Jan Brockmann wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Bosch Thermotechnik GmbH

  • Dr. Christian Fischer: „Wir gewinnen mit Jan Brockmann einen international erfahrenen Manager mit ausgewiesenem Technologie- und Branchen­wissen.“
  • Der bisherige Vorsitzende Uwe Glock wechselt in den Bosch Thermotechnik-Aufsichtsrat und bleibt BDH-Präsident.

Jan Brockmann tritt zum 1. November 2020 in die Bosch-Gruppe ein und übernimmt zum 1. Januar 2021 die Leitung des Geschäftsbereichs Bosch Thermotechnik (2019: 3,6 Milliarden Euro Umsatz, rund 14.500 Mitarbeiter). Brockmann ist derzeit Chief Operations and Technology Officer der AB Electrolux, Stockholm, Schweden. Er folgt auf Uwe Glock, der zum 1. Januar 2021 in den Aufsichtsrat der Bosch Thermotechnik GmbH wechseln und weiterhin als Präsident des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) aktiv sein wird.

„Wir gewinnen mit Jan Brockmann einen international erfahrenen Manager mit ausgewiesenem Technologie- und Branchenwissen. Ich freue mich sehr über seinen Wechsel zu Bosch. Er wird unsere Strategie bei Systemen und Lösungen für Defossilierung und Digitalisierung im Gebäudebereich voranbringen“, sagte Dr. Christian Fischer, in der Bosch-Geschäftsführung unter anderem für den Unternehmensbereich Energy and Building Technology verantwortlich. Fischer würdigte zugleich die Leistungen des Vorgängers: „Uwe Glock hat den Geschäftsbereich Thermotechnik mit Weitblick, unternehmerischer Energie und gleichzeitig Pragmatismus hervorragend aufgestellt und auf die Herausforde­rungen und Chancen zukünftiger Energiesysteme vorbereitet.“


Gemeinsam weiter erfolgreich wachsen

„Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team von Bosch Thermotechnik das Kundenerlebnis rund um Wärme und Komfort durch innovative und nachhaltige Lösungen für Produkte und Services weiterzuentwickeln und somit das Unter­nehmen mit seinen starken Marken zu weiterem erfolgreichem Wachstum zu führen“, sagte Jan Brockmann. Der Diplom-Ingenieur arbeitet seit 2010 bei Electrolux. Dort hat er Erfahrungen in der Führung produkt- und serviceorien­tierter, globaler Mehrmarkengeschäfte – insbesondere auch thermischer Systeme – sowohl in der Konsumgüter- wie Automobilbranche gesammelt.

Bosch Thermotechnik

Bosch Thermotechnik bietet weltweit Lösungen für Raumklima, Warmwasser und dezentrales Energiemanagement – hocheffiziente Technologien, die vielfach regenerative Energien nutzen und einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten. Ob Brennwerttechnik, Solarthermie, Wärmepumpen oder Brenn­stoffzellen – mit umfassendem Know-how ermöglichen die starken inter­nationalen und regionalen Marken von Bosch Thermotechnik die Reduzierung von CO2-Emissionen.

Über die Bosch Thermotechnik GmbH

Bosch Thermotechnik ist ein führender europäischer Hersteller von energieeffizienten Heizungsprodukten und Warmwasserlösungen. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Bosch Ther­mo­technik mit rund 14 500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,6 Milliarden Euro, davon 66 Prozent außerhalb Deutschlands. Bosch Thermotechnik verfügt über starke internationale und regionale Marken und ein differenziertes Produktspektrum, das in Europa, Amerika und Asien produziert wird.

Mehr Informationen unter www.bosch-thermotechnik.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bosch Thermotechnik GmbH
Sophienstraße 30-32
35576 Wetzlar
Telefon: +49 (6441) 418-0
Telefax: +49 (6441) 45602
http://www.bosch-thermotechnik.de

Ansprechpartner:
Silke Bartels
Bosch Thermotechnik GmbH
Telefon: +49 (6441) 418-1711
Fax: +49 (6441) 418-1905
E-Mail: Silke.Bartels@de.bosch.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel