Zahl des Monats: 51% wollen Cyber-Wissenslücken bei Mitarbeitern schließen

51 Prozent der befragten deutschen Firmen planen, Cybersicherheits­schulungen für ihre Mitarbeiter anzubieten. Damit führt Deutschland den internationalen Vergleich an. Das geht aus den Ergebnissen des Hiscox Cyber Readiness Reports 2020 hervor.

Ole Sieverding, Underwriting Manager Cyber bei Hiscox, kommentiert: „Geschultes Personal und klare Verantwortlichkeiten für IT-Sicherheit spielen im professionellen Umgang mit Cyber-Angriffen eine entscheidende Rolle. Unser aktueller Cyber Readiness Report zeigt, dass inzwischen jede zweite deutsche Firma die Relevanz der eigenen Mitarbeiter im Umgang mit Cyber-Themen erkennt und mit Schulungen die Kompetenzen fördern will. Diese Entwicklung ist sehr positiv und damit setzen sich deutsche Unternehmen in puncto Personalschulung an die Spitze des internationalen Vergleichs. Wir sehen jedoch insgesamt noch deutlich Luft nach oben, denn es sind vor allem die größeren Unternehmen, die das bereits als wichtigen Punkt identifiziert und umgesetzt haben – die KMU haben da noch viel Aufholbedarf. Denn ein versehentlich geöffneter Anhang einer Phishing-Mail stellt für viele Unternehmen immer noch eine realistischere Gefahr dar als eine ausgefeilte Hacker-Attacke. Aus unserer Perspektive ein unnötiges Risiko, das sich gut umgehen lässt.“

Über die Studie
Für den „Cyber Readiness Report 2020“ befragte das Marktforschungsinstitut Forrester Consulting zwischen Dezember 2019 und Februar 2020 im Auftrag von Hiscox insgesamt 5.569 Führungskräfte, Abteilungsleiter, IT-Manager und andere Verantwortliche für Cyber-Sicherheit von Unternehmen in Deutschland, Großbritannien, den USA, Spanien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Irland. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.hiscox.de/cyber-readiness-report-2020/


Über Hiscox SA

Hiscox ist ein internationaler Spezialversicherer mit einem auf die Absicherung beruflicher Risiken, privater Vermögenswerte und Spezialrisiken fokussierten Versicherungsportfolio. Gegründet vor über 100 Jahren ist das Unternehmen an der London Stock Exchange notiert (LSE:HSX) und hat Büros in vierzehn Ländern. Kunden mit hochwertigem Privatbesitz bietet Hiscox Versicherungen mit einer umfassenden Allgefahrendeckung, insbesondere für Kunst, wertvollen Hausrat, Ferienhäuser und Oldtimer sowie Lösegeldversicherungen. Für Kunstsammlungen und Kunstausstellungen bietet Hiscox spezielle Konzepte an. Für Geschäftskunden bietet Hiscox branchenspezifische Vermögensschadenhaftpflicht-, D&O- und Cyberversicherungen, die auf mittelständische Dienstleistungsunternehmen zugeschnitten sind. Hier konzentriert sich Hiscox auf die IT-, Medien, Telekommunikations- sowie Unternehmensberatungsbranche. Weitere Informationen finden Sie unter www.hiscox.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hiscox SA
Arnulfstraße 31
80636 München
Telefon: +49 (89) 545801-100
Telefax: +49 (89) 545801-199
http://www.hiscox.de

Ansprechpartner:
Sabina Howacker
LoeschHundLiepold Kommunikation
Telefon: +49 (89) 720187-18
E-Mail: hiscox@lhlk.de
Leo Molatore
Telefon: +49 (89) 545801-566
E-Mail: leo.molatore@hiscox.com
Franziska Schaefer
Telefon: +49 (89) 545801-599
E-Mail: franziska.schaefer@hiscox.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel