Continentale Sachversicherung: Stabile Beiträge im Rechtsschutztarif ConJure

Die Beiträge des Continentale Rechtsschutztarifes ConJure bleiben stabil. Als unabhängiger Treuhänder hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young die Branche im Auftrag des GDV bewertet. Das Ergebnis: Branchenweit sollen die Beiträge steigen. Bei der Continentale Sachversicherung ist das allerdings nicht notwendig.

Nachhaltig kalkuliert    
„Wir stehen mit ConJure gut da und haben nachhaltig kalkuliert. Deshalb bleibt es für unsere Kunden bei günstigen Beiträgen“, so Stefan Andersch, Vorstand Continentale Sachversicherung.


Der Dortmunder Versicherer hat seinen Rechtsschutztarif ConJure erst kürzlich grundlegend optimiert und Leistungen verbessert. Sowohl in der leistungsstarken XL-Variante als auch im exklusiven XXL-Tarif bietet er unter anderem mehr Service. Weit über den marktüblichen Standard hinaus geht insbesondere der leistungsstarke XXL-Tarif. Neu abgesichert sind darin beispielsweise Vergabeverfahren von Studienplätzen. Außerdem beinhaltet er einen Aufhebungsvertrags-Rechtsschutz sowie einen Beratungs-Rechtsschutz bei privatem Urheberrechtsverstoß im Internet. Zudem bietet ConJure mehr Flexibilität: Wie umfassend ein Kunde sich absichern möchte und welche Services er wünscht, wählt er selbst.

Weitere Informationen zur XL-Variante und zum XXL-Tarif sowie zu Abstufungen und Selbstbehalten finden sich unter www.continentale.de/rechtsschutz. Vermittlern steht zusätzliches Material unter makler.continentale.de/rechtsschutzversicherung zur Verfügung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Continentale Versicherungsverbund
Ruhrallee 92
44139 Dortmund
Telefon: +49 (231) 919-0
Telefax: +49 (231) 919-1795
http://www.continentale.de

Ansprechpartner:
Bernd Goletz
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (231) 919-2255
E-Mail: bernd.goletz@continentale.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel