AeroLogic vertraut bei der Komponentenversorgung auf Lufthansa Technik

AeroLogic, die gemeinsame Frachtfluggesellschaft von DHL Express und Lufthansa Cargo, setzt ihre vertrauensvolle Partnerschaft mit Lufthansa Technik durch eine langjährige Vereinbarung über umfassende Komponentenleistungen (Total Component Support – TCS®) fort. Der neue Vertrag umfasst die Versorgung für die gesamte Boeing 777F-Flotte – aktuell 16 Maschinen – über einen Zeitraum von zehn Jahren.

Aus Sicht von AeroLogic ist eine stabile und reibungslose Komponentenversorgung die Grundlage einer zuverlässigen Operations für ihre Kunden. Dr. Georg Fanta, Vice President Aircraft Component Services bei Lufthansa Technik, sagt: "Wir sind stolz, unsere Partnerschaft mit AeroLogic für eine Vertragsdauer von weiteren zehn Jahren fortzuführen. Durch unsere operationelle Erfahrung schaffen wir es, die Flotte von AeroLogic für den hart umkämpften Frachtmarkt optimal zu unterstützen."

In Verbindung mit der Komponentenversorgung stellt Lufthansa Technik AeroLogic zudem Prädiktoren über ihre digitale Plattform AVIATAR bereit. Die Prädiktoren optimieren die Komponentenversorgung sowie die operationelle Planung von AeroLogic.


AeroLogic profitiert durch den Total Component Support TCS® Vertrag von einem individuellen Versorgungskonzept, das schnelle und kurze Transportwege möglich macht. Die vereinbarten Leistungen sind speziell auf die Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet, der mit Leipzig und Frankfurt zwei Drehkreuze betreibt. 

Über AeroLogic:
AeroLogic ist eine deutsche Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Schkeuditz und Basis auf dem Flughafen Leipzig/Halle. Sie ist ein Joint Venture zwischen DHL Express und Lufthansa Cargo.

 

 

Über die Lufthansa Technik AG

Der Lufthansa Technik Konzern ist mit rund 35 Tochter- und Beteiligungsunternehmen einer der weltweit führenden Anbieter flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Mehr als 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für den international zertifizierten Instandhaltungs-, Herstellungs- und Entwicklungsbetrieb tätig. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrs-, VIP-und Special Mission-Flugzeuge, Triebwerke, Komponenten und Fahrwerke in den Bereichen digitale Flottenbetreuung, Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation, Ausstattung und Umrüstung sowie die Herstellung von innovativen Kabinenprodukten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Lufthansa Technik AG
Weg beim Jäger 193
22335 Hamburg
Telefon: +49 (40) 50700
Telefax: +49 (40) 5070-8534
http://www.lufthansa-technik.com

Ansprechpartner:
Corporate Communications
Telefon: +49 (40) 5070-3667
Fax: +49 (40) 5070-8534
E-Mail: press.pr@lht.dlh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel