebt mit Anna und Elsa nicht nur den perfekten Sommertag mit Sonne und warmen Temperaturen, sondern hilft ihnen auch bei der Vorbereitung eines Festes für das Königreich! Sie haben also viel zu tun in Arendelle.

Der große Text und die einfache Satzstruktur eignen sich ideal für Leseanfänger. Auch helfen die zahlreichen, gut auf den Text abgestimmten Bebilderungen, Erstleserinnen und -leser in die märchenhafte Welt der Eiskönigin zu entführen und Lust auf weitere Geschichten zu wecken.

SUPERLESER! Wonder Woman: Superheldin und Prinzessin

Für die 2. Klasse

Liz Marshall | Dorling Kindersley | ISBN 978-3-8310-3977-7 | 64 S. | 6,95 €

Du willst alles über Wonder Woman erfahren? Kein Problem! In kurzen Kapiteln erfährt man, wie sie aufgewachsen ist, wer ihre Feinde und Verbündeten sind, mit welchen Waffen sie kämpft und was sie zu einer wahren Heldin macht. 

Die starke DC-Heldin begeistert Jungs und Mädchen. Wer kein Fan ist: In der Reihe „DK Superleser!“ gibt es noch viel mehr zu entdecken – von Sachthemen über Star Wars hinzu allerhand LEGO-Welten.

Lesestarter Comic: Die Monsterkicker

Für 2. & 3. Klasse

Christian Tielmann, Lisa Brenner | Oetinger | ISBN 978-3-7891-1065-8 | 64 S. | 10,- €

Nach dem Umzug nach Transsilvanien läuft es für Bram, Stürmer, erstmal nicht so rund: Der FC Blutzacke lässt ihn nicht mitspielen. Aber mit seinem neuen Freund Drago – natürlich ein Vampir – gründet er einfach sein eigenes gruseliges Team: die Monsterkicker!

Witzige Illustrationen und gleich zwei Topthemen – besonders bei Jungs: Fußball und Monster! Und da die komplette Story als Comic erzählt wird, fällt gar nicht auf, dass man nebenbei Lesen lernt.

Lern-App: Das tierische ABC

Ab ca. 5 Jahren

Carlsen Verlag | für Android und Apple | ca. 1,09 €

Die witzigen Reime, die man sich vorlesen lassen kann, und viele lustige Details in den dazugehörigen Bildszenen machen das Lernen des (tierischen) ABCs in dieser App zu einem wahren Vergnügen. Hier verwandelt sich der Fisch durch Antippen in einen Föhn und dann döst da auch noch der Dachs in der Dunkelheit.

Das gesamte Alphabet kann von A-Z gelernt oder auch nach Buchstabenkapiteln erschlossen und natürlich wiederholt werden.

Lese- und Lern-App: eKidz

Für Leseanfänger

eKidz.eu | für Android und Apple | gratis (In-App-Käufe möglich)

Die App eKidz motiviert Kinder zum Lesen und unterstützt Lehrkräfte und Eltern bei der individuellen Förderung in der Schule und Zuhause. Mit der App lassen sich Leseaufgaben auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus zuteilen und von jedem Tablet oder Smartphone aus eigenständig bearbeiten. Der Lern- und Lesefortschritt jedes Kindes kann dabei in der App zentral eingesehen werden. 

Über Stiftung Lesen

Es fängt mit Lesen an: Lesen ist die zentrale Voraussetzung für Bildung, beruflichen Erfolg, Integration und zukunftsfähige gesellschaftliche Entwicklung. Die Stiftung Lesen führt in enger Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen bundesweite Programme, Kampagnen, Forschungs- und Modellprojekte durch, zum Beispiel den Bundesweiten Vorlesetag im November. Die Stiftung Lesen steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von zahlreichen prominenten Lesebotschaftern unterstützt: www.stiftunglesen.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stiftung Lesen
Römerwall 40
55131 Mainz
Telefon: +49 (6131) 28890-0
Telefax: +49 (6131) 2303-33
http://www.StiftungLesen.de

Ansprechpartner:
Daniel Schnock
PR-Manager
Telefon: +49 (6131) 28890-68
E-Mail: daniel.schnock@stiftunglesen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel