Fahrplanwechsel wird vorbereitet

Anders als in den Vorjahren wird es zum Schuljahresbeginn keinen großen Fahrplanwechsel bei der EVAG geben. Er findet erst am 27. November 2020 statt. Dennoch treten zum 31. August 2020 kleinere Änderungen in den Angeboten in Kraft, die besonders im Schülerverkehr Verbesserungen bringen werden.

So wird es auf der Bus-Linie 95 testweise drei Fahrten zwischen Marbach und Zoopark geben – davon eine morgens und zwei nach Schulschluss. Damit soll eine direkte Verbindung für die in Marbach wohnenden Schüler zur Gemeinschaftsschule und zum Heinrich-Hertz-Gymnasium am Roten Berg geschaffen werden.

Weitere Änderungen erfolgen bei den Bus-Linien 20, 75, 91 und 92. Auf der Bus-Linie 20 wird die Bedienung der Haltestelle Ferdinand-Jühlke-Straße besser auf die Schichtzeiten von KNV Zeitfracht ausgerichtet. Auf der Bus-Linie 75 wird morgens eine zusätzliche Fahrt angeboten, um die Anbindung aus den Ortschaften Egstedt und Waltersleben an die Schule in Hochheim zu verbessern. Aufgrund der Eröffnung einer Grundschule werden die Schulfahrten der Bus-Linien 91 und 92 zukünftig über die Haltestelle „Langer Graben“ geführt.


„Leider müssen wir an anderer Stelle aber auch Fahrten reduzieren. Die zusätzlichen Fahrten in den Abendstunden auf der Bus-Linie 155 wurden kaum angenommen. Der einjährige Testbetrieb hat sich nicht bewährt“, sagt Myriam Berg, Vorstand der EVAG und bittet um Verständnis. Aus diesem Grund entfallen die täglichen Fahrten um 22:10 Uhr von Erfurt nach Kranichfeld und um 23:00 Uhr zurück zum Erfurter Busbahnhof. Ebenso fallen die sonn- und feiertags angebotenen Fahrten um 19:10 Uhr von Erfurt nach Kranichfeld sowie 20:00 Uhr von Kranichfeld nach Erfurt, Busbahnhof weg. An Samstagen bleiben die Fahrten um 19:10 Uhr nach Kranichfeld sowie 20:00 Uhr nach Erfurt bestehen.  

Ab dem 27. November gelten folgende Änderungen:

„Mit dem neuen Erfurter Nahverkehrsplan, der im Sommer vom Stadtrat beschlossen wurde, ergeben sich weitere Angebotsverbesserungen für die Erfurter, die wir ab 27. November umsetzen werden“, so Myriam Berg, Vorstand der EVAG.

Auf der Bus-Line 90 werden die Angebote im morgendlichen Schülerverkehr sowie im Abendverkehr an Freitagen und Samstagen verdichtet, da die derzeit angebotenen Fahrten sehr gut frequentiert sind.

Auch in den Ortsteilen erfolgt eine Verbesserung der Angebote mit zusätzlichen Abendfahrten an Freitagen und Samstagen sowie im Tagesverkehr an Samstagen. So wird es u. a. auf der Bus-Linie 91 zusätzliche Fahrten geben. „Damit starten wir gleich zum 1. Advent, deshalb haben wir diesen Termin auch für unseren Fahrplanwechsel auf allen Linien gewählt“, sagt Myriam Berg.

Zum 27. November werden außerdem die Fahrzeiten der Bus-Linie 52 in Richtung Güterverkehrszentrum nach ihrem Testbetrieb angepasst. Im Berufsverkehr fahren die Busse künftig im 30-Minuten-Takt, im Tagesverkehr im 60-Minuten-Takt. Von den fünf neuen – im Testbetrieb eingerichteten – Haltestellen bleiben vier erhalten. Aufgehoben wird die Haltestelle „An der Flurscheide“.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.evag-erfurt.de oder über die EVAG-App „Erfurt Mobil“.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SWE Stadtwerke Erfurt GmbH
Magdeburger Allee 34
99086 Erfurt
Telefon: +49 (361) 564-0
Telefax: +49 (361) 564-2054
http://www.stadtwerke-erfurt.de

Ansprechpartner:
Anke Roeder-Eckert
Pressesprecherin
Telefon: +49 (361) 564-1128
Fax: +49 (361) 564-1123
E-Mail: anke.roeder-eckert@stadtwerke-erfurt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel