Modulares Tischkonzept für das Auto der Zukunft

Im Automobil der Zukunft wird vieles anders sein als zuvor. Neue Formen der Mobilität machen es zum multifunktionalen, mobilen Wohn- und Arbeitsraum. Im Innenraum gibt es neue Funktionen, einen Trend zur Individualisierung, aber auch den Wunsch, den Platz bestmöglich und komfortabel zu nutzen. Leichtgewichtige und gut formbare Kunststoffe sind das Material der Wahl, um diesen „Lebensraum" funktional, flexibel und attraktiv zu gestalten.

Mit einem endlosfaserverstärkten thermoplastischen Verbundwerkstoff (continuous fiber-reinforced thermoplastic, CFRTP) geht Covestro noch einen Schritt weiter: Sein Material Maezio® ist extrem robust und leichtgewichtig und bietet zugleich Chancen für ein hochwertiges und ästhetisches Design. Ein aktuelles Beispiel für die Möglichkeiten ist ein platzsparendes, modulares Tischkonzept für künftige Mobilität. Covestro entwickelte es gemeinsam mit dem Maschinen- und Prozesstechnikanbieter Engel Austria und der Dr. Schneider Unternehmensgruppe als Direktzulieferer der Autoindustrie.

Ziel war es, einen Tisch normaler Größe zu konstruieren, der so dünn ist wie ein Ultrabook und genauso einfach zum Beispiel zwischen den Rücksitzen verstaut werden kann, aber mechanisch sehr belastbar ist. Der Tisch misst 41 cm in der Länge und 32 cm in der Breite, wobei seine Dicke von 5 mm an der Außenkante nach innen hin bis auf 10 mm zunimmt – das ist weniger als die halbe Dicke von herkömmlichen Tischen in Automobilen. Der schon im Formungsprozess berücksichtigte spätere Einbau von Scharnieren sowie fertig geformte Ablagen für Stift und Tablett reduzieren die Anzahl von Bauteilen und sparen Gewicht.


Im Automobil der Zukunft wird vieles anders sein als zuvor. Neue Formen der Mobilität machen es zum multifunktionalen, mobilen Wohn- und Arbeitsraum. Im Innenraum gibt es neue Funktionen, einen Trend zur Individualisierung, aber auch den Wunsch, den Platz bestmöglich und komfortabel zu nutzen. Leichtgewichtige und gut formbare Kunststoffe sind das Material der Wahl, um diesen „Lebensraum" funktional, flexibel und attraktiv zu gestalten.

Mit einem endlosfaserverstärkten thermoplastischen Verbundwerkstoff (continuous fiber-reinforced thermoplastic, CFRTP) geht Covestro noch einen Schritt weiter: Sein Material Maezio® ist extrem robust und leichtgewichtig und bietet zugleich Chancen für ein hochwertiges und ästhetisches Design. Ein aktuelles Beispiel für die Möglichkeiten ist ein platzsparendes, modulares Tischkonzept für künftige Mobilität. Covestro entwickelte es gemeinsam mit dem Maschinen- und Prozesstechnikanbieter Engel Austria und der Dr. Schneider Unternehmensgruppe als Direktzulieferer der Autoindustrie.

Ziel war es, einen Tisch normaler Größe zu konstruieren, der so dünn ist wie ein Ultrabook und genauso einfach zum Beispiel zwischen den Rücksitzen verstaut werden kann, aber mechanisch sehr belastbar ist. Der Tisch misst 41 cm in der Länge und 32 cm in der Breite, wobei seine Dicke von 5 mm an der Außenkante nach innen hin bis auf 10 mm zunimmt – das ist weniger als die halbe Dicke von herkömmlichen Tischen in Automobilen. Der schon im Formungsprozess berücksichtigte spätere Einbau von Scharnieren sowie fertig geformte Ablagen für Stift und Tablett reduzieren die Anzahl von Bauteilen und sparen Gewicht.

Leichter und robuster Sandwichaufbau

Im Innenraumkonzept wird eine erste Variante mit Sandwichaufbau gezeigt. Ober- und Unterseite bestehen aus je 1 Millimeter dünnen Schichten des Polycarbonat-Verbundwerkstoffs. Als Sandwich-Kern fungiert ein harter Polyurethan (PU)-Integralschaum geringer Dichte auf Basis von Baydur® 20. Der Tisch wiegt nur 690 Gramm, ist aber doppelt so groß wie ein herkömmlicher und kann im Vergleich zu diesem mit 50 statt 5 Kilogramm belastet werden.

Der Fertigungsprozess wurde mit den Partnern an der LIT Factory des Linz Institute of Technology (LIT) an der Johannes Kepler Universität (JKU) in Linz, Österreich, entwickelt. Mithilfe der Digitalisierung können dort Potenziale von der Produktentwicklung bis zur Wiederverwendung erkannt und genutzt werden.

In einem zweiten Schritt hat das Projekt zum Ziel, eine reibungslose wirtschaftliche Großserienfertigung des Tisches mit serienbewährten Verfahren zu ermöglichen und das dabei gewonnene Know-how auch auf andere Anwendungen von CFRTP-Composites zu übertragen.

Nicht nur für die Automobilindustrie

Nicht nur das geringe Gewicht und die Formbarkeit macht den Polycarbonat-Verbundwerkstoff Maezio® zu einem interessanten Werkstoff. Mit seiner edlen Carbon-Optik eignet er sich auch hervorragend als Oberflächenmaterial für optisch anspruchsvolle Flächen für Gehäuse von Laptops, Smartphones oder Tablets, aber auch für Sportartikel und andere Produkte. Zudem ermöglichen Klarlacke durch die Carbonoptik, aber auch opake Lacke die Produktion von langlebigen Produkten mit einzigartigen Oberflächeneigenschaften, die den hohen Designansprüchen der Kunden gerecht werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die Covestro AG

Mit einem Umsatz von 12,4 Milliarden Euro im Jahr 2019 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2019 rund 17.200 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Covestro AG
Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Telefon: +49 (214) 60092000
http://www.covestro.com/

Ansprechpartner:
Frank Rothbarth
Externe Kommunikation / Fachpresse
Telefon: +49 (214) 30-25363
Fax: +49 (214) 30-66426
E-Mail: Frank.Rothbarth@covestro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel