TIER enthüllt Pläne für europaweites Ladenetzwerk und stellt fortschrittlichsten E-Scooter der Branche vor

  • Neuer E-Scooter von TIER wird zusammen mit einem Netzwerk von Ladestationen eingesetzt, die von lokalen Unternehmen wie Cafés und Lebensmittelläden betrieben werden
  • Innovative Wechseltechnologie ermöglicht es Nutzern gegen Freifahrten Batterien auszutauschen, wodurch ein noch nachhaltigerer Betrieb entsteht
  • TIER plant Fahrzeugportfolio in ganz Europa mit der gleichen austauschbaren Batterie auszustatten um in Zukunft alle Fahrzeuge über das Ladenetzwerk zu versorgen
  • Neue E-Scooter-Generation ist zusätzlich mit der branchenweit ersten integrierten Helmlösung und Blinkern ausgestattet 

TIER, der führende europäische Anbieter im Bereich Mikromobilität, hat heute den branchenweit ersten E-Scooter, der mit einer direkt von Nutzern austauschbaren Batterie ausgestattet ist, sowie die Pläne für ein europaweites Ladenetzwerk vorgestellt, das den städtischen Verkehr revolutionieren soll.

Das neue E-Scooter-Modell ermöglicht Nutzern die Batterien an Ladestationen*, die TIER in allen europäischen Städten aufbaut in denen das Unternehmen aktiv ist, auszutauschen und im Gegenzug Freifahrten zu erhalten. Das Resultat ist ein noch nachhaltigerer Betrieb, der einen Großteil des zusätzlichen Verkehrs, der bisher mit dem Betreiben von E-Scooter-Flotten verbunden waren, beseitigt und die Kosten für das Aufladen der Flotten währenddessen ebenfalls stark reduziert. Die Vision von TIER ist es, die gleiche austauschbare Batterie für jegliche Fahrzeuge des Unternehmens einzuführen, sodass diese in Zukunft alle über das gleiche Ladenetzwerk** betrieben werden können. 


Die Ladestationen, die sich in Lebensmittelgeschäften, Cafés und anderen Partnerstandorten befinden, sind vollautomatisch und erfordern keine Beaufsichtigung durch Personal, sondern können einfach an das Stromnetz angeschlossen werden ohne die Notwendigkeit einer aufwändigen Installation. Das Aufstellen einer Ladestation ist für die Partner mit keinerlei Kosten verbunden, da TIER auch den gesamten Strom bezahlt. Gleichzeitig bringt es Partnern neue Kunden, steigert den Umsatz  und reduziert den CO2-Fußabdruck der Kundschaft, was den Standorten wiederum hilft, die eigenen Klimaziele zu erreichen. Die verwendete Ladetechnologie wurde von dem in London ansässigen Hardware-Startup Pushme entwickelt, das TIER Anfang des Jahres übernommen hat.

Lawrence Leuschner, CEO und Mitgründer von TIER: "Der heutige Tag bedeutet einen Wandel in Richtung sicherere und nachhaltigere Mobilität in unseren Städten. Durch die Integration dieser neuen Art von austauschbarer Batterietechnologie bauen wir ein europaweites Ladenetzwerk auf, das es den Nutzern ermöglicht, eine aktive Rolle  zu spielen bei der Gestaltung klimaneutraler Mobilität und beim Aufbau besserer Städte. Gleichzeitig helfen wir lokalen Unternehmen, die eine Ladestation bei sich aufstellen, sich von den Ausgangsbeschränkungen der letzten Monate zu erholen und wieder mehr Kunden anzulocken.

Dies ist ein entscheidender Schritt in der elektrischen Revolution von TIER zur Verbesserung der Mobilität. Es ist unser klares Ziel, dass das Ladenetzwerk in Zukunft nicht nur unsere E-Scooter, sondern alle Fahrzeuge unserer Flotte versorgen wird.“

Die neuen E-Scooter werden zunächst ab 01. September in Tampere, Finnland, eingesetzt, wo eine 1.000 Fahrzeuge starke Flotte von einem Netzwerk von 50 Ladestationen versorgt wird. Aufgrund der extrem hohen Nachfrage konnten im Auswahlverfahren nicht alle Interessenten berücksichtigt werden. Das neue Scooter-Modell sowie die Ladeinfrastruktur, die aus an verschieden Orten in der Stadt verteilten Stationen besteht, soll in den Folgemonaten in allen europäischen Ländern, in denen TIER aktiv ist, eingeführt werden. Um diesen Plan bis Ende 2021 zu erfüllen, sucht hierfür nach Partnern für den Aufbau des Netzwerks. Interessenten erhalten hier mehr Informationen und können ihre Daten hinterlegen.

Die neuesten Features, mit denen das Berliner Unternehmen seine E-Scooter ausgestattet hat, festigen seine Position als Innovationsführer und nachhaltigster sowie sicherster Betreiber in der Branche: ein faltbarer Helm und Blinker am Lenker und hinteren Kotflügel, die anderen Verkehrsteilnehmern deutlich die Richtung des Fahrers signalisieren. Dies ergänzt die zuvor von TIER entwickelten Sicherheitsmerkmale, darunter das größte Vorderrad der Branche, eine breitere Fußplatte, eine doppelte Federung, ein Doppelständer und doppelte Trommelbremsen für stabiles Fahren auf unebenem Untergrund oder unter rutschigen Bedingungen.

Erst kürzlich wurde TIER als einer von drei Anbietern im Rahmen der hart umkämpften Ausschreibung für einen E-Scooter-Betrieb in Paris ausgewählt und wird 5.000 Fahrzeuge in der französischen Hauptstadt bereitstellen. Ebenso erfolgreich war das Unternehmen bei einer Ausschreibung für Lyon und wird dort 2.000 E-Scooter anbieten. Anfang dieses Monats gewann TIER zudem zwei Designpreise für die intern entwickelte und designte Ladestation – einen German Design Award in der Kategorie Excellent Product Design – Energy und einen weiteren German Design Award in der Kategorie Eco-Design.

*: Mehr Informationen unter tier.app/de/swap

**: Mehr Informationen unter tier.app/de/energynetwork 

Über TIER Mobility GmbH c/o The Drivery

TIER Mobility ist Europas führender Anbieter im Bereich Mikromobilität mit der Mission, Mobilität zum Guten zu verändern.

Das Unternehmen ist treibende Kraft beim Wandel im Verkehrssektor, der darauf abzielt, Autoverkehr in den Städten erheblich zu reduzieren und den Menschen dafür ein breites Angebot an Elektrofahrzeugen zur Verfügung zu stellen.

Im Rahmen des Engagements für Nachhaltigkeit hat das Unternehmen die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) als Orientierungsrahmen übernommen und eine klare Agenda zur Reduzierung und Kompensation von Emissionen aufgestellt. Als Ergebnis dieser Maßnahmen ist TIER Mobility seit Januar 2020 als Unternehmen klimaneutral

TIER Mobility ist in 70+ Städten in 9 Ländern tätig. Die Firma hat ihren Hauptsitz in Berlin und beschäftigt rund 500 Mitarbeiter. Gründer des Unternehmens sind Lawrence Leuschner, Matthias Laug und Julian Blessin.

Die bestehenden Investoren des Unternehmens sind Mubadala Capital, Goodwater Capital, White Star Capital, Northzone u.v.a. Hinzu kommen ausgewählte Business Angels und Einzelinvestoren wie Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg.

Für weitere Informationen über TIER Mobility besuchen Sie: www.tier.app

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TIER Mobility GmbH c/o The Drivery
Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin
Telefon: +49 (30) 568-38651
http://www.tier.app

Ansprechpartner:
David Krebs
E-Mail: press@tier.app
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel