Einer für alle – modular und flexibel erwei-terbare Systemlösung fürs Smart Home

Hörmann setzt neue Signale für das smarte Zuhause: Mit der neuen Smart Home Zentrale Hörmann homee Brain lassen sich Hörmann Türen, Tore und Funkempfänger sowie bei Bedarf zusätzliche Funktechnologien komfortabel und flexibel steuern. Die Hörmann Produkte werden über das bewährte Funksystem Hörmann BiSecur bedient.

Im Smart Home sind idealerweise sämtliche Geräte untereinander vernetzt und lassen sich einfach und bequem über ein einziges System steuern. Allerdings sieht die Realität oft anders aus: Smart Home Produkte haben unterschiedliche Funkprotokolle und nutzen jeweils eine eigene Bedienanwendung beziehungsweise App.  

Um den Überblick zu behalten und die Anwendung zu vereinfachen, braucht man deshalb eine Zentrale, die unabhängig von der genutzten Technologie mit allen Geräten kommunizieren kann. Eine solche integrative Lösung hat Hörmann mit dem Hörmann homee auf den Markt gebracht. Das System ist modular aufgebaut und damit jederzeit flexibel erweiterbar. Es kommuniziert per Funk mit allen Hörmann Antrieben, d.h. Garagentor-, Einfahrtstor- und Innentür-Antrieben sowie Haustürschlössern, mit Elektrogeräten, mit Funkempfängern und den Geräten der anderen Smart Home Technologien wie etwa Alarmanlagen, Sonnenschutz und Heizkörperthermostate.


Zentrale Einheit des Systems ist der Hörmann homee Brain Cube, ein weißer, handlicher Würfel mit WLAN-Verbindung, der sich überall im Haus platzieren lässt. Andere farbige Würfel werden je nach Bedarf und individueller Smart Home Ausstattung auf den weißen Basiswürfel gesteckt. Diese Würfel verfügen über Funkprotokolle wie etwa ZigBee, EnOcean oder Z-Wave. Der Hörmann homee Brain Cube bündelt alle Funkprotokolle; gleichzeitig werden über ihn die bestehenden Hörmann Tore, Türen und Funkempfänger bedient. Außerdem ist die Smart Home Zentrale kompatibel mit den Sprachassistenten Alexa, Google Home und Siri.

Die Installation des Hörmann homee ist denkbar einfach: den Basiswürfel an den Strom anschließen, die Hörmann homee App auf dem Tablet oder Smartphone installieren, Gerät einrichten und fertig.

Über das Funksystem Hörmann BiSecur werden die Hörmann Tore, Türen und Funkempfänger gesteuert. Da es bidirektional funktioniert, wird auch der aktuelle Status des Gerätes zurückgespielt. So kann der Nutzer zum Beispiel erkennen, ob das Tor geöffnet oder geschlossen ist – und das von überall auf der Welt. Wegen seiner erweiterten Funktionen ersetzt der Hörmann homee das bislang über das Funksystem BiSecur bediente BiSecur Gateway und die BiSecur App.

Beziehen kann man den Hörmann homee Brain Cube ausschließlich über die Hörmann Vertriebspartner. Alle weiteren Würfel können über die Webseite www.homee.de erworben werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hörmann KG Verkaufsgesellschaft
Upheider Weg 94-98
33803 Steinhagen
Telefon: +49 (5204) 915-0
Telefax: +49 (5204) 915-277
http://www.hoermann.de

Ansprechpartner:
Lisa Modest-Danke
Leitung
Telefon: +49 (5204) 915-167
E-Mail: l.modest.vkg@hoermann.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel