Besuchsregelung im Alsfelder Krankenhaus

Ab dem morgigen Freitag greift eine neue Besuchsregelung im Alsfelder Kreiskrankenhaus: Dann ist nur noch ein Besucher pro Patient und Tag erlaubt. „Nachdem Mitte Juli Lockerungen des Besuchsverbotes in  Kraft getreten waren, verzeichneten wir einen zu starken Besucheransturm“, erklärt Krankenhaus-Geschäftsführer Ingo Breitmeier. „Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter müssen wir dies eindämmen, wir können nur noch einen Besucher pro Tag zulassen.“

Besuchszeit im Krankenhaus ist täglich von 15.00 bis 18.00 Uhr. Die Besucher melden sich grundsätzlich an der Information an. Um die Wartezeit zu verkürzen, bittet das Krankenhaus, den „Besuchermeldebogen“ unter Protected link  herunterzuladen und ausgefüllt mitzubringen. Ansonsten erhalten die Besucher den Meldebogen an der Information. Bei der Anmeldung wird mit einem Infrarot-Thermometer die Körpertemperatur ermittelt. Bei Fieber muss den Besuchern der Eintritt verwehrt werden.

Nach Ablauf der Formalitäten erhalten die Besucher eine „Besucherkarte“, die sie beim Betreten der Station beim Pflegepersonal abgeben.


Wichtig ist, dass die geltenden Hygieneregeln unbedingt einzuhalten sind. Der Mindestabstand von 1,50 Meter ist auch innerhalb der Krankenzimmer und zur besuchten Person einzuhalten. Während des gesamten Aufenthaltes ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

Die Cafeteria kann weiterhin nicht von Besuchern genutzt werden, sie ist auch weiterhin – unter strengen Auflagen – nur für Mitarbeiter geöffnet.

Abschließend weist das Krankenhaus darauf hin, dass alle Patienten bei der Aufnahme auf Covid 19 getestet werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Sabine Galle-Schäfer
Pressesprecherin
Telefon: +49 (6641) 977-272
E-Mail: sabine.galle-schaefer@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel