Das Haaröl, das Bienen schützt

Mit nachhaltiger und umweltschonender Kosmetik Bienen retten: Das ist die Vision von Annika, Nina und Karina Brüls – drei Cousinen mit Wurzeln in Ostbelgien, die im September das Start-up MADU gegründet haben. Mit ihrem ersten Produkt, einem Haaröl basierend auf reinem Bienenwachs der hauseigenen Bienen, wollen die Jungunternehmerinnen ein Zeichen gegen den Massenkonsum setzen.

Die Kosmetikindustrie boomt. Jeder von uns nutzt täglich verschiedenste Pflegeprodukte. Hinterfragen tun wir dies selten. Kaum einer weiß, woraus seine Hautcreme, Shampoos, Makeups und Co. genau bestehen. Schafft man es, die kryptischen Zutatenlisten zu entschlüsseln, so wartet oft das böse Erwachen: künstliche Duftstoffe, Silikone, Parabene und Mikroplastik sind allgegenwärtig.

Diese Erfahrung musste auch Annika Brüls, Gründerin von MADU, machen und entschloss sich kurzerhand, ihre Kosmetikprodukte von nun an selbst in der eigenen Küche herzustellen. Aus einer Imkerfamilie kommend, wusste sie bereits damals um die pflegenden und schützenden Eigenschaften von Bienenwachs und integrierte dieses in ihre Kreationen. Überzeugt, dass sie mit ihrer Suche nach gesunden und nachhaltigen Alternativen zu herkömmlichen Pflegeprodukten nicht alleine ist, beschloss sie, gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrer Cousine ein unternehmerisches Wagnis einzugehen. Die Idee zu MADU war geboren.


Von der Wabe in die Flasche

Gemeinsam mit einem belgischen Kosmetiklabor entwickelten die drei Gründerinnen ihr erstes Produkt: das „Beelightful“ Haaröl. Dieses basiert auf reinem Bienenwachs, direkt gewonnen aus den Bienenstöcken der Familie (Lendertz Imkerei Rocherath – Henri & Vera Gelissen). Weitere Kernbestandteile bilden verschiedene kaltgepresste Bio-Öle. Bei der Entwicklung merkten die drei Cousinen jedoch schnell: hundert Prozent natürlich ist nicht gleich hundert Prozent nachhaltig. Um seinen ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten, setzt MADU deshalb nicht nur auf bio-zertifizierte Öle, sondern auch auf Lieferanten möglichst aus Belgien oder dem nahen Ausland.

Wenn schöne Haare Bienen schützen

Ihre Liebe zu Bienen liegt den MADU-Gründerinnen quasi in den Genen. Seinen Anfang nahm die Romanze bereits mit ihrem Opa, der sein erstes Bienenvolk kurz nach dem zweiten Weltkrieg geschenkt bekam. Mit Faszination und Hingabe kümmerte er sich sein ganzes Leben lang um die fleißigen Helfer und gab sein Wissen sowie seine Begeisterung an die heute bereits dritte Generation von Bienenzüchtern weiter. Sein Einfluss ist auch bei MADU spürbar: „Der Fokus unseres gesamten Projekts liegt ganz klar auf unseren ‚kleinen Schwestern‘. Neben der Fürsorge und Pflege unserer eigenen Bienenvölker, wollen wir mit unseren Produkten zur Erhaltung der Bienen allgemein beitragen. Deshalb spenden wir einen Euro jeder verkauften Flasche an ein Bienenschutzprojekt“, so MADU-Gründerin Annika Brüls. Weiter ist es das Ziel der Cousinen, die Verbraucher auf die wichtige Bedeutung der Insekten für unser Ökosystem aufmerksam zu machen und sie für den menschengemachten Rückgang der Bienenpopulation zu sensibilisieren.

Nach achtzehn Monaten harter Arbeit ist aus einer fixen Idee nun ein verkaufsfähiges Produkt geworden. Zur Finanzierung der ersten Produktion starteten die drei Ostbelgierinnen am 05. September eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Ulule, bei der man das Haaröl erstmals vorbestellen kann. Bereits am ersten Tag der 30-tägigen Kampagne erreichten die Jungunternehmerinnen ihr erstes Ziel und sammelten über 5000 Euro ein. Jetzt hoffen sie, mittels weiterer Vorbestellungen die Entwicklung eines zweiten Produkts finanzieren zu können. Dank der Unterstützung der „Menge“ sind sie ihrem Traum vom Kampf für den Bienenschutz mit Hilfe von Kosmetikprodukten schon ein ganzes Stück näher gekommen.

Link zur Crowdfunding Kampagne: www.ulule.com/madubeecare

Über MADU Beecare SRL

MADU ist ein Naturkosmetik-Start-Up, das ausschließlich natürliche Pflegeprodukte vertreibt, die auf Bienenerzeugnissen basieren. 2020 von drei Cousinen aus Ostbelgien gegründet, ist es die Mission von MADU, sich mit jedem verkauften Produkt aktiv für den Bienenschutz einzusetzen und die Aufmerksamkeit zu nutzen, um die Verbraucher für die Relevanz der gefährdeten Insekten zu sensibilisieren. Das kleine Familienunternehmen setzt dabei bewusst ein Zeichen gegen Massenkonsum und für den nachhaltigen und verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen.

Mehr Informationen:
www.madu-beecare.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MADU Beecare SRL
30 Avenue Fond du Diable
B1310 La Hulpe
http://www.madu-beecare.com

Ansprechpartner:
Nina Brüls
Telefon: +49 (157) 85959022
E-Mail: hello@madu-beecare.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel