Erste Azubi-Generation in der Dr. Becker Kiliani-Klinik gestartet

Am Dienstag starteten sieben Azubis in der Dr. Becker Kiliani-Klinik in ihr Berufsleben. Nicht nur für die angehenden Pflegefachkräfte ein besonderer Moment, sondern auch für die Bad Windsheimer Rehaklinik – denn sie darf erstmalig überhaupt ausbilden.

Mit einem gemeinsamen Frühstück, einem Klinikrundgang und vollgepackten Schultüten hat die Belegschaft der Dr. Becker Kiliani-Klinik am Dienstag ihre sieben Auszubildenden willkommen geheißen. Neben einer angehenden Kauffrau für Büromanagement sind das sechs Pflegefachfrauen bzw. –männer. Gerade über deren Berufsstart in der Windsheimer Klinik freut sich Klinikdirektorin Ursula Siebertz-Ohnesorge besonders: „Rehakliniken ist es gesetzlich nicht erlaubt, Pflegefachkräfte auszubilden. Zur Kiliani-Klinik zählt durch die Stationen für Neurofrührehabilitation aber auch eine Krankenhausabteilung – und auf dieser dürfen wir durch die überarbeitete Ausbildungsordnung nun endlich auch ausbilden“, erklärt sie. „So können wir unseren Teil gegen den drohenden Pflegemangel beitragen und junge Menschen in unserer Klinik für den Beruf begeistern und umfassend schulen.“

Faszination Neuro-Reha begeisterte viele Bewerber/innen


Und die Neuro-Früh-Reha biete die beste Ausgangslage für die Ausbildung, ist sich Siebertz-Ohnesorge sicher: „Bei uns arbeiten wirklich alle Berufsgruppen Hand in Hand mit den Patienten an ihrer Gesundheit. Das bedeutet, bei uns kann über den Tellerrand des pflegerischen Berufs alles über Gesundheitsförderung gelernt werden.“ Susanne Potsch, die als Praxisanleiterin die erste Ansprechpartnerin für die angehenden Pflegefachkräfte ist, ergänzt: „Und unsere Patienten haben einfach längere Aufenthalte als im Krankenhaus. Bei uns kann man somit noch echte Patientenbeziehungen aufbauen und Gesundungsfortschritte miterleben.“

Die Pflege-Auszubildenden Joline, Ludwig, Mamadou, Marcel, Niklas und Yannik waren von den Argumenten der Reha offensichtlich auch gleich überzeugt: „Wir waren positiv überrascht, dass uns so viele qualifizierte Bewerbungen erreicht haben“, berichtet Potsch. „Ursprünglich hatten wir vor, fünf Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen. Tatsächlich können wir jetzt sogar sechs jungen Menschen beim Start in ihre Berufskarriere begleiten. Ganz besonders freut es uns, dass sich gleich fünf junge Männer dazu entschlossen haben, uns auf den Stationen zu unterstützen. Aber dieses positiv-ungewöhnliche passt doch bestens zu diesem ganz besonderen ersten Azubi-Jahrgang in unserer Klinik!“

Generalistische Pflegeausbildung

Die klassische Einteilung und getrennte Ausbildung von Alten-, Kinder- und Krankenpflegern/innen gibt es seit diesem Jahr nicht mehr. Stattdessen soll die generalistische Pflegeausbildung den angehenden Pflegekräften ermöglichen, im Anschluss Menschen aller Altersklassen und in allen Versorgungsbereichen pflegen zu können. Zwei Jahre lang lernen alle künftigen Pflegenden gemeinsam und durchlaufen dieselben Stationen, im dritten Jahr kann dann eine Vertiefung im Bereich Altenpflege oder Kinderpflege stattfinden, wenn gewünscht. Um die gesamte pflegerische Bandbreite kennenzulernen, erfolgen daher während der Ausbildung auch Praxis-Einsätze in Krankenhäusern, ambulanten Pflegediensten und Seniorenpflegeeinrichtungen.

Über die Dr. Becker Klinikgesellschaft mbH & Co. KG

Die Dr. Becker Kiliani-Klinik in Bad Windsheim führt qualitätsgeprüfte Rehabilitationsmaßnahmen für Patienten/innen mit neurologischen, orthopädisch-/traumatologischen sowie neuro-onkologischen Erkrankungen durch. Jährlich werden in der Klinik rund 3.400 Patienten/innen auf höchstem medizinischem Niveau therapiert. Ein Behandlungsschwerpunkt ist die neurologische Frührehabilitation für neurologisch schwerstbetroffene Patienten/innen. Seit 2006 ist die Klinik außerdem anerkanntes Multiple-Sklerose-Zentrum. www.dbkg.de/kiliani-klinik

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dr. Becker Klinikgesellschaft mbH & Co. KG
Parkstraße 10
50968 Köln
Telefon: +49 (221) 934647-0
Telefax: +49 (221) 934647-40
http://www.dbkg.de

Ansprechpartner:
Jonna Beyering
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (221) 934647-45
Fax: +49 (221) 934647-40
E-Mail: jbeyering@dbkg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel