REBSTÜCK #ROT und REBSTÜCK #ROSÉ

Schwarze Kirsche, der Geschmack von dunklen Beerenfrüchten, leichte Würze im Geschmack, ein wenig pfeffrig und tanningeprägt. Dazu eine angenehme Süße und, das überrascht für einen Roten, leicht gekühlt (bei 16-18 Grad) ein ausgesprochen außergewöhnliches Genusserlebnis. Sein Name: REBSTÜCK #ROT. Die Sommer-Überraschung aus der Winzergenossenschaft Oberbergen und auf dem besten Weg zum „besten Stück“ zu werden. Eine Rotwein-Cuvee aus international bekannten Rebsorten, sonnengereift in der Kaiserstühler Lage „Baßgeige“. Ein Wein mit intensivem Aroma in sattem dunklem Rot, mit einem Schimmer Violett.

Frisch, fruchtig, saftig, mit Aromen von Himbeeren und reifen Erdbeeren, dagegen das Pendant zum REBSTÜCK #ROT: der REBSTÜCK #ROSÉ. Ein Spätburgunder rosé, ebenfalls neu im Portfolio der WG Oberbergen und, wie der Rote, aus besten Trauben aus der Vulkangesteinslage „Baßgeige“. Lebendig und doch ausgewogen, mit schöner Cremigkeit und gut gekühlt (bei 7-9 Grad) getrunken, die Leichtigkeit des Sommers im Glas.

Mit der Einführung von REBSTÜCK #ROT und REBSTÜCK #ROSÉ wurde von der Winzergenossenschaft Oberbergen gleichzeitig eine Sortimentsbereinigung durchgeführt und die Weine Bassolino und Rotwein Serenade aus dem Programm genommen.


Sommer auch im Weinberg, die Ruhe vor dem „Sturm“, der Weinlese, die in diesen Tagen beginnt. Auf den Blüten tummeln sich hunderte von Wildbienen, ein ständiges Kommen und wieder Wegfliegen. Ihr leises Summen und Brummen unterbricht die träge Sommerhitze. Sie sind in guter Gesellschaft, denn auch Blindschleichen, Smaragdeidechsen, der Wiedehopf und die bunten Bienenfresser fühlen sich in den Reben mit der wohlschmeckendes Kräutereinsaat wohl. Und wenn man Glück hat, schauen ab und an auch Rehe im „Wengert“ vorbei. Ein kleines Paradies, nicht nur für Tiere.

Die Rede ist von einem Grauburgunder-Rebhang in der einzigartigen Lage „Baßgeige“. Über den Würzmischungen reift die Spezialität der Winzergenossenschaft Oberbergen, „Grauburgender-Produzent 2020“, Gold- und Silbermedaillen und viele Sterne unterstreichen dessen Kompetenz. Erwin Vogel, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Oberbergen, setzt auf Einsaaten im Weinberg, „weil sie die ideale Begrünung für den Boden unter den Reben sind. Sie sind gut für die Humusbildung, machen den Boden locker, leiten das Wasser besser ab.“ Und er ergänzt: „Es gibt nichts Schöneres für Wildbienen wie der Kaiserstuhl.“

Sommer im Weinberg, Urlaubsfeeling für Momente. Wer sie genießen möchte, die Winzergenossenschaft Oberbergen lädt immer mittwochs zu Weinbergführungen mit Weinverkostung ein. (Telefonische Anmeldung erforderlich: 07662 / 9460-11).

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Winzergenossenschaft Oberbergen eG
Badbergstraße 2
79235 Vogtsburg- Oberbergen
Telefon: +49 (7662) 94600
Telefax: +49 (7662) 946024
http://www.bassgeige-wein.de

Ansprechpartner:
Gudrun Schillack
Text und Presseservice (Agentur)
Telefon: +49 (781) 96946300
E-Mail: textundpresse@t-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel