egoFM Nominierung Deutscher Radiopreis 2020

.
Die Sendung „Chelsea Hotel“ mit egoFM Moderatorin Sandra Gern wird für die Kategorie „Beste Sendung“ für den Deutschen Radiopreis nominiert.

Das Chelsea Hotel, ein Hotel, das einst Patti Smith, Andy Warhol, Iggy Pop oder Bob Dylan beherbergte legte sich im Jahr 2011 in New York mit unzähligen Geschichten seiner Bewohner*innen vorübergehend schlafen. Als Sendung ist es auf egoFM wiedererwacht. Seit 2015 öffnet Moderatorin Sandra Gern jeden Donnerstag um 20 Uhr die Tür zum Chelsea Hotel auf egoFM.

Viele Geschichten von damals schwingen auch bis heute in der Stimmung der Sendung Chelsea Hotel mit. Das liegt zum einen daran, dass Sandra Gern Klassiker von früher spielt und Geschichten dazu erzählt. Zum anderen lädt sie auch aktuelle Bands ein, die die jetzige Musiklandschaft widerspiegeln, aber mit denen sie oft auch über das Chelsea Hotel in New York spricht.


Fast alle, der Bands, die zu mir in die Sendung kommen, kennen das Hotel, egal ob sie 20 oder 60 Jahre alt sind. Mit jedem Gespräch, mit jeder Geschichte wird deutlich, dass dieses Hotel absolut eine Radiosendung verdient hat, die sich mit ihm beschäftigt.“, so die Moderatorin Sandra Gern.

Gemeinsam mit Sandra konnten die egoFM Hörer*innen schon Bands wie New Order, The Kills oder Queens of the Stone Age antreffen.

Es ließen sich an dieser Stelle auch zahlreiche Genres anführen, in der sich die Musikauswahl überwiegend bewegt. Aber es ist vielmehr eine ganz eigene gefühlte Stimmung, die den roten Faden durch die Playlist zieht. Somit ist auch für nicht so Naheliegendes noch ein Zimmer frei und von The Cure bis Lana Del Rey, bekommen sie alle einen Platz in der Sendung.

„Das Chelsea Hotel beschäftigt sich mit dem Genre, das einem als einziges immer noch in 3 ½  Minuten die Welt erklären kann: Der Rockmusik“ beschreibt Programmchef Fred Schreiber die Sendung.

Übrigens: Moderatorin Sandra war selbst schon zu Gast im Chelsea Hotel in New York.

egoFM ist stolz und glücklich, dass sich diese authentische Sendung aus den hunderten Einreichungen für die Kategorie „Beste Sendung“ für den Deutschen Radiopreis 2020 nominieren konnte. Moderatorin Sandra Gern sowie das ganze Team von egoFM freuen sich sehr, dass man sich mit der Bronzemedaille jetzt schon den Platz 3 beim Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Beste Sendung“ sichern konnte. Natürlich hoffen wir auf mehr.

Am 10. September 2020 heißt es dann Daumen drücken und Glück wünschen, dass es die Sendung Chelsea Hotel auch in die Herzen der Jury schafft. Übertragen wird die Verleihung am 10. September im Radio, Fernsehen und als Livestream auf www.deutscher-radiopreis.de. Aufgrund der Pandemie ohne Gäste.

Weitere Infos auch auf www.egofm.de/blog/freizeit/deutscher-radiopreis-2020

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

egoFM
Leopoldstraße 254
80807 München
Telefon: +49 (89) 360550-0
http://www.egofm.de/

Ansprechpartner:
Alice von Jordan
Marketing
Telefon: +49 (89) 360550-165
E-Mail: alice.vonjordan@egoFM.de
Laura Pietrasch
Marketing
Telefon: +49 (89) 360550-178
E-Mail: laura.pietrasch@egoFM.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel