Change is good!

GQ kündigt heute die erste globale Zusammenarbeit dieser Art an: Change is good. Alle 21 Ausgaben des Condé-Nast-Titels werden ihre ikonische Septemberausgabe dem Motto widmen, dass Wandel gut und für eine bessere Zukunft unerlässlich ist. Die 21 Märkte sind: Australien, Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Korea, Lateinamerika, Mexiko, Naher Osten, Portugal, Russland, Südafrika, Spanien, Taiwan, Thailand, Türkei, Großbritannien und die USA.

Jede Ausgabe hat wie immer ihre eigenen marktspezifischen redaktionellen Inhalte und folgt dabei aber dem Thema des globalen Manifests "Change Is Good", das von den allen GQ-Herausgebern gemeinsam konzipiert wurde.  


Das Manifest:
Maskulinität befindet sich stetig im Wandel – und Wandel ist der Weg, der vor uns liegt. GQ hat sich seit 1957 immer wieder verändert. Für 50 Millionen Leserinnen und Leser auf der ganzen Welt ist GQ ein vertrauenswürdiger Freund, der zu Veränderungen unserer Lebensweise ermutigt, dem Tag ins Auge sieht und die Welt um uns herum beeinflusst.

Mit dem Fokus auf Vielfalt, Geschlechter-Gleichstellung, Nachhaltigkeit und psychischer Gesundheit wird GQ weiterhin voranschreiten. Denn: Change is good!

"Am 18. August startet GQ weltweit eine gemeinsame internationale Digital-Kampagne zu unserem Manifest. Alle zur selben Zeit, auch das ist eine neue Entwicklung für uns, die aus dieser neuen Einheit und Einigkeit erwachsen ist. Das sind keine großen Schritte für die Menschheit, zugegeben, aber wir erwähnen sie aus einem anderen Grund. Sie stehen für einen Grundgedanken, den wir in diesem Jahr mehr als je zuvor in den Mittelpunkt unseres Handelns rücken wollen: Wir sind alle eins. Es gibt niemanden, der gewinnt, wenn irgendwo auf der Welt Ausgrenzung, Hass oder Angst regieren, und niemanden, der nicht gewinnt durch Toleranz, Liebe und Verständigung," sagt André Pollmann, Chief Creative Director von GQ.

"Seit 1957 ist GQ das Magazin, das Männern zeigt, wie man innovativ, fortschrittlich und der Zeit voraus ist", sagt US-Chefredakteur Will Welch. "GQ‘ zu sein bedeutete schon immer, furchtlos den Wandel anzunehmen. Deshalb freue ich mich sehr, dass meine Kollegen und ich uns auf globaler Ebene zusammenschließen und unsere Plattform nutzen konnten, um für eine integrativere und nachhaltigere Zukunft einzutreten. Allein die Entwicklung der Marke GQ ist ein Beweis dafür, dass Veränderung gut ist – und sie ist stärker, wenn wir sie alle zusammen sagen".

Die  deutsche Coverstory der Septemberausgabe beschäftigt sich mit dem "American Dream": Was bedeutet Amerika für uns? Ein Land, dessen Menschen und Kultur uns geprägt haben – und die Frage, was vom Traum der Freiheit noch übrig ist. Mehr Infos zur aktuellen Ausgabe finden Sie hier

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Condé Nast Verlag GmbH
Oskar-von-Miller-Ring 20
80333 München
Telefon: +49 (89) 38104-0
Telefax: +49 (89) 38104-230
http://www.condenast.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel