Fröhlich feiern trotz Corona – Großes Sanddorn-Erntefest in Petzow

Das intensive Orange des reifen Sanddorns kündet jedes Jahr aufs Neue von der beginnenden Erntezeit der heimischen Superfrucht. Traditionell findet zu diesem Anlass das große Brandenburger Sanddorn-Erntefest statt: im Sanddorn-Garten in Petzow – direkt am Glindower See zwischen Potsdam und Werder (Havel).

In diesem Jahr wird das Sanddorn-Erntefest bereits zum 17. Mal gefeiert. Aufgrund der Corona-Krise hat der Veranstalter, die Christine Berger GmbH & Co. KG, die Not zur Tugend gemacht: Denn im Sanddorn-Garten Petzow sorgt nicht nur ein umfassendes Hygiene- und Abstandskonzept dafür, dass mit Freude gefeiert werden kann. 2020 wartet das Erntefest zudem mit prominentem Besuch, Programm-Highlights, aber auch mit viel Wissenswertem rund um den Sanddorn auf.

Start am 5. September um 11 Uhr


Eröffnet wird das 17. Sanddorn-Erntefest am 5. September 2020 um 11 Uhr von Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Silvia Bender und dem parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Uwe Feiler gemeinsam mit Anbauern, Verarbeitern und Wissenschaftlern. Die Gäste haben dabei Gelegenheit, viel über die Bedeutung des Bio-Anbaus für den Sanddorn, die Auswirkungen der klimatischen Veränderungen und andere Fragen des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit zu erfahren. Auch die Baumblütenkönigin und Kirschblütenkönigin der Stadt Werder (Havel) werden mitfeiern und beim Anstich des 1. Sanddorn-Federweißen des Jahres dabei sein.

Die Sicherheit der Gäste wird dabei großgeschrieben: Das eigens entwickelte Hygiene- und Abstandskonzept beinhaltet unter anderem zahlreiche Desinfektionsmöglichkeiten und Zugangsbeschränkungen. Wer mitfeiern möchte, sollte möglichst mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zum Sanddorn-Garten kommen.

Entdeckungsreisen nicht nur für den Gaumen

Auch dieses Mal können die Gäste wieder die ganze geschmackliche Vielfalt des Sanddorns an zahlreichen Probierständen erkunden. Das Spektrum reicht von Klassikern wie Sanddornsaft und Sanddorn-Likör über das beliebte, hausgemachte Sanddorn-Eis bis zur leckeren Sanddornbratwurst. Ob süß oder herzhaft, Speise oder Getränk, im Vordergrund oder als exquisite Note – die Einzigartigkeit des Sanddorns lässt sich hier in all seinen Facetten entdecken.

Wer die Superfrucht nicht nur mit dem Gaumen erkunden mag, kann sich zudem bei Führungen über den Sanddorn informieren. Die Gäste erfahren dabei viel Wissenswertes über dieses besondere Gewächs, den Bio-Anbau, die Ernte, die Verarbeitung und die Herstellung von Sanddorn-Spezialitäten.

Feiern direkt am Glindower See

Der Sanddorn-Garten liegt direkt am Glindower See und bietet ganz unterschiedliche Bereiche, die zum Verweilen und Erkunden einladen – etwa die Seeterrasse, der Hofladen und das Hof-Café, der Kräutergarten oder die „gläserne Produktion“ in der Sanddorn-Manufaktur. Ein weiteres Highlight ist der Handwerkermarkt, der mit traditionellen, künstlerischen und kreativen Produkten aus der Region zum Stöbern und Entdecken einlädt. Für Kinder wurde ein eigenes Spieleprogramm gestaltet – inklusive Betreuung. Musikalisch umrahmt wird das Fest vom Radio Potsdam.

Das 17. Sanddorn-Erntefest findet am Samstag, den 5. September 2020, statt. Es beginnt um 11 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen stehen unter www.sanddorn-garten-petzow.de bereit. 

Über die Christine Berger GmbH & Co. KG

Das Familienunternehmen Christine Berger widmet sein ganzes Engagement dem Sanddorn und anderen – oft in Vergessenheit geratenen – Wildfrüchten und Kräutern. Nach der Wende setzte Christine Berger die Kultur des Sanddorn-Anbaus fort, die es in der DDR bereits gab, und übernahm Anfang der 90er Jahre die ehemaligen Sanddorn-Plantagen einer LPG. Heute baut das Unternehmen nicht nur auf rund 150 Hektar bio-zertifizierten Sanddorn an, sondern stellt daraus auch zahlreiche Produkte der Marke Sandokan her – zum Beispiel Bio-Sanddorn-Saft, Sanddorn-Likör, Sanddorn- Fruchtaufstriche oder Sanddorn-Fruchtgummis. Auch eine eigene Kosmetik-Linie, die sich die wertvollen Eigenschaften des Sanddorns zunutze macht, zählt zum Angebot.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Christine Berger GmbH & Co. KG
Fercher Str. 60
14542 Werder
Telefon: +49 (3327) 4691-0
Telefax: +49 (3327) 4691-24
https://www.sandokan.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel