Küsten machen weiter das Rennen

  • Ferienwohnungsspezialist untersucht Buchungslage für Spätsommer und Herbst
  • Reisende zieht es ans Meer und an die Seen
  • Weiter anhaltender Trend zu Kurzfrist-Buchungen
  • Erneute Reisewarnungen fürs Ausland verstärken Nachfrage nach nahen Zielen
  • Durchschnittsaufenthalte bis zu 34 Prozent höher als im Vorjahr
  • Kurztrip wird zum Haupturlaub

Deutschlands Beliebtheit bei Urlaubern hält an: Dies ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie der HRS-Guppe. Dessen Tochterunternehmen DS Destination Solutions vertreibt rund 1,2 Millionen Unterkünfte, darunter 253.000 in Deutschland und Österreich. Basierend auf dieser großen Marktabdeckung hat das Unternehmen die beliebtesten Regionen für September und Oktober ermittelt. Wie im Hochsommer stehen insbesondere die Küsten hoch im Kurs bei deutschen Urlaubern. Im Nachbarland Österreich erfreuen sich Orte an den Seen ebenfalls größter Beliebtheit. Buchbar sind die Urlaubsunterkünfte der Unternehmensgruppe auf dem Portal HRS Holidays unter https://holidays.hrs.de.

Urlauber wollen ans Wasser:
Betrachtet man die beliebtesten Orte bei den Kunden, die über die Systeme von DS Destination Solutions gebucht haben, zeichnet sich in Deutschland ein klarer Trend zu den Küsten ab. Auf Platz eins landet Heringsdorf – auf den Rängen danach folgen Binz, Ahlbeck, Sellin, Karlshagen, Bansin, Kühlungsborn, Westerland, Sassnitz und Göhren. Auch die beliebtesten Orte im Nachbarland Österreich hat das Unternehmen untersucht. Hier zieht es die Urlauber insbesondere an die Seen. Die Top 10 wird angeführt von St. Wolfgang am gleichnamigen Wolfgangsee – danach folgen Weyregg am Attersee, Bad Aussee, Mondsee, Maurach am Achensee, Abersee am Wolfgangsee, Schoppernau, Strobl am Wolfgangsee, Au im Bregenzerwald sowie St. Lorenz am Mondsee.


Dass sich die deutschsprachigen Ziele derart großer Beliebtheit erfreuen, führt das Unternehmen auch auf die Tatsache zurück, dass sich Vermieter und Destinationen verstärkt auf die Situation im Corona-Jahr einstellen. „Ob an den Küsten, in den Alpen oder in den weniger bekannten Gebieten: Wir sehen eine hohe Sensibiltät für das Thema und starkes Umdenken – von optimierten Reinigungsprozessen bis hin zur kontaktlosen Schüsselübergabe“, so Ricarda Kies, VP Strategic Partnerships und Mitglied der Geschäftsleitung.

Buchungsentwicklung: Urlauber nach wie vor eher kurzentschlossen
Zwar habe sich der sprunghafte Anstieg von Buchungen im Mai relativiert, wie das Unternehmen berichtet, seit den kontinuierlichen Lockerungen innerhalb Deutschlands beobachte es aber ein stetiges Buchungsplus im Vergleich zu 2019. „In diesem Sommer verzeichneten wir deutlich mehr Buchungen für deutsche Urlaubsziele als üblich. Seit den erneuten Reisewarnungen für spanische und kroatische Regionen lässt sich auch für die Herbstmonate eine deutlich gestiegene Nachfrage für den heimischen Tourismus beobachten“, kommentiert Ricarda Kies. „Zudem ging und geht der Trend ganz klar zu kurzfristigen Reservierungen – entsprechend gibt es für die Herbstferien zum Beispiel noch viele freie Kapazitäten, auch im dieses Jahr besonders beliebten Segment der Ferienwohnungen und Ferienhäuser.“

Vom Bayerischen Wald bis hoch zur Seenplatte: Im Herbst ist noch viel zu haben
Entsprechend dem Kurzfristtrend haben Reisewillige im Spätsommer noch große Auswahl. Insgesamt stehen deutschlandweit im September noch 63 Prozent der Ferienwohnungen und Ferienhäuser zur Verfügung. Im Oktober sind es sogar 77 Prozent. Eine gute Auswahl im kommenden Monat ist mit 65 Prozent zum Beispiel noch im Bayerischen Wald verfügbar.

Im Harz und im Saarland sind es je 68 Prozent, an der Mecklenburgischen Seenplatte sind es 63 Prozent, in Ostfriesland 61 und im Lausitzer Seeland 60. In Österreich haben Urlaubshungrige in Vorarlberg mit etwa 66 Prozent noch große Auwahl. Fast durchweg höher liegen die Kapazitäten im Oktober. Hier stechen insbesondere der Harz mit 86 Prozent Auswahl und Ostfriesland mit 83 Prozent deutlich heraus.

Upgrade für den Deutschland-Urlaub – Aufenthaltsdauer deutlich gestiegen
Nicht zuletzt hat die HRS-Gruppe die durchschnittliche Aufenthaltsdauer analysiert. Diese liegt nach wie vor deutlich über dem Vorjahr, was darauf hindeutet, dass der Kurztrip in der Nähe bei vielen zum Haupturlaub ausgeweitet wurde. Im September wollen Gäste im Schnitt 7,4 Nächte am Aufenthaltsort verweilen – im Oktober sind es 6,9 Nächte. Im September liegt der Aufenthalt damit rund 24 Prozent höher als 2019 – im Oktober sogar 34 Prozent.

„Im Hochsommer zeichnete sich der Trend bereits ab, im September und Oktober verstärkt er sich bisher deutlich“, so Ricarda Kies weiter. „Viele Reisende bleiben nicht nur kurz in nahen Gefilden, sie machen einen richtigen Urlaub daraus. Man könnte sagen, es gibt ein wahres Upgrade für Ferien in Deutschland und Österreich.“

Über DS Destination Solutions GmbH – Ein Unternehmen der HRS GROUP

HRS ist der ideale Begleiter für die Geschäftsreise und zählt in Europa zu den Top drei Hotelportalen. Reisende und Reiseverantwortliche in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitieren von einer schnellen und leichten Online-Hotelbuchung sowie maßgeschneiderten Lösungen vor, während und nach dem Hotelaufenthalt. Den Bereich Ferien deckt das Unternehmen mit seinem Portal HRS Holidays ab. Das Ferienhausportal HRS Holidays sorgt dafür, dass auch die Planung der Ferien entspannt, einfach und erfolgreich abläuft. Das HRS Tochterunternehmen DS Destination Solutions (DS) ist einer der führenden Spezialisten für die Online-Vermarktung von Ferienunterkünften. Das Unternehmen bietet Tourismusverbänden, Ferienhaus-Agenturen sowie Unterkunftsbetreibern innovative Softwaresysteme für die Verwaltung und den Vertrieb ihrer Unterkünfte. DS Destination Solutions führt den gesamten online buchbaren Unterkunftsbestand einer Urlaubsregion aus den unterschiedlichen Systemen auf einem Marktplatz zusammen und versorgt damit mehr als 150 Vertriebspartner – darunter sowohl regionale Kanäle, als auch Buchungsportale wie zum Beispiel HRS Holidays, Tiscover.com, FeWo-direkt, Booking.com, holidu, HomeToGo, airbnb oder Check24.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DS Destination Solutions GmbH – Ein Unternehmen der HRS GROUP
Breslauer Platz 4
50668 Köln
Telefon: +49 (221) 20772262
Telefax: +49 (221) 20772462
https://www.ds-destinationsolutions.com

Ansprechpartner:
Roberto La Pietra
Wilde & Partner Communications GmbH
E-Mail: roberto.lapietra@wilde.de
Björn Zimmer
HRS GmbH
Telefon: +49 (221) 2077-5104
E-Mail: presse@HRS.de
Katharina Weisl
DS Destination Solutions GmbH
E-Mail: Katharina.Weisl@hrs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel