DIAS Infrared erweitert Sortiment um schnelle PYROSPOT-Pyrometer für den mittleren Infrarot-Spektralbereich

In industriellen Prozessen geht es oftmals heiß her. Um die Qualität der entstehenden Produkte sicher zu stellen, müssen diese Temperaturen überwacht werden. Die PYROSPOT-Pyrometer von DIAS Infrared messen Temperaturen von -40 °C bis 3000 °C berührungslos und präzise. Jetzt erweitert der Spezialist für berührungslose Temperaturmesstechnik sein Sortiment an digitalen Strahlungsthermometern schrittweise um Geräte, die im mittleren Infrarot-Spektralbereich (MWIR) noch schneller und empfindlicher sind.

„Der mittlere Infrarot-Spektralbereich mit Wellenlängen zwischen 3 µm und 5 µm ist für Anwendungen in der industriellen berührungslosen Temperaturmesstechnik von großem Interesse“, weiß Dr. Frank Nagel, Geschäftsführer der DIAS Infrared GmbH.

Hier werden beispielsweise schmalbandige Pyrometer um 5 µm Wellenlänge für Temperaturmessungen an Gläsern, um 3,9 µm  für Messungen durch Flammen und um 3,4 µm  für Messungen an dünnen Kunststofffolien eingesetzt. Breitbandigere MWIR-Pyrometer sind für Messungen an Metallen und Keramiken (3 µm bis 5 µm) oder Halbleitern (3,5 µm bis 4,0 µm) geeignet.


Bisher wurden für diese Pyrometer unter anderem Thermopile-Infrarotsensoren eingesetzt, die wegen ihrer thermischen Zeitkonstanten nur relativ langsame Pyrometer mit Einstellzeiten von 10 ms bis 100 ms ermöglichten. Neue Sensoren für den mittleren Infrarot-Spektralbereich erlauben nun die Entwicklung von Pyrometern, die wesentlich schneller und empfindlicher sind.

Die neuesten PYROSPOT-Pyrometer von DIAS Infrared mit Einstellzeiten (t95) von 5 ms:

  • PYROSPOT DA 44G für Glas-Temperaturmessungen (um 5 µm, Messtemperaturen von 50 °C bis 2500 °C),
  • PYROSPOT DA 44F für Messungen durch Flammen (um 3,9 µm, 100 °C bis 2500 °C),
  • PYROSPOT DA 44M für allgemeine Messungen im MWIR-Spektralbereich (3 µm bis 5 µm, Messtemperaturen von 20 °C bis 1000 °C)
  • PYROSPOT DA 44MF als Sondergerät für die Halbleiterindustrie (3,5 µm bis 4,0 µm, Messtemperaturen von 50 °C bis 1000 °C)

Das ebenfalls neue Pyrometer DA 10G (um 5 µm, 75 °C bis 2500 °C) hat eine Einstellzeit von nur noch 1 ms und eignet sich für die besonders schnelle Temperaturmessungen an Gläsern.

Weiterführende Informationen unter https://www.dias-infrared.de/

Über die DIAS Infrared GmbH

Die DIAS Infrared GmbH entwickelt und fertigt berührungslose Temperaturmesstechnik für Industrie und Forschung. Die Infrarotmessgeräte sind "Made in Germany", entsprechen dem neuesten Stand der Technik und höchsten Qualitätsansprüchen.

Das Produktspektrum von DIAS reicht von Wärmebildkameras über Pyrometer für die punktförmige Messung von Temperaturen bis zu Infrarotlinienkameras sowie Infrarotsensoren. DIAS-Lösungen zeichnen sich durch die robuste Ausführung, hervorragende Genauigkeit und ausgezeichnete Zuverlässigkeit aus.

Typische Anwendungsgebiete sind die Prozesssteuerung und -überwachung, Qualitätskontrolle, Brandfrüherkennung sowie unterschiedlichste Messungen in Forschung und Entwicklung in Temperaturbereichen von -40 °C bis 3000 °C. Hochqualifizierte Mitarbeiter, die moderne technologische Ausrüstung der Fertigung sowie eine leistungsfähige Mess- und Rechentechnik ermöglichen auch anspruchsvollste Kundenwünsche.

Das internationale Vertriebsnetz umfasst Partner in vielen Ländern in Europa, Asien, Nord- und Südamerika sowie Australien. DIAS ist Mitglied im AMA Fachverband für Sensorik e. V. und nach ISO 9001 zertifiziert.

Weiterführende Informationen unter https://www.dias-infrared.de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DIAS Infrared GmbH
Pforzheimer Str. 21
01189 Dresden
Telefon: +49 (351) 89674-0
Telefax: +49 (351) 89674-99
http://www.dias-infrared.de

Ansprechpartner:
DIAS Infrared GmbH
Telefon: +49 (351) 896740
E-Mail: marketing@dias-infrared.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel