Potsdamer Startup erstmals auf Gamescom 2020 vertreten

Die Feelbelt GmbH, ein expandierendes Potsdamer Startup im Bereich des haptischen Feedback, ist dieses Jahr erstmals auf der Gamescom als offizieller Partner vertreten. Das weltweit größte Gaming Event findet vom 27. August bis zum 30. August 2020 statt, komplett digital und kostenlos. Die Veranstalter haben ein alternatives Konzept entwickelt, und die digitale Version der Messe verspricht bereits im Vorfeld eine exzellente Plattform für Unternehmen und Produkte aus der Welt der Computer- und Videospiele zu werden.

In vier Messetagen dreht sich alles rund ums Gaming – mit Live-Shows, Videos und News. Ideal für die Feelbelt GmbH, denn das Startup hat insbesondere im Gaming-Bereich großes Potenzial. Die Messe soll noch einmal auf die derzeit laufende Indiegogo-Kampagne aufmerksam machen, die an die vergangene Kickstarter-Kampagne anknüpft.

Feelbelt wird während der Gamescom täglich live gehen und sein Produkt dem Publikum vorstellen. Das Format wird ähnlich einer Pressekonferenz sein, aber Produkt Demos und Interviews beinhalten und die Fragen des Publikums beantworten. Zu den Themen gehören unter anderem Inklusion und der taktische Vorteil im Gaming. Die genauen Sendetermine wird das Unternehmen zeitnah über seine Social-Media-Kanäle ankündigen.


Der Feelbelt ermöglicht seinen Nutzern das Fühlen des gesamten Frequenzspektrums. Er wird um die Hüfte getragen und überträgt alle Audiofrequenzen von 1-20,000Hz direkt auf die Haut und eröffnet Gamern, Musikliebhabern und selbst hörgeschädigten Menschen eine neue Dimension der Wahrnehmung von Multimedia-Inhalten. Die patentierte Technologie nutzt zehn Impulsgeber, um ein komplexes Feedback aus allen Richtungen zu erzeugen.

„Unsere Vision ist es, einen besonderen Entertainment-Faktor zu schaffen. Im Bereich Gaming bieten wir einen extremen Mehrwert – sowohl für professionelle Gamer, denen der Feelbelt einen taktischen Vorteil bietet, als auch für Hobby-Gamer, die ihre Games noch realistischer und intensiver erleben.“, sagt Geschäftsführer und Co-Founder Benjamin Heese. „Neben dem Entertainment Faktor schaffen wir speziell für Menschen mit Höreinschränkungen und für taube Menschen einen Zugang zum Immersions-Erlebnis, da erstmals alle Frequenzen des Inhalts spürbar werden. Somit können sie auch die emotionale Situation in Gaming, Film und Musik unterscheiden, was für uns normal Hörende selbstverständlich ist.“, erklärt Benjamin Heese.

Über die Feelbelt GmbH

Die Feelbelt GmbH ist ein Start-Up aus Potsdam, Babelsberg und wurde 2019 gegründet. Das Team hat die Mission, die emotionale Wirkung von auditiven Inhalten in den Bereichen Gaming, Musik und Film zu revolutionieren. Feelbelt hat sich bewusst für eine Produktion in Berlin entschieden, um lokale Unternehmen zu unterstützen. Für die Entwicklung und Produktion arbeitet das Team mit Max Auer und Brose Systeme aus Berlin zusammen. Mit jedem weltweit verkauften Produkt wird ein Baum gepflanzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Feelbelt GmbH
August-Bebel-Straße 27
14482 Potsdam
Telefon: +49 (176) 31226694
Telefax: +49 (331) 647218-89
http://www.feelbelt.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel