Buchbinder Legionäre behaupten die Tabellenführung mit Siegteilung gegen Heidenheim

Es waren die zwei erwartet spannenden Spiele zwischen den Buchbinder Legionären Regensburg und den Heidenheim Heideköpfend. Beide Teams waren nach vier Spieltagen ungeschlagen und stellten auch an diesem Wochenende unter Beweis, warum sie an der Spitze der Tabelle stehen.

Am Samstagabend begann für die Legionäre wie erwartet Jan Tomek auf dem Mound. Bei den Gästen startete jedoch überraschend der niederländische Nationalspieler Lars Huijer, der kurzfristig noch verpflichtet worden war. Die Heideköpfe kamen besser ins Spiel, gingen direkt im ersten Inning mit 1:0 in Führung und bauten diese im dritten Inning durch einen Homerun von Shawn Larry auf 3:0 aus. Inzwischen hatten sich aber auch die Legionäre besser auf Huijer eingestellt und nach einem Single von Matt Vance kam Alexander Schmidt mit dem 1:3 nach Hause. Durch ein Sacrifice Fly von Nino Sacasa im vierten Inning kam der Anschlusspunkt nach Hause. Im sechsten Inning übernahm Tomas Ondra für Jan Tomek auf dem Mound. Die Legionäre Offensive arbeitete weiter konzertiert und konnte den 3:3 Ausgleich durch Lukas Jahn markieren. Nach einem Double von Simon Gühring im siebten Inning brachte Tomas Bison Sven Schüller auf den Mound. Nach einem Stolen Base konnten die Legionäre durch ein starkes Play von Shortstop Alexander Schmidt die erneute Führung der Heidenheimer durch ein Aus am Homeplate verhindern.

Auch bei den Gästen stand im siebten Inning ein Pitcherwechsel an und der erfahrene Enorbel Marquez-Ramirez übernahm. Doch der Routinier erwischte einen rabenschwarzen Tag. Nachdem Alexander Schmidt durch einen Error auf Base bekommen war, folgten zwei Hit-by-Pitches für Devon Ramirez und Matt Vance. David Grimes brachte mit seinem Double zwei Punkte nach Hause und die Legionäre gingen mit 5:3 in Führung. Mit einem 3-Run-Homerun erhöhte Pascal Amon auf 8:3. Nach einem Single von Lukas Jahn war es Elias von Garßen, der mit einem weiteren Homerun die Führung auf 10:3 ausbaute. Gegen den eingewechselten Lou Helmig kam durch ein Sacrifice Fly auch noch das 11:3 über die Homeplate. Im achten Inning kamen Lukas Jahn und Eric Harms durch Walks auf Base, bevor Nino Sacasa mit dem dritten Legionäre Homerun des Tages das Spiel aufgrund der 10-Run-Rule mit 14:3 vorzeitig beendete. Für die Buchbinder Legionäre war es der erste vorzeitige Sieg gegen die Heideköpfe seit 2015.


Im zweiten Spiel am Sonntagnachmittag waren es die Legionäre, die im ersten Inning den ersten Punkt durch einen Solo-Homerun von Alexander Schmidt markieren konnten. Doch auch die Offensive der Heideköpfe fand schnell ins Spiel und glichen im zweiten Inning zunächst aus und gingen durch einen Homerun von Sascha Lutz mit 1:3 in Führung. Die Legionäre konnten durch ein RBI-Single von Alexander Schmidt zwar verkürzen, doch ein Homerun von Shawn Larry im dritten Inning stellte den zwei-Run Vorsprung wieder her.

Im fünften Inning war es Matt Vance, der mit einen 2-Run-Homerun für den 4:4 Ausgleich sorgte. Gegen den eingewechselten Christian Pedrol, der sein Bundesliga Debüt feierte, konnten die Heidenheimer im sechsten Inning, auch aufgrund von Unachtsamkeiten in der Regensburger Defensive, jedoch vier Runs erzielen. Die Legionäre ließen jedoch nicht locker und verkürzten erneut auf 6:8. Zu feiern gab es hierbei auch den 500. Bundesliga Hit für Matt Vance, der ihm gegen seinen langjährigen Teamkollegen Mike Bolsenbroek gelang.

Doch die Feierlaune sollte nicht allzu lange anhalten, denn die Heidenheimer Offense zwar an diesem Tag einfach nicht in den Griff zu bekommen. Durch drei Hits im siebten Inning bauten die Heideköpfe ihre Führung auf 6:10 aus. Nach zwei weiteren Punkten im neunten Inning sahen sich die Legionäre in ihrer letzten Offense mit einem sechs Punkte Rückstand konfrontiert. Pascal Amon konnte zwar mit einem Solo-Homerun noch das 7:12 markieren, an der ersten Saisonniederlage der Buchbinder Legionäre konnte er jedoch nichts mehr ändern.

Trotz der Niederlage, konnten die Legionäre aufgrund der erzielten Punkte an diesem Wochenende den direkten Vergleich gegen die Heidenheim Heideköpfe für sich entscheiden. Sollten beide Teams am Ende der Saison gleichauf in der Tabelle liegen, hätten die Regensburger also das bessere Ende für sich.

Geteilter Spieltag gegen die München-Haar Disciples

Am kommenden Wochenende müssen die Buchbinder Legionäre einmal zuhause und einmal auswärts ran. Das bayerische Derby gegen die München-Haar Disciples steht an. Während am Freitagabend um 19 Uhr die Bälle in der Armin-Wolf-Arena fliegen, ist am Samstag um 14 Uhr der Ballpark Eglfing der Schauplatz. Die Legionäre wollen gegen die Haarer, die mit 5:5 Siegen auf Tabellenplatz vier liegen, die nächsten Siege einfahren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Regensburg Legionäre e.V.
Donaustaufer Straße 256
93055 Regensburg
Telefon: +49 (941) 463746-46
Telefax: +49 (941) 463746-90
http://www.legionaere.de

Ansprechpartner:
Tobias Dietrich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (175) 7197989
E-Mail: tobias.dietrich@legionaere.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel