CAMPUSRUNDGANG – Spaziergang durch Beruf & Kunst im BFW Leipzig

Zur 11. Nacht der Kunst am 5. September 2020 lädt das Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) zu einem Campusrundgang zwischen Beruf und Kunst ein. Im Fokus stehen künstlerische Arbeiten der Mediengestalter, die ihre Umschulung am BFW Leipzig absolvieren. Kunst zum Mitnehmen und Zuhören begleitet das Kunstfestival.

Am 5. September startet um 16 Uhr die 11. Nacht der Kunst. Das BFW Leipzig beteiligt sich in diesem Jahr wieder mit einer eigenen „Werkschau“ an dem Kunstfestival entlang der Georg-Schumann-Straße. Der „Campusrundgang“ wird zu einem besonderen Spaziergang durch Beruf und Kunst werden. Dahinter verbirgt sich die Präsentation von Arbeiten der Mediengestalterinnen und Mediengestalter, die ihre Umschulung am BFW Leipzig absolvieren oder bereits beendet haben. Passend dazu wurde der Untertitel „Mediengestalter: Handwerker & Künstler“ für die Exposition gewählt.

40 Arbeiten bieten einen Einblick in Arbeiten, die als Projekte während der Umschulung entstanden sind oder von den Rehabilitanden in ihrer Freizeit geschaffen wurden. Die Facetten der teils persönlichen Ausdruckformen reichen von der Fotografie, über digitale Grafik und Malerei bis hin zu Kollagen. Freunde des Leipziger Zoos können entlang der Georg-Schumann-Straße Tiere sprichwörtlich hautnah betrachten. Im Innenhof des Leipziger Bildungscampus sind Grafikarbeiten von der Logo- bis zur Plakatentwicklung zu sehen, aber auch fantastische Tier- und Menschenwesen in beeindruckenden Techniken erfasst.


Begleitet wird die Ausstellung, die aufgrund der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie ausschließlich auf dem Campusfreigelände aufgebaut wird, durch ein kulturelles Rahmenprogramm. Dreimal Kunst zum Zuhören. So tritt ab 16 Uhr BestZeller aus Leipzig mit eigenen Songs auf. Gegen 18 Uhr spielt das Baritone-Tuba-Quartett des Symphonischen Blaschorchesters des Jugend- & Blasorchesters Leipzig unter der Leitung von Norman Grüneberg. In den Abend wird Nora Lyn Handschuh mit eigenen Liedern und ihren Interpretationen von bekannten Songs das flanierende Kunstpublikum begleiten. Kunst zum Mitnehmen wird ab 20:30 Uhr der Leipziger Schnellzeichner Thomas Honermont anfertigen.

Die Leipziger Bildungseinrichtung nimmt zum siebten Mal an der Nacht der Kunst teil. Mit zwei baubedingten Unterbrechungen präsentierte das BFW Leipzig seit 2012 einen bunten Kunstmix von den Malern Werner Tübke und Sven Arndt, dem Karikaturist Schwarwel sowie den Fotografen Armin Kühne und Mahmoud Dabdoub. In den letzten Jahren wurden die Ausstellungen immer von Arbeiten aus dem eigenen Haus begleitet. Nun stellt sich das BFW Leipzig selbst in den Mittelpunkt des abendlichen Geschehens – als Anlieger, Kurator und Kunstproduzent. Weitere Informationen zum Thema „Kunst & Rehabilitation“ sind auf der Internetseite zu finden: www.bfw-leipzig.de/kunst

Wer sich über den Beruf des Mediengestalters informieren möchte, findet entsprechendes Material am weißen BARKAS, dem Infomobil des BFW Leipzig. Darüber hinaus werden dort alle anderen Angebote zur beruflichen Rehabilitation ausgelegt.

Zu den Künstlerinnen und Künstlern des Begleitprogramms:

BestZeller

Die Leipziger Band BestZeller mit ein paar Worten zu beschreiben gestaltet sich schwieriger, als sie mit ein paar Tönen zu hören. Das Trio aus drei jungen Vätern kombiniert in ihren selbstkomponierten Liedern meist melodischen Rock mit drei unterschiedlichen Gesangsstimmen. Dabei greifen die 3 auf die bekannte klassische Instrumentenformel zurück: Ein Schlagzeug, ein Bass plus eine Gitarre. Während der Rhythmus zum Bewegen auffordert, laden die deutschen Texte oft zum Nachdenken oder Verweilen ein. Beim gemeinsamen Musizieren blickt die Band schon auf eine kleine zweistellige Jahreszahl an Erfahrung zurück und hat bei Straßenfesten, Festivals und als Support-Acts schon viel erleben dürfen. Dabei stand und steht der Spaß zu dritt immer im Vordergrund, so dass die Freundschaft der drei Hobbymusiker immer eine Prise Humor in ihre Bühnenpräsenz mit einfließen lässt. Ob elektronisch verstärkt oder unplugged: BestZeller lässt immer ein Teil von sich selbst in seine Musik einfließen und manchmal bildet dann dieser mit den anderen Teilen der Zuschauer ein neues inspirierendes Ganzes.

https://www.facebook.com/BestZellerMusic/

Baritone-Tuba-Quartett des Symphonischen Blaschorchesters

Immer wieder machen sich Musikerinnen und Musiker aus dem Jugend- & Blasorchester Leipzig auf, um in ihrem speziellen Fach in kleineren oder größeren Gruppen zu musizieren. Mag es ein Laienorchester sein, das vor Kurzem erst seinen 60 Geburtstag feierte und doch haben sie Engagements beispielsweise nach Südafrika, Israel oder Italien geführt. Internationale Titel wurden in der Sparte der Symphonischen Orchester in Prag eingespielt. Die Einladungen und Preise sind ein Beleg für die professionelle Klasse, die das Orchester auf der Bühne präsentiert. So konnten die Leipzigerinnen und Leipziger das Orchester zum Abschlusskonzert der „Leipziger Markt Musik“ – Corona bedingt in diesem Jahr leider nicht – erleben. Das Jahreskonzert ob im Gewandhaus oder der Leipziger Kongresshalle oder wie im Februar im Kunstkraftwerk sind ein Aushängeschild der jungen und junggebliebenen Musikerinnen und Musiker. Als Kultur- und Orchesterverein versteht der Jugend- & Blasorchester Leipzig e.V. seine Hauptaufgaben in der musikalischen Bildung von Kindern und Jugendlichen sowie der Unterhaltung von Ensembles zum Musizieren aller Generationen. Neben den drei Hauptorchestern – dem Symphonischen Blasorchester Leipzig, den ISKRA Oldstars und den Pfiffigen Musikussen – finden sich Musiker immer wieder auch in kleineren Ensembles zusammen. Das Repertoire reicht von Klassik, über Volksmusik bis hin zu Pop. Immer wieder gern werden auch Reisen durch die Filmmusik unternommen.

www.jbo-leipzig.de

Nora Lyn Handschuh

Die Leipzigerin hat ein ausgesprochen breites Repertoire. Ihr YouTube-Kanal ist voller Musik. Seien es individuelle Interpretationen von bekannten Songs oder die eigenen. Die 17-jährige Studentin ist sehr aktiv und weiß sich zu produzieren. Ob im Fenster die Europahymne singend oder im Johannapark „Big Yellow Taxi“ von Joni Mitchell, so findet sie immer ihren eigenen Stil. Sie entfremdet dabei nicht, sondern verleiht den Liedern eine neue Stimmung. Mit der Gitarre oder dem Klavier untermalt sie die Songs musikalisch. Dabei ist sie emotional bei dem, was sie vorträgt. Oft verspielt, locker und leicht. Ja geradezu mit einem Lächeln verbunden. Dann wiederum ernsthaft, wenn es der Titel von ihr als Vortragende verlangt. Wer sie und auch die verschiedenen Bands, in denen Nora Lyn Handschuh singt, erleben möchte, folgt einfach ihren Spuren durch verschiedene Locations in Leipzig. Den Anfang kann man donnerstags, sobald es Corona wieder zulässt, im Elsterartig auf dem Leipziger Dittrichring machen. Das junge Multitalent will ihre stimmlichen Qualitäten mit einem Studium in Jazz-Populargesang an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig weiter verfeinern und freut sich immer über die Möglichkeit den Menschen ein wenig ihrer Musik zu nahe zu bringen.

https://www.youtube.com/channel/UC4ao25ovD9AtpQ-DG2Jv-Vg/videos

Thomas Honermont

Er zeichnet schon seit seiner Kindheit und ist seit einigen Jahren freischaffend als Schnellzeichner, Karikaturist und Dozent selbstständig. Indem er die Werke großer Meister der Vergangenheit und Gegenwart studierte und verschiedene Techniken und Stile ausprobierte, entwickelte er sich ständig weiter. Neben seinen Aufträgen ist seine Zeichenausrüstung daher ein ständiger Begleiter, um Ideen, besondere Momente oder einfach lockere Übungen festzuhalten. Karikaturen als Erweiterung des klassischen Portraits hatten für ihn schon immer einen ganz besonderen Reiz. Es ist immer wieder spannend und herausfordernd, Gesichtern etwas zu verleihen, was keine Kamera festhält und gleichzeitig so viele Emotionen wecken kann. Sein Lebens- und Arbeitsmotto findet sich daher in William Makepeace Thackeray wieder. „Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, welches man in der Gesellschaft tragen kann.“

https://www.schnellzeichner-thomas.de/

Über die Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH

BFW Leipzig
Seit fast 30 Jahren ist das Berufsförderungswerk Leipzig als Spezialist auf dem Gebiet Teilhabe am Arbeitsleben (berufliche Rehabilitation) tätig. Hier werden Menschen ausgebildet und bedarfsorientiert unterstützt, die durch Krankheit oder Unfall aus dem gewohnten Arbeitsleben scheiden mussten. Mit individuellen Erprobungs-, Qualifizierungs- und Integrationsmaßnahmen werden neue Möglichkeiten für den Weg zurück ins Arbeitsleben angeboten. Die Angebote als überregionaler Dienstleister auf den Gebieten Beratung, Diagnostik und Assessment, Qualifizierung, Prävention und Rehabilitation stehen neben der Hauptstelle in Leipzig in den Außenstellen in Brand-Erbisdorf, Chemnitz und Döbeln zur Verfügung. Die Beruflichen Trainingszentren in Leipzig und Chemnitz ergänzen das Angebot speziell für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Die vielfältigen Leistungen sind ein wichtiger Beitrag, um Menschen die Rückkehr in das Arbeitsleben zu ermöglichen damit gleichzeitig dem Fachkräftemangel in der Wirtschaft zu begegnen. Darüber hinaus werden an der Bildungseinrichtung verschiedene Kurse der beruflichen Weiterbildung angeboten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Telefon: +49 (341) 9175-0
Telefax: +49 (341) 9175-104
http://www.bfw-leipzig.de

Ansprechpartner:
Michael Lindner
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (341) 91751-20
Fax: +49 (341) 91751-04
E-Mail: Michael.Lindner@bfw-leipzig.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel